Portal Diskussion:Militär

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: PD:MIL
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen an der Portalseite „Militär“ zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.
Auf dieser Seite werden Abschnitte ab Überschriftenebene 2 automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=--~~~~}} versehen sind.
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

 Wiki-Diskussionseiten Militärgeschichte / Waffen International 
  Discussions:  Military history / Firearms
      Diskussionen:  Militär / Waffen
      Discussions:    Histoire militaire / Armes
      Discussions:    Portal‐ノート:軍事 / 
      Discussioni:     Guerra / Armi da fuoco
      Discussions:     بوابة:الحرب  نقاش البوابة
      Dyskusje:         Militaria / Broń
∑ Interntl. 1 <--> ∑ Interntl. 2

Verlinkung auf Bundeswehr.de[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte. Bis zur Abarbeitung der Liste

In vielen Artikeln über die Bundeswehr sind Verlinkungen auf die Seite bundeswehr.de (aber auch andere Seiten wie luftwaffe.de etc.) zu finden. Aufgrund einer umfassenden Änderung der Internetpräsenz der Bundeswehr verweisen diese Links nicht mehr auf den ursprünglichen Inhalt, sondern im Zweifel auf die Startseite bundeswehr.de. Dadurch werden sie aber auch nicht als tote Links erkannt. Wie gehen wir mit dieser Problematik um? Gruß--LW-Pio (Diskussion) 08:00, 4. Feb. 2020 (CET)[Beantworten]

Ich befürchte, wenn man das voll umfänglich lösen will, bleibt einem nichts anderes übrig, als alle aktuell 1.193 Links im einzelnen zu prüfen und im Zweifelsfalle durch eine Version des Webarchivs zu ersetzen. Die Problematik ist vor kurzem auch schon Thomas Wiegold von Augengeradeaus.net aufgefallen. Hat für die Bundeswehr auch definitiv nicht nur Vorteile, die Umstellung so vorgenommen zu haben. Zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass die ganzen Inhalte gelöscht worden sind… VC10 (Diskussion) 08:17, 4. Feb. 2020 (CET)[Beantworten]
@Godihrdt: Leider wohl doch. Es gab einen kompletten Relaunch. Leider ist das ja wohl auch nur händisch überprüfbar und betrifft nicht nur bundeswehr.de, sondern auch die entsprechenden Seiten von Heer, Luftwaffe, Marine; SKB und die anderen OrgBer bin ich mir nicht sicher. Gibt es eine Möglichkeit sich von einem Bot auf einer entsprechenden Unterseite, evtl. hier im Portal, die fraglichen Artikel auflisten zu lassen, damit man die dann händisch überprüfen kann (ggf. mit einer Ausnahmeliste, das Ganze ähnlich wie beim falschen Datumsformat)? Gruß--LW-Pio (Diskussion) 14:13, 3. Jun. 2020 (CEST)[Beantworten]
WP:Bots/Anfragen. LG, --NiTen (Discworld) 14:41, 8. Jun. 2020 (CEST)[Beantworten]
Wo legen wir den die Ergebnisse am besten ab? Gruß--LW-Pio (Diskussion) 13:53, 3. Dez. 2020 (CET)[Beantworten]
Ich habe jetzt mal hier eine Auflistung der fraglichen Links (zumindest zum Teil, das sind die, die mir in den Sinn kamen) bekommen. Hoffe um Unterstützung und Beteiligung bei der Prüfung und Abarbeitung. Gruß--LW-Pio (Diskussion) 11:28, 2. Feb. 2021 (CET)[Beantworten]

Quelleneignung[Quelltext bearbeiten]

Moin zusammen, wie ist die Meinung zur Verwendung von dem hier als Quelle? Hintergrund der Frage ist das hier, wo aufgrund eines Quellenfehlers, der durch den Ersteller leider nicht bemerkt wurde, ein grundsätzlich vollkommen redundanter Aertikel mit falschen Informationen erstellt wurde. Gruß--LW-Pio (Diskussion) 08:21, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]

Gedruckte Werke sind wohl immer vorzuziehen. Dazu zeigt sich zu vorgenanntem Inhalt nach kurzer Recherche:
  • Henry L. de Zeng, Douglas G. Stankey: Bomber units of the Luftwaffe, 1933-1945 : a reference sourc. Hinckley, Midland 2008, ISBN 1-85780-293-4.
Das heißt natürlich noch gar nichts zur Einschätzung der Publikation, die vermutlich besser nicht als alleinige Quelle genutzt werden sollte. Weder die Autoren, noch der Verlag sind mir aktuell geläufig, der erste Augenschein zur Aufmachung deutet auf eine gewisse anglo-amerikanische Unbekümmertheit im Umgang mit NS-Symbolik auf den Seiten von www.ww2.dk. Dazu könnte man weiter recherchieren.
Auf jeden Fall erscheint mir in solchen Fällen Vorsicht angezeigt und ich halte es für geboten die Informationen mit weiteren Quellen abzugleichen. Falls der Inhalt anderweitig ausreichend reputabel dokumentiert ist, könnte man auch vollig auf die angefragte Quelle verzichten und sich den Aufwand zusätzlicher Recherche sparen.
Grüße --Tom (Diskussion) 10:30, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
P.S. Ich sehe gerade, dass ein Abgleich mit „50 Jahre – Technische Schule der Luftwaffe 1 in Kaufbeuren“ Seite 44, bereits stattgefunden hat und zu einem entsprechenden Ergebnis geführt hat. Im Artikel Waldemar Kluge sollte man wie vorgeschlgen die Informationen weiter verifizieren. LG --Tom (Diskussion) 10:55, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Danke für die Einschätzung, der fragliche Artikel "Waldemar Kluge (General)" ist mittlerweile gelöscht. Mir ist diese Quelle nur schon öfters aufgefallen und ich halte sie persönlich für inakzeptabel und hätte sie gerne auf einer Blacklist. Da dieser Bereich aber nicht mein Kerngebiet ist, frage ich nach. Gruß--LW-Pio (Diskussion) 11:12, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Zur Info: der Kommandeur der Technische Schule der Luftwaffe 1 in Kaufbeuren war Rolf Kluge, welcher am 19. Dezember 1909 geboren wurde, Brigadegeneral (LW) wurde und zum 30. September 1968 ausschied. Es ist also eine andere Person und nicht Waldemar Kluge. Einen Waldemar Kluge als General konnte ich nicht finden. VG.Verifizierer (Diskussion) 11:22, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Ach ja, liebe Kollegen ... ich schlage vor pragmatisch damit umzugehen und den Personenartikel auf die Version[1] von Benutzer:Naronnas zurück zu setzen und würde dazu gern die Meinung von Benutzer:Max-78 lesen.
Den Zirkus mit dem Blacklisting hatten wir schon mal vor gut 10 Jahren. Ich halte es für sinnvoller, wenn wir hier eine Liste der nicht erwünschten Quellen führen, weil das technische Blacklisting eben technisch durchgreift und damit auch die Diskussion zu solchen Quellen behindert. Grüße --Tom (Diskussion) 11:45, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Ich bin noch pragmatischer: Waldemar Kluge ist soweit wieder in Ordnung. Das Ganze war nur der Aufhänger. Das Blacklisting war auch nicht technisch gemeint, sondern so wie du es meintest, als Konsens über die Ungeeignetheit. Also nochmal die Anfrage:
Halten wir die oben genannte Quelle für ungeeignet?
Gruß--LW-Pio (Diskussion) 11:52, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Hallo bester LW-Pio, bevor man über irgend etwas abstimmt, sollte man sich damit befassen, worüber man inhaltlich abstimmt. Einfach mal eben so beipielsweise zu beschließen: „Das ist großer Murks, das wollen wir nicht.“ würde uns nämlich sofort selbst in Zugzwang setzen.
Potentiell sind die Seiten ohne Frage bedenklich, das wird hier niemand bezweifeln.
Bitte schau mal in diese Auswertungen zum
Die Auswertungen haben mich überrascht und weiter bedenklich gestimmt.
Mach doch bitte gleich dazu einen begleitenden Vorschlag, wie wir damit umgehen sollten.
LG --Tom (Diskussion) 12:14, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
P.S. Wir haben ggf. noch offene "alte Verpflichtungen" vergl. VM-Entscheid[2] Koenraad (2015) LG --Tom (Diskussion) 12:32, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Die beiden Autoren Henry L. deZeng IV und Douglas G. Stankey haben ihn ihren beiden veröffentlichten Werken Luftwaffe Officer Career Summaries und Luftwaffe Airfields 1935 - 1945 in der Einleitung die verwendeten Quellen offen gelegt. Unter anderen haben sie unveröffentlichte Unterlagen aus den Archiven der AFHRA (Air Force Historical Research Agency), der NARA (National Archives and Record Administration), des BNA (British National Archives) und des BA-MA (Bundesarchiv-Militärarchiv) verwendet. Dazu kommen noch veröffentlichte Publikationen in großer Zahl. Deshalb gibt es für mich keinen Grund an der Qualität der Infos zu zweifeln. Alles andere, wie die Aufmachung oder ob es eine gedruckte Publikation ist oder nicht, sollte bei der Qualitätsbewertung des Inhalts keine Rolle spielen. Gruß--Max-78 (Diskussion) 14:19, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Bester Max-78! Herzlichen Dank für deine Stellungnahme und die Hinweise zu den Quellenangaben der vorgenannten Autoren.
Leichter wird es mit der Information natürlich nicht. Gerade wenn es sich bei den Inhalten um unveröffentliche Unterlagen aus amerikanischen Archiven handelt, wäre zur Absicherung eine zweite Quelle wünschenswert. Meine Empfehlung an dich ist es zumindest bei Referenzierungen auf die Druckwerke der Autoren zu verweisen. Hast du eine Idee wie man die Inhalte zusätzlich absichern könnte? Du hast sicher Verständnis dafür, wenn die Quellenangaben im Zusammenhang mit ww2.dk auf Unbehagen stoßen. Grüße --Tom (Diskussion) 15:34, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
P.S. Den Autoren Henry L. deZeng IV und Douglas G. Stankey kann man es nicht anlasten, wenn ihre Informationen auf irgendwelchen Webseiten verbreitet werden. Dennoch muss man auch Verständnis dafür aufbringen, wenn zu deren Werken Referenzen oder Rezensionen erfragt werden um die Einhaltung von WP:BLG abzusichern. --Tom (Diskussion) 16:00, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Zu meiner Einschätzung verweise ich gerne auf meinen Beitrag in einer Löschdiskussion 2021: "...Wenn man sich die Weblinks in der Einführung von Luftwaffe Officer Career Summaries anschaut, kann man lesen, welchen Stellenwert die "Literatur"/"Belege" haben. Klar steht so was, wie Lexikon_der_Wehrmacht, das_ritterkreuz.de, etc., drin. Fanpages halt. Eine erforderliche Verknüpfung von Quellen und Personenangaben erfolgt nicht, wodurch die Angaben zu 100% von Fanpages, wie LdW, kommen können...." Und zur Historie der Nutzung des Werkes gab es 2016 auch mal eine Diskussion im Portal Luftwaffe. In der Literaturliste finden sich auch Bücher aus demnicht geeigneten VDM-Verlag. Und bei den aufgeführten Webseiten mit dem öffnenden Hinweis "The following sites were used, in conjunction with more reliable sources, to supplement the database." werden nach meinem Dafürhalten bei 25 Webseiten mindestens 20 Webseiten angegeben, welche als Nachweis einfach nicht geeignet sind. Von daher bin ich eher dabei die Eignung negativ zu bewerten, sehe aber auch eine grundsätzliche Lücke in der Datenlage bzgl. der Luftwaffe der Wehrmacht.Verifizierer (Diskussion) 17:32, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
+1 Lücke zur Datenlage ist ein leider schmerzlicher Hinweis. Bei dieser Stichprobe[3] sehe ich eine PDF-Datei mit 1250 Seiten mit durchschnittlich 12 Personen-Einträgen pro Seite. Auf den Seiten 10–11 sind 6 Einträge zu Galland/Gallant vorhanden, die nur aus Daten bestehen und keine politischen Aussagen beeinhalten. Politisch kann man das als weitgehend unbedenklich ansehen. Die Frage der Vertrauenswürdigkeit der verzeichneten Daten bleibt natürlich; insbesondere weil auch hier der aus ähnlichen Werken altbekannte "Quälgeist" der nicht wissentschaftlich referenzierten Nachweise sichtbar wird. Immerhin ist die quelle für alle offen gelegt; fragt sich also dabei ob Referenzen auf die ggf. nicht einsehbaren Ursprungsquellen in amerikanischen Archiven glaubwürdiger wären. Grüße --Tom (Diskussion) 19:06, 5. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]

grundsätzliches: wer beschäftigt sich schon freiwillig mit Dingen, die ihm/ihr wenig sympatisch sind? Hass oder Liebe sind Motive, sich mit einem Thema zu beschäftigen. Den meisten Leuten sind die Dinge im WK2 ziemlich egal, daher ist es logisch, das sich nur Fans mit diesen Dingen (intensiv) beschäftigen. Die großen Fragen wurden schon von ausgebildeten Historikern beantwortet, (Hobby)Militärhistoriker beschäftigen sich mit Leuten der „dritten“ Ebene abwärts (Leuten, die bei uns hier die Relevanzschwelle gerade mal anstreifen ;-) Es ist daher nicht verwunderlich, wenn es keine unabhängige wissenschaftliche Literatur gibt, sondern nur Fanpages oder Sammlungen von Daten, die mühsam von „Laien“ zusammen getragen werden. Der Hintergrund für deren Tun ist oft eine Verherrlichung des Nazitums oder der deutschen Wehrmacht/Luftwaffe oder am schlimmsten der Waffen-SS. Manchmal auch die Bewunderung über die technischen und organisatorischen Fähigkeiten „der Deutschen“. Zuständig wären heutige Militärhistoriker, die seriösen werden das Thema aber eher meiden um nicht in den Geruch eines Krypto-Nazis zu kommen ;-) Daher: es gibt dazu keine (oder ganz wenige) Literatur oder wissenschaftlich zuverlässige Quellen. Diese disks dreht sich daher immer im Kreis. loool lG --Hannes 24 (Diskussion) 10:10, 28. Okt. 2023 (CEST)[Beantworten]

Kursorische Prüfung der Artikel über Luftwaffen-Offiziere[Quelltext bearbeiten]

Nabend. Ich bin mal oberflächlich durch die erstellten Artikel gegangen und habe wo notwendig einen Überarbeiten-Baustein mit Hinweis auch auf diese Diskussion gesetzt und hoffe auch auf eine Antwort von DerUnfassbarUnfassbare dazu, wo auch immer er sich äußern mag. Auf den von ihm erstellten und ausschließlich über ww2.dk belegten Artikel Viktor von Loßberg (Offizier) wurde mittlerweile ein Löschantrag gestellt.
Eventuell sollte noch jemand über die Marineoffiziere schauen, da fehlen mir die Details. --Godihrdt (Diskussion) 21:32, 31. Okt. 2023 (CET)[Beantworten]

Vielleicht auch für die hiesigen Mitarbeiter relevant: Wikipedia:Redaktion_Geschichte/Qualitätssicherung#Schlachtordnung_der_Britischen-Allierten_Armee_in_der_Schlacht_von_Waterloo. Viele Grüße, --SEM (Diskussion) 11:10, 8. Sep. 2023 (CEST)[Beantworten]

Danke für den Hinweis. Nun mit Eintrag in Portal:Militär/Qualitätssicherung. Der Kollege und Erstautor Benutzer:Mr.Lovecraft kann sich gern hier dazu äußern, wobei auch die Expertise des Portal:Imperialismus und Weltkriege bzw. des Kollegen Benutzer:Prüm zur grundsätzlichen Gestaltung und Formaten von solchen Artikel zu beachten wäre. Grüße --Tom (Diskussion) 11:30, 8. Sep. 2023 (CEST)[Beantworten]
Ich bin für jede sachliche Kritik offen... Was die Gestaltung angeht habe ich mich an der im Artikel angegebenen Literatur orientiert... --Mr.Lovecraft (Diskussion) 11:39, 8. Sep. 2023 (CEST)[Beantworten]
Der Kollege Benutzer:Edmund Ferman hatte u.A. geäußert: „Schlachtordnung ist der falsche Begriff. Bei dieser Aufzählung handelt es sich um die Truppeneinteilung der Armee ....“ Gegebenenfalls müssen wir das vertiefen. Weiter oben hatten wir uns bereits zu Strukturen und Darstellungen von Verbänden unterhalten. --Tom (Diskussion) 11:45, 8. Sep. 2023 (CEST)[Beantworten]
Expertise ist zu viel gesagt @Tom. Ich hatte mal die bisher existierenden Artikel in der Kategorie:Kriegsgliederung oder Schlachtordnung gesammelt, wobei ich nicht alle dieser Artikel super gelungen finde. Ist halt ein ziemlich spezielles Thema. --Prüm  21:17, 8. Sep. 2023 (CEST)[Beantworten]
Meine Aussage hatte überhaupt nichts mit dieser Diskussion zu tun. Mir ging es einzig darum, dem Benutzer klarzumachen, dass richtige Übersetzungen von Order of Battle nicht mit richtigen Fachbegriffen übereinstimmen müssen. Und eine solche Aufzählung ist weder eine Liste noch ein Artikel.--Edmund (Diskussion) 22:14, 8. Sep. 2023 (CEST)[Beantworten]
Bezüglich des Prozederes ist hier zubeachten, dass die Kollegen der Redaktion Geschichte die Causa in deren Quelitätssicherung im Abschnitt der Löschkandidaten führen und eventuell beabsichtigen, die Löschung portalintern ohne weitere Beteiligung der Community zu betreiben. Ich hatte kurz auf die gleichzeitige Befassung in der der hiesigen Portal:Militär/Qualitätssicherung hingewiesen ohne ausdrücklich zur Führung bei den Löschkandiaten zu protestieren.
Es könnte ja sein, dass wir hier auch zu der Meinung kommen einem etwaigen Löschantrag zuzustimmen. Grüße --Tom (Diskussion) 10:50, 9. Sep. 2023 (CEST)[Beantworten]
Vielleicht sollte man eine Stufe zugrückgehen (oder tiefer, je nach Sichtweite) und uns ansehen, ob der unbelegte Artikel Schlachtordnung denn den tatsächlichen Sachstand widerspiegelt. Den LA auf obigen Artikel halte ich für verfrüht. Grundsätzlich scheint mir dies aber kein Thema zu sein, bei der wir nicht zu einem Konsens kommen können. (nicht signierter Beitrag von Matthiasb (Diskussion | Beiträge) 15:17, 9. Sep. 2023 (CEST))[Beantworten]

Aufgrund der grundsätzlichen Kritik in der Löschdiskussion der Redaktion Geschichte habe ich den Artikel jetzt gelöscht (wobei der Inhalt zur weiteren Auswertung und Nutzung bei Bedarf im BNR wiederhergestellt werden kann). Die dortige Diskussion wird dann gleich unter Wikipedia:Redaktion Geschichte/Qualitätssicherung/Archiv/Löschkandidaten 2023–2027 archiviert. Da in dem Diskussionsabschnitt hier grundsätzlichere Gedanken geäußert werden, so zuletzt von Matthias, würde ich den Abschnitt hier von mir aus noch nicht archivieren. Viele Grüße allerseits, DerMaxdorfer (Diskussion) 11:36, 30. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Puma (Schützenpanzer): Gewicht mit modularer Zusatzpanzerung?[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

bei Technik steht unter Schutz:

„Die Schutzstufe C (combat) wird mit modular anzubringenden Zusatzpanzerungen erreicht […] Gegenüber dem Vorserienmodell sind die Serienfahrzeuge in Schutzstufe C mit einer Reaktivpanzerung (ERA) von Dynamit Nobel Defence ausgestattet. Weitere Seitenschürzen verdecken bis zur Mitte der Laufrollen das Laufwerk. Insgesamt wurden 342 Sätze von der Bundeswehr beschafft. Das Gewicht pro Satz beträgt 1 t und enthält 500 kg Sprengstoff. Die Montagezeit wird mit 3 bis 4 Stunden angegeben.“

In der Infobox heißt es:

„Schutzstufe A = 31,45 Tonnen
Schutzstufe C = 41 Tonnen
maximal 43 Tonnen“

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass das so gemeint ist, dass nur die ERA allein 1 t wiegt (inkl. 500 kg Sprengstoff). Und insgesamt, also die eigentliche Zusatzpanzerung plus die ERA, beträgt das zusätzliche Gewicht der Schutzstufe C etwa 10 t, richtig?

Ich möchte da nur ganz sicher gehen und nicht einfach etwas ändern… 🙂

--Molekularbiologe (Diskussion) 21:51, 19. Okt. 2023 (CEST)[Beantworten]

Berechtigte Frage, mir ist nur nicht ganz klar, warum das hier geklärt werden soll statt auf der Diskussionsseite des Artikels? 🤔 --Godihrdt (Diskussion) 07:40, 20. Okt. 2023 (CEST)[Beantworten]
Ich dachte mir, die Diskussionsseite des Portals Militär sei der passende Ort für eine Frage bzgl. eines Militärfahrzeugs. Und da man mir hier bereits bei einer Frage zum GTK Boxer toll geantwortet hat, dachte ich mir, ich frage die fachkundigen Leute, die sich hier rumtreiben, einfach wieder. 😊 --Molekularbiologe (Diskussion) 16:06, 20. Okt. 2023 (CEST)[Beantworten]
Wie waere es in der Zukunft mit Frage auf der Diskussionsseite des Artikels und Hinweis auf die Disk hier im Portal?--KlauRau (Diskussion) 17:09, 20. Okt. 2023 (CEST)[Beantworten]
Jop, ganz ohne Abschnitt auf der Disk ist das nicht so dolle… Vielleicht kennt ja einer der Autoren schon die Antwort und ist nur nicht über diese Widersprüchlichkeit gestolpert bisher. --Godihrdt (Diskussion) 17:12, 20. Okt. 2023 (CEST)[Beantworten]
Ich versuch’s mir zu merken… Frage auf der Diskussionsseite des entsprechenden Artikels einstellen und hier in der Portaldiskussion einen Hinweis auf die Frage posten. 💡 Ich schreib’ dann mal schnell ’nen Verweis auf die Diskussionsseite vom Puma… --Molekularbiologe (Diskussion) 19:51, 20. Okt. 2023 (CEST)[Beantworten]

Seenotstaffeln der Wehrmacht[Quelltext bearbeiten]

Ich bin gerade über den Artikel Seenotstaffeln der Wehrmacht gestolpert, der durchaus interessant sein könnte, aber leider sehr schlecht strukturiert ist, siehe Diskussion:Seenotstaffeln der Wehrmacht.--Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 13:12, 15. Nov. 2023 (CET)[Beantworten]

Volle Zustimmung, dass da noch Luft nach oben ist, aber der Artikel ist auch nicht so schlecht, dass er nicht so im ANR verbleiben kann. Aber Danke fuer den Hinweis, vielleicht findet sich ja jemand, um da noch ein wenig nachzuarbeiten--KlauRau (Diskussion) 16:25, 15. Nov. 2023 (CET)[Beantworten]

Panzerfahrwerk[Quelltext bearbeiten]

Bei BAT-M steht, er basiere auf GT-T und T-54. Die BAT und der Panzer haben 5 Laufrollen ohne Stutzrollen, wobei beim T-54 eine deutliche Lücke nach der ersten Laufrolle ist, bei der BAT nicht. Der GT-T hat jedoch 6 Laufrollen. In der Sowjetunion wurde ja selten was neu erfunden, vielmehr Motoren, Fahrwerke usw. weiterverwendet und modifiziert. Sind die drei wirklich verwandt? --18:55, 10. Dez. 2023 (CET)

Bei BAT-M steht, dass er auf dem AT-T und T-54 basiert. Der GT-T hat ein vollkommen anderes Fahrwerk und basiert auf dem PT-76 bzw. BTR-50. Ansonsten basiert der AT-T tatsächlich auf dem T-54. Die Wanne wurde um 180o gedreht, der Motor hat weniger Leistung, aber ansonsten sind die Chassis ziemlich gleich. Es gibt sogar mit der P-40 eine Fahrwerksvariante mit 7 Laufrollen je Seite. Im Regelfall wurden tatsächlich einmal entwickelte Fahrwerke auch für andere Fahrzeugtypen weiterverwendet bzw. von vornherein in (leicht) unterschiedlichen Varianten verwendet. --Kiew86 (Diskussion) 19:44, 8. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Deutschland schickt Skynex-System an Ukraine[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, kann bitte jemand einen Artikel zu Skynex anlegen, damit die Leserschaft verstehen kann was das ist? --80.187.113.219 17:09, 6. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Moin. Kann ich machen. Mastertom211 (Diskussion) 17:25, 10. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Update: Nach Rücksprache mit dem Hersteller Rheinmetall hat man mir von dort die Erlaubnis erteilt, Bilder zum System aus einer Unternehmensbroschüre in einem Wikipedia-Artikel zu verwenden. Ich habe nun eine Rückmeldung eines Admins auf Wikimedia Commons, wonach eine Verwendung der Bilder nicht erwünscht sei. Zudem würde ein Artikel, der überwiegend auf einer Werbebroschüre basiert, wohl nicht den Wikipedia-Anforderungen genügen. Das Problem ist, dass es bei einem derart neuen System keine unabhängigen Quellen von Unbeteiligten gibt. Das erscheint auch mir problematisch. Wo zieht man da die Grenzen zur Werbung für ein Produkt?. Ich weiß daher nicht, ob es derzeit Sinn macht, damit weiterzumachen. Alternativ wäre ein sehr kurzer Artikel mit einer Kurzbeschreibung ohne große Bebilderung. Gruß Mastertom211 (Diskussion) 07:22, 12. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Merkwürdige Entscheidung seitens des Commons-Admins, wenn du doch die Erlaubnis hast? Was war da die Begründung? Uns ist doch bei Bilderspenden in der Regel egal, aus welchen Motiven die gespendet wurden. Wirklich unabhängige Quellen habe ich auch nicht, da die jeweiligen Artikel auch größtenteils auf RM-Pressemitteilungen beruhen, aber es gab immerhin ein paar Meldungen in der ESuT: [4] und [5]. Viele Grüße, --SEM (Diskussion) 10:11, 12. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Die Antwort des Admins macht aus meiner Sicht keinen Sinn, weil du, @Mastertom211 ja gar nichts zu einer Lizenz geschrieben hast. Solange du von Rheinmetall die schriftliche Zustimmung hast, dass du deren Bilder verwenden darfst, kannst du sie meiner Meinung nach auch auf Commons hochladen, danach muss dann wahrscheinlich einer der Administratoren die Freigabe von Rheinmetall entsprechend ergänzen. Für das andere bestehende Problem habe ich allerdings keine Antwort… --Godihrdt (Diskussion) 10:33, 12. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Danke für den Link, doch, das ergibt dann Sinn. Rheinmetall hat die Bilder nicht unter eine freie Lizenz gestellt (allenfalls wäre die Frage, ob sie damit einverstanden wären, aber wahrscheinlich nicht), sondern erlaubt, sie für einen Wikipedia-Artikel zu verwenden. Commons-Bilder können aber auch für vielerlei andere Zwecke verwendet werden.--SEM (Diskussion) 10:37, 12. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Ah ok, danke für die Erklärung! --Godihrdt (Diskussion) 10:39, 12. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Indonesian air force air defense weapon systems on display
Frage an Mastertom211 das sieht so ähnlich aus, bzw. wo ist der Unterschied zur neuesten Variante von en:Skyshield oder Oerlikon Skyranger? Anscheinend ist MANTIS (Flugabwehrsystem) von der BW ausgemustert? --80.187.115.245 17:13, 13. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Die MANTIS wurden an die Slowakei abgegeben, ja: https://www.bundeswehr.de/de/aktuelles/meldungen/mantis-waffensysteme-an-slowakei-abgegeben-5708896. --SEM (Diskussion) 23:38, 13. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Moin. Naja, so wie ich die Unterlagen sehe, sind die Systeme alle in irgendeiner Form netzwerkfähig. Skyranger ist nach dem Beitrag eher ein fahrzeugbasiertes, mobiles System. Die anderen sind klassische, ortsfeste Objektverteidigungssysteme. Skynex ist optisch wegen der gleichen, möglichen Waffensysteme auf den ersten Blick ähnlich wie Skyshield und auch das ältere Skyguard-System. So wie ich die Broschüre von Rheinmetall lese, wurde Skynex rund um die neue Feuerleitsoftware Skymaster und den daraus resultierenden, größeren Netzwerkfähigkeiten entwickelt, statt um die Radare wie bislang. Darin sollen auch alle älteren Systeme inklusive deren Waffenstationen unbegrenzt integrierbar sein. Skyshield und Skynex nutzen zwar beide den X-Band-Radar X-TAR 3D, der wohl bis zu 50 Ziele gleichzeitig verfolgen kann. Das Skynex hat aber zudem eine weitere Sensoreinheit in der Basisausstattung, mit der bis zu 150 Zielerfassungen zeitgleich möglich sein sollen. Außerdem soll eine Leitstation nun 12 statt bisher 4 Waffenstationen steuern können. Die Reichweite der Kanonen ist mit 4000 m ausreichend, aber nicht überragend. Auch die für 2025 bzw. 2026 angekündigten, zusätzlich möglichen Laserwaffenstationen und das Skyknight-Raketensystem sind ja nicht wirklich bahnbrechend neue Entwicklungen, vergrößern aber sicher den Wirkungsradius. Skyknight soll je nach Zielgröße alles bis 6000 m und Größeres bis 10.000 m bekämpfen können. Dies alles soll natürlich auch für Boden-Boden-Raketen sowie anfliegende Artillerie- und Mörsermunition gelten, wobei bis zu 80 Raketen zeitgleich steuerbar sein sollen. Entsprechende Angaben für die Laser sind nicht angegeben, dürften insgesamt aber ähnlich sein. All das ist aber halt aus der Eigenwerbung entnommen und entsprechend mit Vorsicht zu genießen. Insgesamt ist es wohl eher eine modernere Weiterentwicklung als etwas komplett Neues, was ja auch kaum zu erwarten war. Meine Meinung ist: Gut, aber wohl nicht der berühmte Gamechanger für die Ukraine, wie er von manchen Medien bereits hochstilisiert wird. Mastertom211 (Diskussion) 12:35, 16. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Formatvorlage: Schlacht[Quelltext bearbeiten]

Ich habe mal eine Formatvorlage erstellt und würde gern mal ein paar Meinungen dazu hören. Was kann man daran noch verbessern, ist es überhaupt gewünscht usw. --Mr.Lovecraft (Diskussion) 12:50, 10. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Sieht gut aus. Vllt als Verbesserung den Abschnitt Anmerkungen/Bemerkungen vor den Abschnitt Literatur setzen. Gruß --DerwahreStinkstiefel (Diskussion) 11:54, 13. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Ist erledigt... Ich warte aber noch ein wenig ab mal sehen ob es noch andere Reaktionen gibt. Kannst ja andere mal drauf aufmerksam machen... --Mr.Lovecraft (Diskussion) 16:35, 13. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
@DerwahreStinkstiefel weißt du wie man die Formatvorlage an den entsprechenden Ort verschiebt ? Oder kannst du das vielleicht für mich übernehmen wenn es nicht zu viele Umstände macht ?
Gruß --Mr.Lovecraft (Diskussion) 16:57, 26. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Was soll das denn? Du verwendest die Infobox Militärischer Konflikt. Was und worin besteht die Weiterentwicklung? Ich sehe keinen Sinn, in dem, was du da anzetteln willst! Verwende die Infobox und gut ist! --Edmund (Diskussion) 21:27, 26. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Guten Morgen. Erster Punkt wäre die Umbennenung in Wikipedia:Formatvorlage Schlacht und einfügen der Kategorie:Wikipedia:Formatvorlage und Kategorie:Portal:Militär. Der Nächste Punkt wäre, ob eine Formatvorlage für Schlachten hier überhaupt gewollt ist? Gruß --DerwahreStinkstiefel (Diskussion) 09:49, 27. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Dir auch guten Morgen. Deswegen hatte ich das ja hier reingestellt, aber bisher kam ausser von dir ja keine Reaktion. Ich glaube ich werde das nochmal bei der Geschichtsredaktion posten. --Mr.Lovecraft (Diskussion) 11:04, 27. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Hmm, skeptisch. Viele dieser Punkte sind für sich gesehen schwierig oder werden schwierig, wenn sie ins Korsett einer Vorlage gepresst werden: Jede der Überschriften ist im Wording evtl. unpassend - Hintergrund ggf. mangels Quellen nicht bekannt, Schlachtordnung nicht bekannt oder schwierig zu klären, Verluste sind immer historisch einzuordnen (das ist schon ein Problem bei der Infobox). Anmerkungen finde ich ganz schlimm, weil das dann gerne für irrelevante Triviaergänzungen genutzt wird, z. B. weil eine kontroverse schwedische Metalband ein Lied darüber gemacht (Fanboy-Alert) hat oder es eine wilde Anekdote, schlimmstenfalls aus grauer Militarialiteratur, gibt. Das fordert solchen Quatsch geradezu heraus. Es würde mich wundern, wenn es aus dem Portal Geschichte dafür Zustimmung gäbe. Grüße --Sebastiano Mugnaio (Diskussion) 11:16, 27. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
@Sebastiano Mugnaio Es darf gern zu jedem Abschnitt noch etwas hinzugefügt werden. Wie z.b. das der Abschnitt Anmerkungen nicht für solche Triviaergänzungen, die ich im übrigen ebenfalls ganz schlimm finde, bestimmt ist. --Mr.Lovecraft (Diskussion) 11:51, 27. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Ich würde ihn ganz weglassen; entweder es gehört in den Text oder nicht. Ansonsten kann man kleine Details auch in Nachweisen verstecken (das ist zumindest wissenschaftliche Praxis ^^). Wenn man die Abschnitte durch andere Begriffe ergänzt, die vielleicht hier und da besser passen, bleibt die übergreifende Frage, was man durch die Vorlage gewinnt, siehe die Anmerkung von @Palastwache in der Redaktion Geschichte. Ich will auch gar nicht die Mühe schmälern, fürchte aber, dass der Benefit zu überschaubar ist. Leider wird jetzt an zwei Orten diskutiert. Grüße --Sebastiano Mugnaio (Diskussion) 20:10, 27. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Ich halte davon ehrlich gesagt überhaupt nichts, wenn das auf in der Praxis weitgehend verbindliche Vorlage bzw. Format hinausläuft in das dann alle Schlachtenartikel gepresst werden. Wir haben schon mehr als genug Artikelbürokratie, die auch schon ausreichend nervt.--Kmhkmh (Diskussion) 07:04, 31. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Ausbaufähig[Quelltext bearbeiten]

Hallo liebes Portal Militär, ich brauche eure Hilfe. Könnt ihr die Übersicht im Portal:Deutsches Kaiserreich/Militär und Militarismus vervollständigen, also Artikel bedeutender Militärs, Organisationen und Ereignisse auflisten? Zum Ersten Weltkrieg gibt es übrigens eine eigene Unterseite, nur um Dopplungen zu vermeiden. Vielen Dank im Voraus --Vive la France2 (Diskussion) 20:24, 29. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Weder zum Wort „Tschechenigel“ noch zu „Panzerigel“ finde ich bei Google Books Quellen vor dem Zweiten Weltkrieg. Kennt jemand zeitgenössische Quellen und kann sagen, wie diese Elemente ursprünglich bezeichnet wurden? Oder gibt es die Begriffe doch schon früher? --ChickSR (Diskussion) 10:07, 31. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Hallo @ChickSR,
naturgemäß finden sich keine Spuren vor den 1930iger Jahren, da die systematische Mechanisierung der Streitkräfte erst in dieser Epoche begann. Ohne Panzer, keine Panzersperren.
Die technische Ausführung solcher Hemm- und Sperr-Vorrichtungen war in den europäischen Ländern sehr unterschiedlich. Doch eines ist bis heute im Grundsatz geblieben. Diese Konstruktionen, sollen den Kräften, die eine Linie sichern ausreichend Zeit verschaffen, ein gepanzertes Fahrzeug oder eine Gruppe dieser Fahrzeuge zu bekämpfen. Eine Anlage ist nur sinnvoll wenn diese auch bewacht werden kann. Naturgemäß erkannte man auch, dass Fahrzeug, welche auf dies Sperreinrichtungen auffuhren, oft die schwächer gepanzerte Unterseite präsentierten. Diese war leichter zu bekämpfen, was vorteilhaft war. Neben dem Band von Lippmann gibt es noch weitere einzelne Veröffentlichungen, die weiterhelfen können.
Da müsste ich erstmal sehen. Krähenfüße sind ein wenig geeignter Vergleich. Diese richten sich gegen Menschen oder Tiere. Vielleicht ist die Tschechische Wiki eine gute Quelle. --Reisender.ab (Diskussion) 21:18, 31. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Vielen Dank! Tschechischsprachige Quellen habe ich ebenfalls durchsucht, der vermutlich aus dem Deutschen übersetzte Begriff „český ježek“ findet sich erst viel später. Ob es wohl deutsche Propagandaquellen gibt, nachdem die tschechoslowakischen Barrieren erbeutet wurden? Irgendwie müssen sie ja bezeichnet worden sein. --ChickSR (Diskussion) 22:36, 31. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Im Tschechischen heißt das Rozsocháč, Tschechenigel ist nur der deutsche Begriff. Der Erfinder František Kašík hat nebenan einen Artikel. --Ralf Roletschek (Diskussion) 10:37, 1. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
In diese Richtung habe ich schon gesucht. Zu „rozsocháč“ findet man in der digitalen Staatsbibliothek ([6]) auch zeitgenössische Erwähnungen. Aber wie es zum „Igel“ kam, müsste man noch herausfinden. --ChickSR (Diskussion) 10:43, 1. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Wenn der Panzer drauffährt, tuts weh, wenn der Mensch auf einen Igel tritt, ebenfalls. Ein Tscheche hats erfunden, also das ist doch eigentlich selbsterklärend. Das tschechische Wort läßt sich nicht klar in andere Sprachen übersetzen. --Ralf Roletschek (Diskussion) 12:48, 1. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Das stimmt. Trotzdem wäre es gut zu wissen, woher die Bezeichnung „Tschechenigel“ kommt. Dazu finde ich einfach nichts. --ChickSR (Diskussion) 13:15, 1. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Hallo @ChickSR, ich vermute, Du hast irgendeine Idee? Ein Hinweis wäre dann die Beschreibung im vom Kollegen Roletschek genannten Artikel : "Er behält seine Funktion auch dann bei, wenn er durch eine Explosion aus nächster Nähe "umgeworfen" wird." und wenn man sich damit beschäftigt wie ein Igel sich schützt, ist die Assoziation naheliegend. Oder was ist Deine Vorstellung? --Reisender.ab (Diskussion) 22:09, 1. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
In dem Zusammenhang einfach mal zum Vergleich: Belgisches Tor - oft geht es einfach, bei der deutschen Bezeichnung, um eine deskriptive Begrifflichkeit. Oder Drachenzähne. Ich denke die Herkunft solch deskriptiver Begrifflichkeiten ist schwer nachzuvollziehen. Das hat irgendwann jemand in den Raum gestellt und dann fanden andere das gut und es wurde mehr und mehr verwendet. Den tschechoslowakischen Namen konnte bei der Wehrmacht vermutlich keiner richtig aussprechen, noch wusste jemand was er bedeutet. --Reisender.ab (Diskussion) 22:19, 1. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Danke für die Ideen. Aber es ist eben nicht klar, ob der Begriff vor 1945, also in der Wehrmacht schon verwendet wurde. Laut Google Books nicht, aber dort steht auch nicht alles. --ChickSR (Diskussion) 23:11, 1. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Welche Lehre könnte man aus „vor 1945, also in der Wehrmacht“ ziehen? --80.187.112.183 08:07, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Gute Frage, warum ist das von Bedeutung? --Reisender.ab (Diskussion) 08:22, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Das ist eine grundlegende Information der Wortgeschichte, die in keinem Artikel fehlen sollte, vor allem nicht bei einem so interessanten Wort. --ChickSR (Diskussion) 09:27, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
P.S.: Habe die Frage der IP nicht gesehen, die interessiert mich nicht. Es geht nur darum, wann es geprägt wurde. Und ich wiederhole nochmal die Ausgangsfrage: Wenn jemand zeitgenössische Quellen zur Erbeutung der Elemente durch die Wehrmacht hat, sollte darin auch stehen, wie sie heißen. --ChickSR (Diskussion) 09:28, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Naja, das geht in Richtung Original-Research und wenn Du etwas Erfahrungen mit den Kollegen vom Portal Geschichte und Nationalsozialismus hast, dürfte Dir klar sein, dass wir hier versuchen so etwas in jedem Fall zu vermeiden. Sorry wir arbeiten da mit Sekundär-Literatur und die Spur wann der Begriff von wem geprägt wurde, ist da weniger Thema, da geht es ehr darum, wie und wo solche Sperreinrichtungen eingesetzt wurden. Vermutlich ist es bei der Begrifflichkeit Krähenfuß einfacher, den das ist ja wohl eindeutig deskriptiv, aber wer hat's erfunden, steht da glaube ich auch nicht ;-). Aus meiner Sicht gibt die Begrifflichkeit Tschechenigel halt da auch nicht viel mehr her, das ist TF, wenn man versucht da was reinzuinterpretieren, selbst wenn man irgendwann erste Belege finden würde. Insofern für mich Waste-of-Time, aber wer weiß, was Du noch so findest. --Reisender.ab (Diskussion) 09:39, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Eh klar. Es wäre keine TF, die historische Bezeichnung der in der Tschechoslowakei erfundenen Barrieren im Artikel darzustellen, wenn es eine gibt. Und natürlich werde ich keine Wortgeschichte erfinden, wenn es dazu keine Sekundärquelle gibt. --ChickSR (Diskussion) 09:48, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Es wird kaum möglich sein, die historische Bezeichnung zu erklären. Es gibt manchmal im Tschechischen mehrere Wörter für ein deutsches (sie kennen sieben Übersetzungen für das deutsche "Liebe"), manchmal ist es auch andersrum. Rozsocháč kann man mit Heugabel, verstreut herumliegend oder Aufreißer übersetzen. Vielleicht kann @-jkb-: da etwas mehr zu sagen? --Ralf Roletschek (Diskussion) 09:57, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Es geht vor allem darum, wie die Teile in deutschsprachigen Quellen der Zeit genannt wurden. Da könnte also auch jemand helfen, der die Quellen zur Tschechoslowakei 1938 kennt. --ChickSR (Diskussion) 09:59, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Das wird nicht die Frage beanworten woher der Begriff kommt, wie Du oben geschrieben hast. --Reisender.ab (Diskussion) 10:30, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Die Frage kann WP nicht beantworten, historische Bezeichnungen können dargestellt werden, nur darum geht es. --ChickSR (Diskussion) 10:43, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
@Ralf Roletschek, das Wort hat leider noch nicht mal einen Wiktionary-Eintrag. Das Wort wird hier [7] als Übersetzung für „Spanischer Reiter“ oder „Gabelwurfspieß“ angegeben. --ChickSR (Diskussion) 11:14, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Hallo ChicSR was willst du erreichen?
Bevor du hier Fragen stellst, solltest du zumindest die Angaben und Belege des Artikels gelesen haben. Siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tschechenigel#cite_note-rpi-1
Darin wird erläutert; es ist unnütz hier Kollgen nach bekanntem Wissen erneut zu befragen. Bitte vermeide
Wikipedia:Störe Wikipedia nicht, um etwas zu beweisen. --80.187.113.66 12:39, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Ich habe diese Quelle selbst eingefügt, darin steht nichts zu meiner Frage. Bitte lies meine Frage oben nochmal. --ChickSR (Diskussion) 12:53, 2. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]

Darstellung der militärischen Einsatzorte auf einer Welt-Atlaskarte.[Quelltext bearbeiten]

Um die Einsatzorte der "Weltmächte" Rußland und USA besser vergleichen zu können, wäre die Darstellung der Einsatzorte auf einer Weltkarte, wie bei USA, sehr hilfreich. --2003:E4:5F1B:1400:ADDA:4B59:3CAB:FC47 09:38, 1. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]

Schon fertig. Einfach Vorlage in gewünschen Artikel oder Kategorien nutzen:
  • {{Hinweis Seiten-Koordinaten |linked=1}}
Ansonsten WP:Kartenwerkstatt oder WP:Fotowerkstatt oder PD:MIL. LG 80.187.112.194 10:21, 1. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]

Lemmatitel-Chaos bei Lemmata zum Thema Streitkräfte[Quelltext bearbeiten]

habe die Kategorie Kategorie:Streitkräfte erstellt und gefüllt

und nun hier Kategorie Diskussion:Streitkräfte

meine Kritik an der beliebigen Lemma-Titel-Wahl formuliert

hat jemand ne Idee welche Version die sinnvollste ist

ich jedenfalls finde eine Vereinheitlichung sinnvoll

Gruß

--Über-Blick (Diskussion) 18:53, 4. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]

Mir scheint schon viel dadurch gewonnen, dass in der Kategorie die Artikel nach Ländernamen erfolgreich alphabetisch sortiert sind. Mehr zu erwarten, sehe ich bei der Buntheit des Weltgeschehens als hoffnungslos an. --Brühl (Diskussion) 18:11, 5. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]

@ Brühl das Erstellen und einsortieren hat mich einige Stunden Lebenszeit gekostet
und nun sind noch einige Arbeiten zu erledigen, vielleicht kannst du ja dabei helfen.

in der Liste der Streitkräfte fehlt noch Streitkräfte Burkina Fasos - kommst du mit dieser komplexen Tabelle klar, kannst du das bitte ergänzen?

werde ich nun noch den bisher nur im Lemma Guinea als Absatz bestehende Kapitel zu den "Streitkräfte" via Importwunsch auf meine BKL verschieben lassen, um dann daraus wie bei allen anderen Ländern, einen eigenständigen Artikel zu machen das bisher niemand auf meinen Hinweis Diskussion:Guinea#Streitkräfte reagiert hat und ich mich nun noch mal erkundigt habe Benutzerin_Diskussion:Lómelinde#Hallo_Lómelinde wie das geht.

Gruß --Über-Blick (Diskussion) 03:38, 6. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]

Streitkräfte speziell waren bislang noch nie meine Baustelle. Auf das Thema bin ich nur gekommen, weil konkret Senegal eine Baustelle ist, auf die ich mich etwas eingefuchst habe. Meine momentane Hauptbaustelle sind Bürgermeister in Hessen, die mich noch eine Weile in Anspruch nehmen dürfte zu Lasten aller meiner anderen Themen. Gleichwohl habe ich eben mal geschaut, was mit Streitkräfte Guineas los ist, und die Versionsgeschichte ist delikat: es gab mal einen Artikel, der 2010 nach einigem Hin und Her durch eine Weiterleitung auf Guinea ersetzt worden war. --Brühl (Diskussion) 13:41, 6. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
Mir ist der Begriff "Streit-Kräfte" ähnlich aufgestoßen, wie die im Kontext professionellen Tötens euphemistisch verwendeten Begriffe Engagement und Operation. Und dann habe ich festgestellt das es massig Lemmata gibt aber keine Kategorie. Und das mir ja um Übersichtlichkeit geht habe ich dann die Kategorie erstellt. Hatte die Dimension unterschätzt. Hab es dann aber durchgezogen. Nun gibt es eben noch die Reste abzuarbeiten. --Über-Blick (Diskussion) 16:15, 6. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]

Wunschartikel Pavesi P4[Quelltext bearbeiten]

Den Pavesi P4 möchte ich hier als Wunschartikel anfragen. Mit freundlichen Grüßen aus Niedersachsen. --80.187.112.41 19:05, 10. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]

Servus. Kann mich dessen gern annehmen. --Kanthe (Diskussion) 06:42, 21. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]
And its done: Pavesi P4. --Kanthe (Diskussion) 14:16, 21. Feb. 2024 (CET)[Beantworten]

Frage zum Inhalt in AN/SQR-19[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Mir ist gerade der formal ziemlich schlechte Artikel AN/SQR-19 aufgefallen. Zunächst einmal war da eine Vermischung von Funktechnikbegriffen mit der hier relevanten Akustik vorhanden (Spezial:Diff/238990613/242766175). Außerdem sieht der Text nahezu unbelegt aus, da keine Einzelnachweise notiert sind, ich hatte schon das Setzen eines "Nachweise fehlen"-Bausteins in den Fingern. In der History ist allerdings 2008 ein Verweis auf Jane's Underwater Warfare Systems zu finden. Kann hier jemand damit einmal die Inhalte, insbesondere die technischen Angaben, nachprüfen und ggf. eine korrekte Zitierung mit ISBN und Ausgabe bauen? Grüße, Grand-Duc ist kein Großherzog (Diskussion) 12:19, 3. Mär. 2024 (CET)[Beantworten]

Moin,
nach meiner ganz dunklen Erinnerung gibt es auch beim Sonar (akustische) Frequenzbereiche, die als "high", "medium" oder "low frequency" bezeichnet werden, natürlich anders definiert als im elektromagnetischen Spektrum. Das Jane's Buch habe ich leider nicht verfügbar, aber ich grabe 'mal in anderer Literatur. Ansonsten hat globalsecurity.org etwas - wenn auch nicht viel mehr als FAS - zu diesem Schleppsonar. [8].
Im Übrigen ist das AN/SQR-19 auch schon wieder veraltet. MfG, --Rudolf C22 (Diskussion) 17:11, 3. Mär. 2024 (CET)[Beantworten]
Das mit den unterschiedlichen Frequenzbereichen ist logisch (und allen Tom-Clancy- und Patrick-Robinson-Lesern sicherlich bekannt), dennoch sind Ausdrücke wie Längstwelle, Kurzwelle und Mittelwelle (wurden gemäß Diff zuvor verwendet und verlinkt) deutsche Fachausdrücke für elektromagnetische Funktechnik, die in einem Sonar-Artikel nichts verloren haben. Danke für das Literaturprüfen! Grüße, Grand-Duc ist kein Großherzog (Diskussion) 17:28, 3. Mär. 2024 (CET)[Beantworten]
Moin,
ich habe einen englischen Text unten aus meinen Regalen ausgegraben, ein altes Standardwerk des USNI. Darin gibt es auch Aussagen zu den Frequenzbändern. Im Moment ist meine Zeit leider nur wenig planbar. Ich bemühe mich, den Artikel ASAP zu ergänzen. Einen erfolgreichen Tag wünscht Dir --Rudolf C22 (Diskussion) 09:28, 4. Mär. 2024 (CET)[Beantworten]

Moin,
Done. Ein paar Details und Kleinigkeiten fehlen zwar noch und die Varianten - auch bei anderen Streitkräften, die z.T. andere Designatoren haben, könnten noch besser herausgearbeitet werden, aber da werden die Quelle ganz dünn. Auch wann im Prozeß des Zerfalls dieses aufgeblähten Mischwarenladens Gould die Fertigung der Sonare an Marietta überging - also ob es in Versuch die Insolvenz abzuwenden - vorher verkauft oder ob es erst später verkauft wurde, um die Auflagen einer Regierungsgenehmigung für die Übernahme durch eine japanische Firma zu erfüllen, das konnte ich nicht mit letzter Gewißheit klären. Die Superlative, wie z.B. modernstes System und „längster Assembler-Code“ habe ich herausgenommen. Jedes neue system ist (sollte) zum Zeitpunkt der Entwicklung auf der Höhe der Zeit (sein). Also, ich denke, fürs Erste sollte es reichen. MfG, RC22 --Rudolf C22 (Diskussion) 22:38, 10. Mär. 2024 (CET)[Beantworten]

Ich habe die Ergänzungen sehr gerne gelesen, danke dir!! Liebe Grüße, Grand-Duc ist kein Großherzog (Diskussion) 22:50, 10. Mär. 2024 (CET)[Beantworten]

Kriegsbauprogramm[Quelltext bearbeiten]

Ich bin auf das Wort Kriegsbauprogramm gestoßen und stelle fest, dass es sowas zwar in beiden Weltkriegen und in verschiedenen Nationen gegeben hat, aber wohl ausschließlich bei der Marine, nicht bei Flugzeugen oder Panzern. Teilweise sind die Programme auch mit Datum oder Nummer konkretisiert. Es handelt sich demnach um ein Kategorie:Rüstungsprogramm. Vielleicht hat jemand Lust, da mal drauf zu schauen und die Bezüge gegebenenfalls zu verlinken. --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 06:30, 7. Mär. 2024 (CET)[Beantworten]

Wunschartikel M76 Otter[Quelltext bearbeiten]

Den M76 Otter möchte ich hier als Wunschartikel in der deutschen Wikipedia anfragen, weil er bisher nur in en:M76 Otter beschrieben wurde. Mit freundlichen Grüßen aus Niedersachsen. --80.187.115.50 15:10, 17. Mär. 2024 (CET)[Beantworten]

Wikipedia:Löschkandidaten/25. März 2024#Kategorien --HH58 (Diskussion) 06:59, 26. Mär. 2024 (CET)[Beantworten]

Hallo zusammen, wenn Ihr Experten wollt, solltet Ihr mal in den Portalen nachsehen, wer den da als Bearbeiter angemeldet ist, dann könntet Ihr auch mal jemanden anpingen. Nun gut, ich bin Kein Wolfgang Fleischer und auch kein Hilary Doyle, aber ich verfüge über eine Menge Literatur dieser Herren. Abgesehen davon habe ich die Artikel zu Spähpanzer und Panzerwagen ziemlich überarbeitet.
Was oben geschrieben wird ist teilweise falsch. Der Panzerkampfwagen II in der ursprünglichen Bauform war natürlich als leichter Kampfpanzer geplant. Doch nach der Einführung und Produktion der Panzerkampfwagen III und IV in großer Stückzahl wurden die PzKpfw I und II der frühen Baumuster als Kampfwagen obsolet, so dass diesen teilweise sogar Aufklärungsfunktionen übertragen wurden. Das aus der Kavalerie stammende Konzept der motorisierten gepanzerten Aufklärung konnte im ersten Kriegsjahr mit den leicht gepanzerten 4-Rad-, 6-Rad- und 8-Rad-Panzerspähwagen geleistet werden.Doch kam schon anch dem Angriff auf Polen die Rückmeldung, dass für die Panzerverbände ein geeignetes Kettenfahrzeug gewünscht wird.
Wichtig ist zu wissen, dass es in allen Streitkräften, neben den Panzerspähwagen noch Fahrzeuge gab, die lediglich Panzerwagen waren. Den Unterschied zwischen beidem kann man nachlesen.
Die Forderungen der Panzertruppe und die Erfahrungen der Kämpfe führten zu Entwicklungsaufträgen für die im Panzerbau tätigen Unternehmen. Das Heeres Panzerprogramm 41 vom 30. Mai 1941 sah dann die Einführung von 2592 VK 903 Pz.Kpfw. für schwere Panzer-Regimenter und Aufklärungs-Abteilungen in Panzer Divisionen, sowie weitere 8111 in den Aufklärungs-Abteilungen von Infanterie-Divisionen (mot.) und sonstigen Einheiten mit Panzerfahrzeugen vor. Es ging hierbei um den Panzerkampfwagen II neuer Art (VK 903). Später wurde das neuer Art zu Ausführung H. Dieses erste "Spähpanzer-Projekt" endete am 27. März 1942 indem man dem dem Chef des Heereswaffenamtes, General Leeb, seitens MAN mitteilte, dass nunmehr der VK 1303 weiterentwickelt würde, weshalb der Kontrakt für dieses Fahrzeug nunmehr auf 500 Stück erhöht wurde.Während in der frühen Phase, nur die Einstellung des Fahrzeug als Kampfwagen für die Aufklärung dargestellt wurde, erteilte das Heereswaffenamt MAN danach den Auftrag den VK 903 mit dem Aufbau und dem Turm des VK 1303 zu einem Panzerspähwagen weiterzuentwickeln. Aus Sicht der damaligen militärischen Behörde, gab es also etwas wie die Kategorie Spähpanzer noch nicht.
Doch hatte man grundsätzlich schon am 15. September 1939 seitens des Waffenamtes die Entwicklung eines Panzerspähwagen für motorisierte Aufklärung mit Kettenlaufwerk in der 13-Tonnen-Kategorie genehmigt. Hierbei handelte es sich um den Pz.Kpfw. II neue Art (VK 1301). Dieses Fahrzeug wurde nach Abschluss der Entwicklung als Panzerspähwagen II (2cm) (Sd.Kfz. 123) "Luchs" bekannt. Es wurde eine kleinere Stückzahl gebaut, die hauptsächlich bei der 9. und 4. Panzer-Division zum Einsatz kamen.
Parallel lief eine Entwicklung in der 16-Tonnen-Klasse, der Panzerkampfwagen II (Sd.Kfz. 121) Ausf. J von dem nur 30 Stück gebaut wurden, Entstammt ebenfalls der Entwicklung eines gepanzerten Gefechtsfeldaufklärers. Eingesetzt wurden diese Fahrzeuge bei 12. Panzer-Division, der 13. verstärkten Polizei-Panzer-Kompanie und der Panzer-Kompanie 211.
Gleichzeitig wurden die alten Panzerspähwagen der 8-Rad-Reihe vom Bautyp GS auf ARK weiterentwickelt, auch moderne Versionen der 4-Rad-Panzerspähwagen wurden weiterentwickelt.
Die nächste Generatilon der Aufklärungspanzer entstammte der Pz.Kpfw. 38 (t)-Familie. Der Aufklärungspanzer 38 (2 cm) (Sd. Kfz. 140/1) war eine Notlösung und ging an die 3. Panzer-Division und die Panzergrenadier-Division Großdeutschland. Weitere Fahrzeugtypen waren in Entwicklung.
Im Grunde stellt die Kategorie Spähpanzer somit eine Unterkategorie einer Kategorie Panzerspähwagen dar. Wenn man in dieser Kategorie teilen möchte, was vielleicht sinnvoll ist, hat man Panzerspähwagen (Rad) und Späh-/Aufklärungspanzer (Kette).
Für weitere Rückfragen bitte anpingen. --Reisender.ab (Diskussion) 23:40, 1. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]

WikiProjekt Vorlagen: Vorlage:Infobox Militärische Einheit --> Nutzung von Wikidata[Quelltext bearbeiten]

Einige Vorlagen greifen bereits auf Wikidata zurück. Ich halte das auch für die Vorlage:Infobox Militärische Einheit für sinnvoll. Da mir das technische Verständnis dafür fehlt, habe ich in der Wikipedia:WikiProjekt Vorlagen/Werkstatt eine Anfrage um Unterstützung gestellt. Ein dortiger Nutzer scheint interessiert, bei der Umsetzung zu helfen. Ich habe den Vorlagenparametern Property-Nummern in Wikidata zugeordnet. Wer mag, kann gern mal in den Abschnitt schauen. Letztlich geht es nur eine eine zusätzliche Möglichkeit, strukturierte Daten abzurufen. Weiterhin können die Parameter in der Vorlage ausgefüllt werden. Dann werden die Wikidata-Daten nicht genutzt. Ich würde mich mit der Verknüpfung der Infobox mit Wikidata jedenfalls ermutigt fühlen, dort Daten einzupflegen. Dies hätte den Vorteil, dass sie auch von anderen Sprachversionen der Wikipedia eingebunden werden könnten. --Asperatus (Diskussion) 17:13, 2. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]

Ad hoc per Telefon mit mehreren Kollegen telefonisch diskutiert. Ohne a) erkennbares Konzept b) Analyse der Konsequenzen c) Fahrplan zur Implementation und der Verantwortlichkeiten so nicht annehmbar.
@ Asperatus bitte sei so gut und erkläre, was du dir dabei gedacht hast. Sorry. Gruß --Tom (Diskussion) 15:56, 3. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
Ich erkläre es gern nochmal in anderen Worten: Ich möchte, dass Wikidata eine zusätzliche Möglichkeit wird, die Vorlage:Infobox Militärische Einheit zu befüllen. Bei der Vorlage:Infobox Organisation funktioniert dies schon und die militärische Einheit ist eine Unterkategorie der Organisation. Vorteil: Es könnte auf zentral gepflegte Daten zurückgegriffen werden. Fehlen Daten auf Wikidata oder möchte ein Bearbeiter lieber die Infobox benutzen, ist dies kein Problem. Es ist nur ein zusätzliches Angebot, eine Möglichkeit. Vorteil von Wikidata ist, dass es strukturierte Daten unabhängig von einer Sprache beinhaltet. Nachteile: keine, vielleicht der einmalige Aufwand, die Vorlage anzupassen. Was für ein Konzept und Fahrplan soll dazu erforderlich sein? Jemand passt die Vorlage an und dann läuft es. Konsequenzen: Ist ein Parameter in der Vorlage nicht befüllt, aber in Wikidata, werden die Wikidata-Daten eingetragen. Ist ein Parameter in der Vorlage befüllt und auch Daten für diesen Parameter in Wikidata vorhanden, bleit Wikidata unberücksichtigt. Der Eintrag in der Vorlage hat Vorrang. Welche (neuen) Verantwortlichkeiten sollten festgelegt werden müssen? Tom, bitte erkläre, was genau nicht annehmbar sei. --Asperatus (Diskussion) 18:56, 3. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
Ich sage mal so: Es könnte auf zentral gepflegte Daten zurückgegriffen werden. setzt voraus, daß die Daten zentral gepflegt werden. Kollege Yellowcard hat sechs Jahre oder so gebraucht, um die Daten auf Wikidata soweit kontrolliert und verbessert zu haben, um die Vorlage:Infobox Fußballspieler zu befüllen. Gerade wenn man zulassen will, daß lokal andere Daten vorgehalten werden als Wikidata anbietet (es gibt auch dafür gute Gründe, das brauchen wir hier nicht zu diskutieren, dann brauchst du eine Routine, die protokolliert, wenn der lokale Wert vom Wikidatawert abweicht. Normalerweise müßte man dann prüfen, welcher Wert der richtige ist, und ggf. alternative äh, Angaben in Wikidata hinzufügen mit neuem Beleg, unter den vorhandenen einen neuen Vorzugswert auswählen oder einen völlig falschen, unbelegten Wert auf WD löschen. Jemand passt die Vorlage an und dann läuft es garantiert nicht. So funktioniert das nicht. Im Zweifelsfall hast du nur eine zusätzliche Möglichkeit, Vandalismus zu erkennen, nämlich wenn vorher stimmige Werte nicht mehr übereinstimmen.Das kann aber auch sein, daß z.B. lokal bereits ein neuer Kommandeur eingetragen ist, was auf WD noch verschnarcht wurde. --Matthiasb – (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 23:51, 4. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
Deine Bedenken sind deshalb unbegründet, weil ich vorschlage, dass die lokal in der Vorlage eingetragenen Daten immer bevorzugt werden. Nur, wenn eine Feld in der Vorlage nicht ausgefüllt ist, wird geprüft, ob ggf. ein Wikidata-Wert vorliegt. Deshalb muss man auch keine Vorzugswert (lokaler Eintrag in Vorlage oder Wikidata) auswählen. und dadurch braucht man auch keine Routine, wenn lokale und Wikidata-Werte abweichen (wobei eine Möglichkeit, sich Abweichungen anzeigen zu lassen, hilfreich zur Korrektur wäre). Dass in der Vorlage statt stimmige Werte durch lokalen Eintrag nicht stimmige Werte aus Wikidata angezeigt werden, kann nicht vorkommen. Dazu müsste der Wert aus der Vorlage gelöscht werden. --Asperatus (Diskussion) 08:50, 5. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
Bei solch einer Aktion; und in der letzten Zeit wurden wieder, nach meinem Dafürhalten nicht immer sinnvoll, da Artikelinhalt=Vorlageninhalt war, vermehrt Vorlagen in Militärartikel eingebunden; bin ich eher für eine geeignete Prüfung, ob und welcher Aufwand/Mehrwert existiert. Von daher bin ich aktuell abwartend.Verifizierer (Diskussion) 18:26, 7. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
Der Anregung zu weiterer Prüfung von Verifizierer bin ich inzwischen nachgekommen. Zunächst die Auswertung zur Verwendung der Vorlage:Infobox Militärische Einheit
Nutzung der Vorlage:
Sofern ich das Interessengebiet von Asperatus richtig erfasst habe, interessiert er sich innerhalb von Wikipedia primär an Artikel zur Bundeswehr. Der Vorschlag von Asperatus greift aber weit über den Beeicht der potentiell 455 Artikel hinaus, bei denen ggf. Daten zur Ergänzung der Artikel genutzt werden können. Leider hat sich bei Stichproben zudem herausgestellt, dass der mit Belegen hinterlegte Bestand in den hiesigen Artikeln qualitativ höher ist, als das was in Wikidata hinterlegt wurde. In der Vorlagenwerkstatt hatte Asperatus vorgetragen, das eine Informationsmatrix mit über 30 Parametern (Properties) für den gesamten Verwendungsbestand der Vorlage aktiviert werden möge. Das halte ich nach dem, was ich dazu inzwischen gesehen habe nicht für sinnvoll. Sollte sich Asperatus bereit erklären, für die von ihm präferierten Inhalte mit einer von den Parametern her stark reduzierten Infobox speziell nur für die Bundeswehr einen Versuch zu machen, dann könnte man darüber reden. Für den Gesamtbestand halte ich die Idee leider nicht für tauglich. LG --Tom (Diskussion) 08:52, 12. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
"Dass der mit Belegen hinterlegte Bestand in den hiesigen Artikeln qualitativ höher ist, als das was in Wikidata hinterlegt wurde", hatte ich auch vermutet. Daher habe ich vorgeschlagen, Parameter nur aus Daten in Wikidata zu befüllen, wenn der Parameter in der Vorlage nicht ausgefüllt ist.
Wenn Wikidata nicht eingebunden wird, fehlt der Anreiz, dort auch Daten zu pflegen. Deshalb möchte ich eine Einbindung. Erstmal 455 oder gar 3349 Datensätze in Wikidata auf Stand zu bringen, halte ich für unrealistisch. Vielmehr sollte man sukzessive, wenn man einen Artikel aktualisiert oder überarbeitet, die Möglichkeit haben, die in der Infobox verwendeteten Daten in Wikidata einzupflegen/zu aktualisieren. Löscht man dann die veralteten Daten aus der Vorlage in Wikipedia, werden automatisch die aktualisierten Daten aus Wikidata abgerufen. Das ist mein Vorschlag. Eine neue Infobox nur für die Bundeswehr hielte ich hingegen für wenig sinnvoll. Wir sollten mehr Einheitlichkeit anstreben. Dazu gehört auch, die Möglichkeit zu nutzen, strukturierte Daten (in Wikidata) zu pflegen, sodass sie allen Sprachversionen der Wikipedia zur Verfügung stehen. So können wir auch dazu beitragen, dass Daten in Militärartikel mit Deutschlandbezug in nichtdeutschsprachigen Wikipedias aktueller werden. Wem Wikidata nichts ist, kann weiterhin die Daten direkt in die Vorlage in Wikipedia einpflegen. --Asperatus (Diskussion) 17:28, 12. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]

Kann jemand aus diesem Artikel verifizieren, dass Bender nicht mehr Brigadekommandeur ist? Das Ding ist leider hinter Paywall. Auf den offiziellen Seiten der Bundeswehr wird er noch als Kommandeur geführt. Die Anfrage erfolgt hier, um ein breiteres publikum zu erreichen. Vielen Dank im Voraus. Gruß--LW-Pio (Diskussion) 09:01, 8. Apr. 2024 (CEST) PS: Es wundert mich ebenfalls, dass es außer diesem Artikel keine weiteren Presseberichte darüber gibt.--LW-Pio (Diskussion) 09:38, 8. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]

Der Artikel sagt es, aber mich wundert auch, dass es niemand aufgegriffen hat. Könnte gut eine Zeitungsente sein. --Asperatus (Diskussion) 17:13, 10. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
Da in den letzten Monaten ziemlich viel so kam, wie es vorher im BI gestanden hat, glaube ich aktuell nicht an eine Zeitungsente. Dass das auf der Seite der Bw noch nicht aktualisiert wurde, heißt auch nicht unbedingt etwas. Wenn Euch die eine Quelle aber zu wenig ist, setzen wir das ganze gerne wieder zurück und belassen es bei einem Hinweis in Benders Artikel, wäre für mich auch ok. --Godihrdt (Diskussion) 17:57, 10. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
Ich stelle nicht grundsätzlich den BI in Frage. Ich wollte eigentlich nur mal nachlesen, was da so steht, aber außer dem Paywall-geschützten Artikel war nix zu finden. Das hat mich bei der Thematik dann doch schon stutzig gemacht. @Asperatus: da du ja anscheinen d Zugriff auf den Artikel hast, kannst du vielleicht ma leine kurze Zusammenfassung geben? Gruß--LW-Pio (Diskussion) 12:02, 11. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
  • Beschreibung von Bender als „schwieriger Charakter“
  • die Soldaten der Brigade wollten nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten
  • Wie genau die Ablösung vonstatten geht, sagt bisher keiner
Gehaltvoller wird der Artikel da nicht, die wollen wahrscheinlich so vage bleiben wie möglich, um ihre Quellen nicht zu gefährden. Auch zur Nachfolge oder zu einem neuen Dienstposten von Bender sagt der Artikel logischerweise nichts. --Godihrdt (Diskussion) 16:28, 11. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]
Das kann ich so bestätigen. --Asperatus (Diskussion) 18:59, 11. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]

Bitte meinen Satz "Er war einer von vier Heeresteilen, welche anfänglich die Ukraine zurückeroberten." checken. Ich wollte da noch den Hinweis drinnen haben, dass es 4 Ukrainische Fronten gab. Und später sind sie ja unter den Namen bis zum Ende marschiert. --Franz (Fg68at) 01:14, 13. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]

Hallo Franz, schon die Einleitung zum Artikel liest sich im ganzen etwas holprig. Ein guter Hinweis, ist natürlich, dass es sich um eine Kommandoebene innerhalb der sowjetischen Armee handelt, welche auf deutscher Seite in dieser Zeite einer Heeresgruppe gleichzusetzten war. In keinem Fall heißt es allerdings der Front sondern die Front. Also auch nicht Er sondern Sie.
Wie wäre es mit einer Formulierung wie: "Die 1. Ukrainische Front, war eine von vier oberen Kommandoorganisationen (Fronten), die zu Beginn der Befreiung der Ukraine von deutscher Besatzung, an der deutsch-sowjetischen Front eingesetzt waren."
Da muss man natürlich noch schauen, ob das so zutreffend ist. Ich weiß aus dem Kopf nicht wieviel Fronten die Sowjetunion zu dieser Zeit im Einsatz hatte.
Aus dem Textfluss noch folgender Hinweis, und es ist mir schon bei verschiedenen Einheiten aufgefallen. Militärische Organisationseinheiten werden nicht "gegründet", sondern "aufgestellt". Gründen kann man Firmen, Vereine und eine Familie ;-). --Reisender.ab (Diskussion) 12:46, 16. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]