Rannaküla (Saaremaa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 16′ N, 22° 49′ O

Karte: Estland
marker
Rannaküla
Magnify-clip.png
Estland
Leuchtturm Sääretüki

Rannaküla ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa. Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Pihtla) im Kreis Saare. Rannaküla ist nicht zu verwechseln mit Kirderanna, Laevaranna und Vaigu-Rannaküla, die ebenfalls auf der Insel Saaremaa liegen und bis 2017 Rannaküla hießen.

Das Dorf hat fünf Einwohner (Stand 31. Dezember 2011).[1] Es liegt auf einer Landzunge an der Ostküste der Bucht Sutu (Sutu laht).

Leuchtturm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südlich des Dorfes ragt die Landzunge Sääretükk in die Ostsee hinein. Der rechteckige, weiße Leuchtturm wurde 1954 errichtet. Er ist fünfzehn Meter hoch.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leuchtturm Sääretüki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Estnisches Statistikamt
  2. Leuchtturm Sääretüki