Kuusnõmme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 19′ N, 21° 58′ O

Karte: Estland
marker
Kuusnõmme
Magnify-clip.png
Estland

Kuusnõmme (deutsch Kusnöm) ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa. Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Lääne-Saare) im Kreis Saare.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt 31 Kilometer nordwestlich der Inselhauptstadt Kuressaare. Es hat elf Einwohner (Stand 1. Januar 2016).[1]

Nordöstlich des Dorfkerns erstreckt sich die Halbinsel Kuusnõmme poolsaar vier Kilometer weit in die Ostsee. Auf der Halbinsel liegt der 22 Hektar große See Suursilm. Die Gegend ist besonders bei Wanderern und Vogelkundlern beliebt. Von 1924 bis 1941 befand sich dort eine biologische Station der Universität Tartu.

Sehenswürdigkeit des Ortes ist eine 1891 erbaute Bockwindmühle.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Kuusnõmme verbrachte der estnische Schriftsteller Aadu Hint (1910–1989) seine Kindheits- und Schultage.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverwaltung Lääne-Saare (Memento des Originals vom 22. Dezember 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.laanesaare.ee, abgerufen am 7. November 2016
  2. Staatliches Denkmalschutzregister