Pajumõisa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 22′ N, 22° 3′ O

Karte: Estland
marker
Pajumõisa
Magnify-clip.png
Estland

Pajumõisa (deutsch Pajomois) ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa. Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Kihelkonna) im Kreis Saare.

Einwohnerschaft und Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf hat 26 Einwohner (Stand 31. Dezember 2011).[1] Es liegt 28 Kilometer nordwestlich der Inselhauptstadt Kuressaare.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitte des 16. Jahrhunderts entstand der Hof Pajomois oder Pahimois. Er war wirtschaftlicher Mittelpunkt des örtlichen Deutschordens-Amtes. Letzter Privateigentümer vor der Enteignung im Zuge der estnischen Landreform 1919 war der Deutschbalte Carl Johann Freytag von Loringhoven.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Estnisches Statistikamt