Kailuka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 15′ N, 22° 42′ O

Karte: Estland
marker
Kailuka
Magnify-clip.png
Estland

Kailuka ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa. Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Pihtla) im Kreis Saare.

Geschichte, Einwohnerschaft und Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde erstmals 1520 unter dem Namen Kauszkulle urkundlich erwähnt. Es war damals von Schweden bewohnt.

Das Dorf hat 64 Einwohner (Stand 31. Dezember 2011).[1] Es liegt nahe der Ostküste der Halbinsel Vätta (Vätta poolsaar) an der Ostsee-Bucht Sutu (Sutu laht). Die Entfernung zur Inselhauptstadt Kuressaare beträgt zwölf Kilometer.

Östlich des Dorfkerns liegt ein ehemaliger Fischereihafen, der in der Zeit der Estnischen SSR für das örtliche Fischkombinat von Bedeutung war.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Estnisches Statistikamt