Laadjala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 19′ N, 22° 33′ O

Karte: Estland
marker
Laadjala
Magnify-clip.png
Estland

Laadjala (deutsch Ladjall) ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa. Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Lääne-Saare) im Kreis Saare.

Einwohnerschaft und Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf hat 63 Einwohner (Stand 1. Januar 2016).[1] Seine Fläche beträgt 5,85 km².

Der Ort liegt 8,5 Kilometer nordöstlich der Inselhauptstadt Kuressaare.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1798 übergab der russische Zar Paul I. das Land der Oeselschen Ritterschaft als „Hospital-Gut“ zum Unterhalt für Leprakranke. Im Zuge der estnischen Landreform 1919 wurde es vom estnischen Staat enteignet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverwaltung Lääne-Saare (Memento des Originals vom 22. Dezember 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.laanesaare.ee, abgerufen am 7. November 2016