Kõrkvere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 29′ N, 23° 14′ O

Karte: Estland
marker
Kõrkvere
Magnify-clip.png
Estland
Irrblock von Kõrkvere

Kõrkvere (deutsch Körkwere) ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa. Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Pöide) im Kreis Saare.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf hat 57 Einwohner (Stand 31. Dezember 2011).[1] Es liegt direkt an der Ostsee am Väike väin (Kleiner Sund), der Meerenge zwischen den Insel Saaremaa und Muhu.

Die massive Holländerwindmühle von Kõrkvere mit ihrem Wirtschaftshaus wurden in den 1930er Jahren errichtet. Die Anlage steht heute unter Denkmalschutz.[2]

Nördlich des Dorfkerns liegt der ehemalige Fischereihafen Pae (Pae sadam). Die Hafenanlagen und die Mole sind heute weitgehend verfallen.

Irrblock[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt ist Kõrkvere auch durch einen 4,5 Meter hohen Irrblock. Er ist 9,8 Meter lang und 6,9 Meter breit. Sein Umfang beträgt 25,2 Meter.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Estnisches Statistikamt
  2. Estnisches Denkmalschutzregister