Pähkla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 19′ N, 22° 28′ O

Karte: Estland
marker
Pähkla
Magnify-clip.png
Estland
„Opferquelle“ im Wald von Pähkla

Pähkla (deutsch Pechel) ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa. Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Lääne-Saare) im Kreis Saare.

Einwohnerschaft und Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf hat 158 Einwohner (Stand 1. Januar 2016).[1] Seine Fläche beträgt 9,66 km².

Der Ort liegt sechs Kilometer nördlich der Inselhauptstadt Kuressaare. Südöstlich des Dorfkerns befindet sich am Westufer des Flusses Pähkla jõgi eine alte Opferquelle.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pähkla wurde erstmals 1453 unter dem Namen Pechgell urkundlich erwähnt. Im Jahre 1493 wurde der Hof Pechel mit dem Dorf und der Mühle Pehkla an einen gewissen Clawes Wedberch verlehnt. 1504 ging der Hof an die adlige deutschbaltische Familie Vietinghof über, der er bis 1608 gehörte.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverwaltung Lääne-Saare (Memento des Originals vom 22. Dezember 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.laanesaare.ee, abgerufen am 7. November 2016