Merise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 30′ N, 22° 10′ O

Karte: Estland
marker
Merise
Magnify-clip.png
Estland
Bake von Merise

Merise (deutsch Merrise) ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa (deutsch Ösel). Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Mustjala) im Kreis Saare.

Einwohnerschaft und Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf hat heute keine Einwohner mehr (Stand 31. Dezember 2011).[1] Es liegt direkt an der Ostsee.

Südlich des Dorfkerns befindet sich der See Kooru järv.

Meteorit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 29. Apriljul./ 11. Mai 1855greg. ging bei dem Bauernhof Kaande ein Meteoritenschauer nieder. Es war der erste in Estland niedergegangene Meteorit, von dem Augenzeugenberichte existieren. Überreste eines Meteoriten mit einem Gesamtgewicht von 21 Gramm wurden anschließend im Boden gefunden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Estnisches Statistikamt