Väike-Rootsi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 14′ N, 22° 43′ O

Karte: Estland
marker
Väike-Rootsi
Magnify-clip.png
Estland

Väike-Rootsi (veraltet auch Püsku-Rootsi; deutsch Klein-Rotsi) ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa. Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Pihtla) im Kreis Saare.

Einwohnerschaft, Lage und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf hat zwei Einwohner (Stand 31. Dezember 2011).[1] Es liegt an der Spitze der Halbinsel Vätta (Vätta poolsaar), die in die Ostsee hineinragt. Die Gegend ist besonders ein bei Wanderern beliebtes Ausflugsziel.

Das Dorf wurde wie sein Nachbarort Suure-Rootsi erstmals 1497 unter dem Namen Vettel urkundlich erwähnt. Es war damals von Schweden bewohnt. Rootsi bedeutet auf Estnisch „Schweden“, Väike heißt „klein“.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Estnisches Statistikamt