Tuiu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 58° 30′ N, 22° 22′ O

Karte: Estland
marker
Tuiu
Magnify-clip.png
Estland
Der Järise-See

Tuiu (deutsch Tuijo) ist ein Dorf (estnisch küla) auf der größten estnischen Insel Saaremaa. Es gehört zur Landgemeinde Saaremaa (bis 2017: Landgemeinde Mustjala) im Kreis Saare.

Einwohnerschaft und Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf hat drei Einwohner (Stand 31. Dezember 2011).[1] Es liegt 28 Kilometer nordwestlich der Inselhauptstadt Kuressaare.

Östlich des Dorfkerns liegt der 96,4 Hektar große See Järise järv.

Archäologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Tuiu befand sich eines der größten vorchristlichen und mittelalterlichen Zentren der Eisenherstellung auf dem Gebiet des heutigen Estland. Archäologen haben die Umgebung seit 1963 wissenschaftlich erforscht. Sie konnten dabei Spuren der damaligen Schmelzöfen und Schmieden nachweisen. Vermutlich stand die Eisenherstellung im Zusammenhang mit der nahegelegenen Burg von Paatsa, wo ebenfalls Überreste einer Schmiede freigelegt wurden.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Estnisches Statistikamt
  2. Indrek Rohtmets: Kultuurilooline Eestimaa. Tallinn 2004 (ISBN 9985-3-0882-4), S. 46