Riese Pio X

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riese Pio X
Kein Wappen vorhanden.
Riese Pio X (Italien)
Riese Pio X
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Treviso (TV)
Lokale Bezeichnung Riese (Pio X)
Koordinaten 45° 44′ N, 11° 55′ OKoordinaten: 45° 44′ 0″ N, 11° 55′ 0″ O
Höhe 65 m s.l.m.
Fläche 30 km²
Einwohner 11.067 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 369 Einw./km²
Postleitzahl 31039
Vorwahl 0423
ISTAT-Nummer 026068
Volksbezeichnung Riesini
Schutzpatron San Matteo
Website Riese Pio X

Riese Pio X (meist kurz Riese genannt) ist eine Gemeinde mit 11.067 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) im Nordosten Italiens, in der Provinz Treviso und der Region Venetien. Ihren Beinamen verdankt sie (ähnlich wie Sotto il Monte Giovanni XXIII) ihrem berühmtesten Sohn, Giuseppe Sarto, dem späteren Papst Pius X. (italienisch Pio X).

Riese Pio X ist auch der Geburtsort von Giacomo Monico (1776–1851), einem Vorgänger Sartos auf dem Thron der Patriarchen von Venedig.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Giacomo Monico (1776–1851), Kardinal der katholischen Kirche
  • Pius X. (eigentlich Giuseppe Melchiorre Sarto; 1835–1914), von 1903 bis 1914 Papst der römisch-katholischen Kirche
  • Lino Zanini (1909–1997), Erzbischof und Diplomat des Heiligen Stuhls
  • Claudio Foscarini (* 1958), Fußballspieler und -trainer

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.