Saint-Quentin-sur-le-Homme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Quentin-sur-le-Homme
Saint-Quentin-sur-le-Homme (Frankreich)
Saint-Quentin-sur-le-Homme
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Avranches
Kanton Pontorson
Gemeindeverband Mont-Saint-Michel-Normandie
Koordinaten 48° 39′ N, 1° 19′ WKoordinaten: 48° 39′ N, 1° 19′ W
Höhe 6–95 m
Fläche 16,84 km2
Einwohner 1.272 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 76 Einw./km2
Postleitzahl 50220
INSEE-Code
Website http://www.saint-quentin-sur-le-homme.fr

Gemeindeamt von Saint-Quentin-sur-le-Homme

Saint-Quentin-sur-le-Homme ist eine französische Gemeinde mit 1.272 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Manche in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Avranches und zum Kanton Pontorson.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund fünf Kilometer südöstlich von Avranches und grenzt im Südwesten des Gemeindegebietes an die Bucht von Mont-Saint-Michel. Nachbargemeinden von Saint-Quentin-sur-le-Homme sind:

An der südlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Sélune, der in einem Ästuar in die Bucht von Mont-Saint-Michel mündet. Entwässert wird das Gemeindegebiet vom Ruisseau de Guyot, der in die Sélune mündet und vom Ruisseau du Moulinet (auch: Ruisseau de Lait Bouilli), der weiter nördlich direkt in die Bucht mündet.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Duras liegt abseits überregionaler Verkehrsverbindungen. Im Westen wird das Gemeindegebiet von der Autobahn A84 durchquert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2016
Einwohner 807 830 1.004 1.007 1.090 1.247 1.272

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Quentin aus dem 12. Jahrhundert enthält mehrere Objekte, die als Kulturgut registriert sind[1].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Quentin-sur-le-Homme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. 50543 in der Palissy-Datenbank des französischen Kulturministeriums (französisch)