Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher Titel Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Originaltitel Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Shang-chi logo.jpg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch, Chinesisch
Erscheinungsjahr 2021
Länge 132 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
JMK 12[2]
Stab
Regie Destin Daniel Cretton
Drehbuch Dave Callaham,
Destin Daniel Cretton,
Andrew Lanham
Produktion Kevin Feige,
Jonathan Schwartz
Musik Joel P. West
Kamera Bill Pope
Schnitt Nat Sanders,
Elísabet Ronaldsdóttir,
Harry Yoon
Besetzung
Synchronisation
Chronologie
← Black Widow Eternals →

Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings ist ein US-amerikanischer Martial-Arts-Fantasyfilm von Regisseur Destin Daniel Cretton, der am 2. September 2021 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos kam. Es handelt sich um den 25. Spielfilm innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU), in dem Simu Liu die titelgebende Hauptrolle des Shang-Chi übernahm.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor Tausenden von Jahren fand Wenwu die zehn Ringe, zehn mystische Waffen, die ihrem Träger Unsterblichkeit und große Macht verleihen. Wenwu stellte eine Armee von Kriegern auf, die sich die Zehn Ringe nennen, und er eroberte im Laufe der Geschichte viele Königreiche und stürzte Regierungen. 1996 machte sich Wenwu auf die Suche nach dem Dorf Ta Lo, das verschiedene mythische Tiere beherbergen soll, um seine Macht zu vergrößern. Er fand den Eingang des Dorfes, wurde aber von der Wächterin des Dorfes, Ying Li, daran gehindert, es zu betreten. Die beiden verliebten sich ineinander und bekamen zwei Kinder, Shang-Chi und Xialing. Wenwu gab die zehn Ringe und seine Organisation auf, um bei seiner Familie zu sein. Li wird jedoch schließlich von der Eisernen Bande, alten Rivalen der Zehn Ringe, ermordet, und Wenwu nimmt die Ringe wieder auf, um sie zu massakrieren und seine kriminellen Aktivitäten fortzusetzen. Shang-Chi beginnt mit der Ausbildung in Kampfkunst und wird im Alter von 14 Jahren von Wenwu beauftragt, den Anführer der Eisernen Bande zu ermorden. Nachdem er seinen Auftrag erfüllt hat, flieht Shang-Chi nach San Francisco, wo er den Namen „Shaun“ annimmt.

In der Gegenwart arbeitet Shang-Chi zusammen mit seiner besten Freundin Katy im Einparkservice. Eines Morgens, als sie mit dem Bus zur Arbeit fahren, werden sie plötzlich von Männern angegriffen, die es auf Shauns Anhänger abgesehen haben. Während er sich gegen sie behaupten kann, ist Katy gezwungen, das Steuer zu übernehmen, nachdem der Busfahrer bewusstlos geworden ist. Nachdem Shaun seine Angreifer aus dem Bus geworfen hat, taucht Razor Fist auf und versucht, ihn zu töten. Während beide unverletzt entkommen, müssen sie feststellen, dass der Anhänger verschwunden ist. Da er befürchtet, dass die Zehn Ringe Xialing wegen ihres Anhängers angreifen werden, beschließt Shang-Chi, sie aufzuspüren und offenbart Katy seine Vergangenheit: Nachdem seine Mutter starb, als er sieben Jahre alt war, begann Wenwu, seinen Sohn zu einem Attentäter auszubilden. Nach sieben Jahren Training wurde er schließlich auf einen Auftrag geschickt, floh aber stattdessen nach San Francisco. Dank einer Postkarte von seiner Schwester können sie sie schließlich in einem Fight Club namens Golden Daggers ausfindig machen. Unwissentlich unterschreibt Shang-Chi jedoch beim Betreten des Gebäudes ein Formular, mit dem er sich für einen Kampf bereit erklärt. Doch nach gewonnenem Kampf steht Shang-Chi plötzlich seiner Schwester Xialing gegenüber. Statt zu kämpfen versucht, er sie über die bevorstehende Ankunft ihres Vaters zu informieren, doch noch während Xialing, die verbittert ist, weil ihr Bruder sie im Stich gelassen hat, als er nach San Francisco geflohen ist, enthüllt, dass sie nicht diejenige war, die die Postkarte geschickt hat, stürmen die Zehn Ringe den Club auf der Suche nach Xialings Anhänger. Im Chaos auf sich allein gestellt, versuchen Shang-Chi und Katy auf ein Gerüst zu klettern, um einen anderen Aufzug zu erreichen, werden dort aber sofort attackiert.

Sie werden auf das Gelände der Zehn Ringe gebracht. Dort enthüllt Wenwu, dass er glaubt, dass seine Frau noch lebt und in Ta Lo festgehalten wird. Dann erzeugt er mit den Anhängern seiner beiden Kinder eine magische Karte aus Wasser. Die Karte zeigt einen klaren Weg durch den Bambuswald nach Ta Lo, der sich erst vor dem Qingming-Fest öffnet. Wenwu plant, das Dorf zu zerstören, sollte man seine Frau nicht freilassen. Weil sie seinen Plan ablehnen, sperrt er sie alle in eine Zelle ein. Dort treffen sie auf Trevor Slattery, den die Zehn Ringe inhaftiert haben, weil er sich als Anführer der Zehn Ringe ausgegeben hat. Mit der Hilfe von Slatterys Haustier einem Dijiang namens Morris, schafft die Gruppe es zu entkommen und macht sich auf den Weg nach Ta Lo, um das Dorf vor den Zehn Ringen zu warnen. Dort treffen sie Ying Nan, ihre Tante. Sie offenbart der Gruppe die Geschichte von Ta Lo: Vor Tausenden von Jahren wurde es von dem Seelenfresser der Dunkelheit und seinen Schergen angegriffen. Das Dorf wurde jedoch von einem Drachen namens Große Beschützerin gerettet, der dabei half, den Seelenfresser und seine Schergen in einem Berg zu versiegeln. Laut Nan hat der Seelenfresser Wenwu beeinflusst, damit er glaubt, Li sei noch am Leben. Er soll die Kraft der Ringe benutzen, um das Tor zu brechen. Die Dorfbewohner, Shang-Chi, Xialing und Katy trainieren und bereiten sich auf die Ankunft der Zehn Ringe vor.

Wenwu und die Zehn Ringe treffen ein, um das Tor zu zerstören und es kommt zu einem Kampf. Wenwu und Shang-Chi kämpfen, und am Ende wirft Wenwu Shang-Chi in den nahe gelegenen See. Wenwu beginnt das Siegel mit den Ringen zu zerstören, was dazu führt, dass viele der Diener des Seelenfressers entkommen. Die Dorfbewohner und die Zehn Ringe rufen einen Waffenstillstand aus, um die Seelenfresser aufzuhalten. Shang-Chi wird von der Großen Beschützerin vor dem Ertrinken gerettet und erhebt sich aus dem Wasser, um gegen die Seelenfresser zu kämpfen. Wenwu und Shang-Chi kämpfen noch einmal, und Shang-Chi geht als Sieger aus dem Kampf hervor. Gestärkt durch die von den Lakaien entwendeten Seelen entkommt der Seelenfresser. Wenwu opfert sich, um Shang-Chi zu retten, und gibt ihm die zehn Ringe. Der Seelenfresser wird schließlich durch die gemeinsamen Angriffe von Shang-Chi, der Großen Beschützerin, Xialing und Katy getötet.

Shang-Chi und Katy kehren nach San Francisco zurück, wo sie von dem Zauberer Wong gerufen werden, um ihn ins Sanctum Sanctorum zu begleiten.

In der Abspann-Szene treffen sich Bruce Banner und Carol Danvers mit Wong, Shang-Chi und Katy über Hologramme, um die zehn Ringe zu beobachten und den Ursprung der Waffen zu besprechen. Dabei entdecken sie, dass die Ringe eine Botschaft senden. Nachdem Carol und Bruce sich verabschieden, verbringt Wong die Nacht mit Shang-Chi und Chen beim Karaoke-Singen.

In der Nach-Abspann-Szene nimmt Shang-Chis Schwester Xialing den Platz ihres Vaters ein und führt die Zehn Ringe mit Razor Fist und Jon Jon (ihre rechte Hand aus ihrem Fight Club) an.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regisseur Destin Daniel Cretton und Hauptdarsteller
Simu Liu auf der San Diego Comic-Con im Juli 2019

Im Dezember 2018 wurde erstmals berichtet, dass sich ein Film über den asiatischen Helden Shang-Chi in Entwicklung befindet, der von Dave Callaham geschrieben werden soll, und Marvel nach einem passenden Regisseur mit asiatischen Wurzeln suche.[3] In den Comics wurde Shang-Chi 1973 von Steve Englehart und Jim Starlin geschaffen, beherrscht mehrere Kampftechniken und schließt sich zeitweise den Avengers an, nachdem er seinem kriminellen Vater den Rücken gekehrt hat.[4] Im März 2019 konnte man Destin Daniel Cretton für den Regieposten verpflichten. Wenig später bestätigte Kevin Feige, dass der Film Teil von Phase Vier des MCU und „ganz anders und besonders“ sein werde.[5] Im Juli 2019 wurden nacheinander zuerst Kym Barrett als Kostümdesignerin und später Bill Pope als Kameramann verpflichtet.[6] Die Verpflichtung von Pope begründete Cretton damit, dass der Kameramann einen „schönen Stil“ habe, der sowohl naturalistisch und bodenständig, gleichzeitig aber auch verschärft sei.[7]

Auf der San Diego Comic-Con 2019 wurde neben dem Originaltitel Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings auch das Veröffentlichungsdatum im Februar 2021 enthüllt. Zudem erklärte Feige, dass Simu Liu, der erst zwei Wochen zuvor gecastet wurde und im Anschluss erste Screentests absolvierte, die titelgebende Hauptfigur verkörpern wird. Tony Leung Chiu Wai soll als Xu Wenwu, der wahre Mandarin, zu sehen sein, dessen Imitator von Ben Kingsley bereits in Iron Man 3 gespielt wurde. Als weiteres Castmitglied wurde Awkwafina vorgestellt. Zudem soll die ebenfalls titelgebende Terrororganisation Ten Rings nach kürzeren Auftritten, Erwähnungen und Anspielungen in Iron Man, Iron Man 2, Iron Man 3 und Ant-Man eine wichtige Rolle im Film einnehmen.[8] Die Besetzung des Titelhelden mit Liu stieß vor allem in China auf Kritik, wo man enttäuscht darüber sei, dass man keinen echten Chinesen verpflichtet habe und Liu wie ein „Klischee-Asiate“ aussehe, der nach chinesischen Standards nicht einmal gutaussehend sei.[9] Cretton äußerte sich hingegen, es mache ihn stolz zu sehen, dass Superhelden langsam die Diversität der realen Welt widerspiegeln würden und sein Film dies, ebenso wie Black Panther, weiter vorantreibe.[10] Später wurde berichtet, dass sich Jackie Chan in Verhandlungen über die Rolle von Zheng Zu, des Vaters von Shang-Chi, befinden soll.[9] Im Januar 2020 wurde die Verpflichtung von Michelle Yeoh bekannt.[11] Im April desselben Jahres wurden die Beteiligung von Komiker Ronny Chieng am Film öffentlich.[12] Schließlich wurde die Besetzung durch Fala Chen, Florian Munteanu, Meng’er Zhang und Dallas Liu abgerundet.[13][14]

Die Dreharbeiten begannen Anfang März 2020 in den Fox Studios Australia in Sydney unter dem Arbeitstitel Steamboat.[15] Mitte des Monats wurden die Filmaufnahmen jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie unterbrochen.[16] Die Dreharbeiten wurden schließlich im August 2020 wieder aufgenommen, nachdem sich alle Produktionsmitglieder einer zweiwöchigen Quarantäne nach ihrer Einreise nach Australien unterzogen hatten.[17] Vom 17. bis zum 24. Oktober 2020 erfolgten Filmaufnahmen in San Francisco, unter anderem in den Stadtviertel Russian Hill, Nob Hill sowie Noe Valley und dem Hafenviertel Fisherman’s Wharf.[18] Die Dreharbeiten wurden am 24. Oktober 2020 offiziell abgeschlossen.[19] Weitere Aufnahmen sollten in Los Angeles erfolgen;[20] ebenso soll man darüber nachgedacht haben, einige Szenen in Hongkong und Vietnam zu filmen.[21] Als Filmeditoren wurden Nat Sanders und Elísabet Ronaldsdóttir verpflichtet. Damit arbeitet Sanders nach Short Term 12 – Stille Helden, Schloss aus Glas und Just Mercy bereits zum vierten Mal mit Regisseur Destin Daniel Cretton zusammen.[22]

Die Filmmusik komponierte Joel P. West. Das Soundtrack-Album mit 25 Musikstücken wurde am 1. September 2021 von Hollywood Records und Marvel Music als Download veröffentlicht.[23]

Ein erster Trailer wurde am 19. April 2021 veröffentlicht.[24] Der Film sollte ursprünglich am 11. Februar 2021 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos kommen.[25] Im Zuge der COVID-19-Pandemie und der Verschiebung von Eternals auf den Februar-Starttermin sollte der Film zunächst am 7. Mai in die US-amerikanischen Kinos kommen;[26][27] im September 2020 folgte allerdings eine weitere Verschiebung auf den 9. Juli 2021.[28] Auch dieser US-Starttermin konnte nicht eingehalten werden und wurde stattdessen auf den 3. September 2021 verlegt.[29] In Deutschland ist der Film bereits einen Tag zuvor in den Kinos angelaufen.[30] Der Film ist auch auf Disney+ verfügbar.[31]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronisation entstand im Auftrag von FFS Film- & Fernseh-Synchron in Berlin unter Dialogbuch und-regie von Robin Kahnmeyer.

Rolle Darsteller Synchronsprecher[32]
Shaun / Xu Shang-Chi Simu Liu Timo Weisschnur
Xu Wenwu Tony Leung Chiu Wai Patrick Winczewski
Katy Awkwafina Maria Hönig
Xu Xialing Meng’er Zhang Nicole Hannak
Ying Nan Michelle Yeoh Sabine Falkenberg
Razor Fist Florian Munteanu Dennis Sandmann
Trevor Slattery Ben Kingsley Hans Bayer
Jon Jon Ronny Chieng Jesco Wirthgen
Mrs. Chen Jodi Long Katharina Koschny
Wong Benedict Wong Achim Buch
Dr. Bruce Banner / Hulk Mark Ruffalo Norman Matt
Carol Danvers / Captain Marvel Brie Larson Yvonne Greitzke

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken und Einspielergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film konnte 92 Prozent der 300 Kritiker auf Rotten Tomatoes überzeugen und erhielt auf Metacritic einen Metascore von 71 von 100 möglichen Punkten.[33][34] In der IMDb ist Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings mit 7,5 von 10 Punkten bewertet.[35]

Das Lexikon des internationalen Films urteilte: „Der hervorragend besetzte Film punktet insbesondere durch sein fantastisches Weltdesign sowie durch seine Anleihen beim asiatischen Kampfkunstkino, setzt mitunter aber allzu sehr auf CGI-Elemente und überstrapaziert mit einem bombastischen Finale.“[36]

Die weltweiten Einnahmen des Films aus Kinovorführungen belaufen sich auf 432,2 Millionen US-Dollar.[37] In Deutschland verzeichnet er 814.162 Besucher.[38]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saturn-Award-Verleihung 2022

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 208225/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Alterskennzeichnung für Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings. Jugendmedien­kommission.
  3. Mike Fleming Jr.: ’Shang-Chi’ Marvel‘s First Asian Film Superhero Franchise; Dave Callaham Scripting, Search On For Director Of Asian Descent. In: Deadline.com. 3. Dezember 2018, abgerufen am 21. Juli 2019 (englisch).
  4. Shang-Chi and The Legend of the Ten Rings – Erste Details zur Comicverfilmung bekannt. In: movie-infos.net. 21. Juli 2019, abgerufen am 16. August 2019.
  5. R. Lukas: Marvel goes Martial Arts: "Shang-Chi" findet seinen Regisseur (Update). In: Moviejones.de. 24. April 2019, abgerufen am 21. Juli 2019.
  6. Adam Barnhardt: Marvel‘s Shang-Chi Reportedly Hires The Matrix Director of Photography. In: Comicbook.com. 17. Juli 2019, abgerufen am 21. Juli 2019 (englisch).
  7. Jacob Oller: Shang-Chi director hired the Matrix cinematographer for similar 'grounded,' 'heightened' look. In: syfy.com. 14. Oktober 2019, abgerufen am 14. Oktober 2019 (englisch).
  8. Anthony D‘Alessandro & Dino-Ray Ramos: Marvel Shows Off 2020 & 2021 Slate. In: Deadline.com. 20. Juli 2019, abgerufen am 21. Juli 2019 (englisch).
  9. a b Hy Quan Quach: „Shang-Chi“: Zu hässlich für das MCU? Simu Liu wehrt sich gegen Spott. In: kino.de. 15. August 2019, abgerufen am 16. August 2019.
  10. Dirk Libbey: Shang-Chi Director Is Excited About Visibility In His Marvel Blockbuster. In: CinemaBlend.com. 11. September 2019, abgerufen am 11. September 2019 (englisch).
  11. R. Lukas: Zweite MCU-Rolle winkt: Michelle Yeoh steuert "Shang-Chi" an (Update). In: Moviejones.de. 27. Januar 2020, abgerufen am 30. Januar 2020.
  12. Skyler Shuler: Comedian Ronnie Chieng Reportedly Joins Marvel’s ‘Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings’. In: thedisinsider.com. 7. April 2020, abgerufen am 8. April 2020 (englisch).
  13. Björn Becher: Mit Christian Bale als Gorr the God Butcher: So geht es im MCU nach "Avengers: Endgame" weiter. In: Filmstarts. 11. Dezember 2020, abgerufen am 11. Dezember 2020.
  14. Dino-Ray Ramos: ‘Pen15’s Dallas Liu To Appear In Marvel’s ‘Shang-Chi And The Legend of the Ten Rings’. In: Deadline.com. 31. März 2021, abgerufen am 31. März 2021 (englisch).
  15. AdamBarnhardt: Shang-Chi Star Simu Liu Posts Behind-the-Scenes Photo From New Marvel Movie. In: Comicbook.com. 1. März 2020, abgerufen am 4. März 2020 (englisch).
  16. R. Lukas: Stopp! "Shang-Chi"-Regisseur liess sich auf Coronavirus testen (Update). In: Moviejones.de. 17. März 2020, abgerufen am 22. März 2020.
  17. R. Lukas: "Shang-Chi"-Re-Start geplant, neue Darstellerin aufgedeckt? (Update). In: Moiejones.de. 3. August 2020, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  18. Carly Graf: Marvel Superhero film now shooting in San Francisco. In: sfexaminer.com. 21. Oktober 2020, abgerufen am 21. Dezember 2020 (englisch).
  19. Dino-Ray Ramos: ‘Shang-Chi’ Wraps Filming: Simu Liu And Director Destin Daniel Cretton Celebrate First Asian-Fronted Marvel Studios Superhero Pic. In: Deadline.com. 25. Oktober 2020, abgerufen am 25. Oktober 2020 (englisch).
  20. Ana Dumaraog: Shang-Chi and the Ten Rings Synopsis; Filming Starts November. In: Screenrant.com. 27. September 2019, abgerufen am 27. September 2019 (englisch).
  21. Christopher Marc: Marvel’s ‘Shang-Chi’ May Film Scenes In Hong Kong and Vietnam. In: hnentertainment.co. 23. August 2019, abgerufen am 26. August 2019 (englisch).
  22. Wilson Morales: Exclusive: Nat Sanders & Elísabet Ronaldsdóttir Named Co-Editors On Marvel’s Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings. In: blackfilm.com. 28. Oktober 2019, abgerufen am 30. Oktober 2019 (englisch).
  23. 'Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings' Score Album Details. In: filmmusicreporter.com, 31. August 2021. (englisch)
  24. Anthony D’Alessandro: ‘Shang-Chi And The Legend Of The Ten Rings’: Disney Drops First Trailer For Marvel Movie With Simu Liu & Awkwafina. In: Deadline.com. 19. April 2021, abgerufen am 19. April 2021 (englisch).
  25. Annemarie Havran: "Thor 4" startet früher als in den USA! Die deutschen Termine der "Avengers 4"-Nachfolger sind da. In: Filmstarts. 23. Juli 2019, abgerufen am 16. August 2019.
  26. Cooper Hood: Marvel Changes Entire Phase 4 MCU Movie Release Slate. In: Screenrant.com. 3. April 2020, abgerufen am 3. April 2020 (englisch).
  27. Markus Trutt: Zwei "Spider-Man"-Sequels, "Doctor Strange 2" und mehr: Neue deutsche Kinostarts für viele Marvel-Filme. In: Filmstarts. 29. April 2020, abgerufen am 29. April 2020.
  28. Anthony D’Alessandro: ‘Black Widow’ Jumps To Summer 2021, Spurring Marvel Pics Release-Date Shift; ‘West Side Story’ Delayed A Year; ‘Soul’ Stays Theatrical. In: Deadline.com. 23. September 2020, abgerufen am 23. September 2020 (englisch).
  29. Anthony D’Alessandro: Disney Shifts ‘Black Widow’ & ‘Cruella’ To Day & Date Release In Theaters And Disney+, Jarring Summer Box Office. In: Deadline.com. 23. März 2021, abgerufen am 24. März 2021 (englisch).
  30. Björn Becher: Neuer MCU-Blockbuster mit ganz viel Action: Der erste Trailer zu "Shang-Chi And The Legend Of The Ten Rings". In: Filmstarts. 19. April 2021, abgerufen am 19. April 2021.
  31. Anthony D’Alessandro & Dade Hayes: ‘Shang-Chi’ & ‘Free Guy’ Sticking To Theatrical Window This Summer; Will Hit Streaming After 45 Days. In: Deadline.com. 13. Mai 2021, abgerufen am 14. Mai 2021 (englisch).
  32. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 9. September 2021.
  33. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings. In: Rotten Tomatoes. Fandango, abgerufen am 28. September 2021 (englisch).Vorlage:Rotten Tomatoes/Wartung/„importiert aus“ fehlt
  34. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings. In: Metacritic. CBS, abgerufen am 27. August 2021 (englisch).
  35. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings. Internet Movie Database, abgerufen am 15. November 2021 (englisch).
  36. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 21. November 2021.
  37. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings. In: Box Office Mojo. Abgerufen am 19. Juli 2022. (englisch)
  38. Top 100 Deutschland 2021. In: insidekino.com. Abgerufen am 23. November 2021.