Cordenons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cordenons
Kein Wappen vorhanden.
Cordenons (Italien)
Cordenons
Staat: Italien
Region: Friaul-Julisch Venetien
Provinz: Pordenone (PN)
Koordinaten: 45° 59′ N, 12° 42′ O45.98333333333312.744Koordinaten: 45° 59′ 0″ N, 12° 42′ 0″ O
Höhe: 44 m s.l.m.
Fläche: 56 km²
Einwohner: 18.233 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 326 Einw./km²
Postleitzahl: 33084
Vorwahl: 0434
ISTAT-Nummer: 093017
Volksbezeichnung: Cordenonesi
Schutzpatron: Santa Maria Bambina
Website: Cordenons
Cordenons
Kirche Santa Maria Maggiore
Denkmal

Die Gemeinde Cordenons liegt in Nordost-Italien in der Region Friaul-Julisch Venetien in der Provinz Pordenone. Sie liegt nördlich von Pordenone und hat 18.233 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012).

Cordenons ist eine der größten Städte in der Provinz Pordenone. Durch Bevölkerungszunahme verwächst die Stadt Pordenone langsam mit Cordenons.

Die Gemeinde umfasst neben dem Hauptort Cordenons sechs weitere Ortschaften und Weiler: Nogaredo, Pasch, Tramit, Sclavons, Piazza und Villa d’Arco. Die Nachbargemeinden sind Pordenone, San Giorgio della Richinvelda, San Quirino, Vivaro und Zoppola

Töchter und Söhne der Gemeinde[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.