San Canzian d’Isonzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Canzian d’Isonzo
Wappen
San Canzian d’Isonzo (Italien)
San Canzian d’Isonzo
Staat: Italien
Region: Friaul-Julisch Venetien
Provinz: Görz (GO)
Koordinaten: 45° 48′ N, 13° 28′ O45.813.4666666666676Koordinaten: 45° 48′ 0″ N, 13° 28′ 0″ O
Höhe: m s.l.m.
Fläche: 33 km²
Einwohner: 6.259 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 190 Einw./km²
Postleitzahl: 34075
Vorwahl: 0481
ISTAT-Nummer: 031018
Volksbezeichnung: Sancanzianesi
Schutzpatron: Madonna della Salute
Website: San Canzian d’Isonzo

Die Gemeinde San Canzian d’Isonzo liegt in Nordost-Italien in der Provinz Görz in der Region Friaul-Julisch Venetien. Sie liegt am Fluss Isonzo und hat 6259 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013) auf einer Fläche von 33 km². Die Gemeinde liegt etwa 30 Kilometer von Görz (dt. Görz), der Hauptstadt der Provinz und westlich von Triest.

Die Gemeinde umfasst neben dem Hauptort San Canzian d’Isonzo drei weitere Ortschaften und Weiler (Frazioni): Begliano, Isola Morosini und Pieris. Die Nachbargemeinden sind Fiumicello (UD), Grado, Ronchi dei Legionari, San Pier d’Isonzo, Staranzano und Turriaco.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name der Gemeinde und die drei Kreuze in ihrem Wappen beziehen sich auf die drei Märtyrer-Geschwister Cantius, Cantianus und Cantianilla, die laut Überlieferung hier das Martyrium erlitten und bestattet wurden.

Die Gemeinde war bis zum Ende des Ersten Weltkriegs Teil der Grafschaft Görz und Gradisca, wobei sie dem Gerichtsbezirk Monfalcone unterstellt war, der wiederum Teil des Bezirks Monfalcone war.

Töchter und Söhne der Gemeinde[Bearbeiten]

In der Gemeinde San Canzian d’Isonzo wurde der frühere italienische Fußballspieler und heutige -trainer Fabio Capello geboren.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.