Farra d’Isonzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Farra d’Isonzo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Farra d’Isonzo (Italien)
Farra d’Isonzo
Staat: Italien
Region: Friaul-Julisch Venetien
Provinz: Görz (GO)
Koordinaten: 45° 54′ N, 13° 31′ O45.913.51666666666746Koordinaten: 45° 54′ 0″ N, 13° 31′ 0″ O
Höhe: 46 m s.l.m.
Fläche: 10,1 km²
Einwohner: 1.749 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 173 Einw./km²
Postleitzahl: 34072
Vorwahl: 0481
ISTAT-Nummer: 031005
Volksbezeichnung: Farresi
Schutzpatron: Mariä Himmelfahrt
Website: Farra d’Isonzo

Farra d’Isonzo (im furlanischen Dialekt: Fare oder Fara) ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 1749 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Görz in Friaul-Julisch Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 8,5 Kilometer westsüdwestlich von Görz. Der Isonzo bildet die südliche Gemeindegrenze.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ortschaft ist eigentlich langobardischen Ursprungs und wird im Rahmen einer Schenkung Ottos I. an den Patriarchen Roduald von Aquileia 967 bereits in einem Dokument erwähnt.

Verkehr[Bearbeiten]

Entlang der Trasse der früheren Strada Statale 351 di Cervignano (heute eine Regionalstraße) führt der Raccordo Autostradale 17 Villese-Gorizia von der A4 zur slowenischen Grenze.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Farra d'Isonzo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien