Indy Racing League 2001

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von IRL-Saison 2001)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Indy Racing League 2001 begann am 18. März 2001 in Phoenix und endete am 6. Oktober 2001 in Fort Worth.

Rennergebnisse[Bearbeiten]

Datum Strecke Sieger Team Pole Position
18. März Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish Jr. Panther Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Ray
8. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Homestead Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish Jr. Panther Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Ward
28. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Ray Team Menard Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Ray
27. Mai Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis BrasilienBrasilien Helio Castroneves Penske Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Sharp
9. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Worth Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Sharp Kelley Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Dismore
17. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pikes Peak Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buddy Lazier Hemelgarn Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Ray
30. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Richmond Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buddy Lazier Hemelgarn Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jaques Lazier
8. Juli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kansas City Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Cheever Team Cheever Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Sharp
21. Juli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nashville Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buddy Lazier Hemelgarn Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Ray
12. August Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kentucky Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buddy Lazier Hemelgarn Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Sharp
26. August Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Madison Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Unser Jr. Galles Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish Jr.
2. September Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joliet Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jaques Lazier Team Menard Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jaques Lazier
6. Oktober Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Worth Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish Jr. Panther Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish Jr.

Endstand[Bearbeiten]

Fahrer[Bearbeiten]

Pl. Fahrer Punkte
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish Jr. 503
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buddy Lazier 398
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Sharp 355
4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billy Boat 313
5. ChileChile Eliseo Salazar 308
6. BrasilienBrasilien Felipe Giaffone 304
7. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Unser Jr. 287
8. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Cheever 261
9. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buzz Calkins 242
10. BrasilienBrasilien Airton Daré 239
11. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Ward 238
12. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robbie Buhl 237
13. JapanJapan Shigeaki Hattori 215
14. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Dismore 205
15. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donnie Beechler 204
16. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robby McGehee 196
Pl. Fahrer Punkte
17. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jaques Lazier 195
18. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Ray 193
19. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Fisher 188
FrankreichFrankreich Didier André 188
21. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billy Roe 101
22. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeret Schroeder 77
23. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jon Herb 70
24. BrasilienBrasilien Helio Castroneves 64
25. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Treadway 59
26. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Davey Hamilton 54
27. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Richie Hearn 50
28. BrasilienBrasilien Gil de Ferran 33
29. FrankreichFrankreich Laurent Rédon 45
30. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Erwin 40
31. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Casey Mears 36
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Wattles 36
Pl. Fahrer Punkte
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Menninga 36
34. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Andretti 35
35. FrankreichFrankreich Stephane Gregoire 34
36. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jimmy Vasser 32
37. BrasilienBrasilien Bruno Junqueira 30
38. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anthony Lazzaro 29
39. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tony Stewart 28
40. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cory Witherill 19
41. NiederlandeNiederlande Arie Luyendyk 17
42. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tyce Carlson 15
43. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Hollansworth Jr. 12
44. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robby Gordon 9
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Barron 9
46. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Miller 5
47. KanadaKanada Scott Goodyear 1
FrankreichFrankreich Nicolas Minassian 1