Kernkraftwerk Monticello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f1

Kernkraftwerk Monticello
Das Simulationszimmer für Schulungen vor Ort, eine funktionale Nachbildung des tatsächlichen Kontrollraumes
Das Simulationszimmer für Schulungen vor Ort, eine funktionale Nachbildung des tatsächlichen Kontrollraumes
Lage
Kernkraftwerk Monticello (Minnesota)
Kernkraftwerk Monticello
Koordinaten 45° 19′ 59,3″ N, 93° 50′ 53,4″ W45.33313-93.848165Koordinaten: 45° 19′ 59,3″ N, 93° 50′ 53,4″ W
Land: USA
Daten
Eigentümer: Northern States Power Co.
Betreiber: Northern States Power Co.
Projektbeginn: 1966
Kommerzieller Betrieb: 30. Juni 1971

Aktive Reaktoren (Brutto):

1  (600 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2010: 4.695,110 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 157.100 GWh
Stand: 13. Februar 2013
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Monticello (englisch Monticello Nuclear Generating Plant) liegt bei Monticello, Minnesota in den Vereinigten Staaten, 40 Kilometer nordwestlich der Twin Cities.[1]

Das Kernkraftwerk ist im Besitz der Xcel Energy Inc. bzw. deren Tochtergesellschaft Northern States Power Company Minnesota. Es ist neben dem Kernkraftwerk Prairie Island das zweite Kernkraftwerk im US-Bundesstaat Minnesota.

Reaktor[Bearbeiten]

Beim Reaktor im Kernkraftwerk Monticello handelt es sich um einen General Electric-Siedewasserreaktor vom SWR-3-Design mit einer elektrischen Bruttoleistung von 600 MW und einer elektrischen Nettoleistung von 572 MW.[2] Der Reaktor hat ein Containment vom Typ Mark I.[3][4][5]

Der Hauptauftragnehmer war die Bechtel Corporation. Monticello ist eine schlüsselfertige Anlage, die 1970 erstmals kritisch wurde und 1971 in den kommerziellen Betrieb ging.[3]

Das Kraftwerk besitzt zweireihige Zellenkühler.[6]

2010 produzierte der Reaktor 4.695 Gigawattstunden Strom. Der Jahresnutzungsgrad lag damit bei 93,7 %.[2]

Das Kraftwerksgelände liegt auf der Grenze zwischen den Countys Sherburne und Wright und ist 850 Hektar groß. Das Kühlwasser wird aus dem Mississippi River entnommen.[7]

Der Betreiber plant eine Leistungserhöhung der Anlage von 585 auf 656 Megawatt. Die erste Phase soll 2009 vollendet werden und die zweite Phase wird bis 2011 erledigt sein. Die Preisschätzungen von Xcel für den Ausbau liegen bei 100 Millionen bis 135 Millionen Dollar. Die State Public Utilities Commission muss entscheiden, ob das Projekt erforderlich ist.[8][9][10]

Geschichte[Bearbeiten]

Am 19. Juni 1967 wurde mit dem Bau des Reaktors begonnen. Am 5. März 1971 wurde der Reaktor erstmals mit dem Stromnetz synchronisiert. Der Reaktor ging am 30. Juni 1971 in den kommerziellen Leistungsbetrieb.[2][5]

Ab dem Jahr 2000 wurde das Kraftwerk von der Nuclear Management Company (NMC) betrieben, ein Gemeinschaftsunternehmen eines Vorgängers von Xcel Energy mit anderen Gesellschaftern. Mit deren Ausstieg wurde der Betrieb im Jahr 2007 direkt zu Xcel Energy übertragen.[11]

Die Nuclear Regulatory Commission (NRC) erneuerte die Betriebserlaubnis des Kraftwerks für weitere 20 Jahre. Am 16. März 2005 wurde die Lizenzverlängerung erteilt. Nun gilt die Lizenz bis zum 8. September 2030. Es gab keine Auswirkungen auf die Umwelt, die gegen eine Lizenzerneuerung sprechen würden. Der Betreiber hatte gezeigt, dass er fähig ist, gegen die Alterung der Anlage wirksam vorzugehen.[1][12] Die ursprüngliche Betriebslizenz wäre am 8. September 2010 abgelaufen.[7][4]

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Am 19. November 1971 lief ein Wasserspeicher über. Es gelangten 190 m3 radioaktiv kontaminiertes Wasser in den Mississippi. Radioaktive Substanzen dringen auch in das flussabwärts gelegene Wassersystem von St. Paul ein.[13]

Am 17. Januar 2007 wurde der Reaktor auf unbestimmte Zeit heruntergefahren. Es fand eine Störung in einem Teil der Anlage statt, wo die Rohre für überhitzten Dampf zu einer Turbine führen. Der Dampfdruck der Turbine fiel aufgrund eines Problems mit einer Schweißnaht. Beamte des Unternehmens untersuchten die Ursache. Offenbar wurde während des Baus in den frühen 1970er-Jahren unsachgemäß geschweißt. Aber auch Materialermüdung, die durch Vibrationen ausgelöst wurde, spielte eine Rolle. Vier weitere Kernkraftwerke im nordöstlichen Teil des Landes mit ähnlichen Mustern und Modellen wurden geprüft, ob das gleiche Problem vorhanden war. Xcel versicherte, dass dieser Zwischenfall keine Auswirkungen auf die Stromversorgung und den Strompreis ihrer Kunden habe.[12]

Am 11. September 2008 um 10:47 Uhr wurde die Anlage wegen Problemen am Leistungsschalter automatisch vorübergehend heruntergefahren. Es gab keine Verletzungen, es wurde keine Radioaktivität freigesetzt und es gab keine Energieversorgungsprobleme.[14][15]

Am 17. September 2008 starb ein Arbeiter, der 47-jährige Ricky D. Cummings, im Kernkraftwerk Monticello. Um 10:17 Uhr kam er kurz außerhalb vom Kraftwerk mit einer Hochspannungs-Stromleitung in Berührung.[16][17]

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Monticello hat einen Block:

Reaktorblock[2] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Monticello Siedewasserreaktor 572 MW 600 MW 19.06.1967 05.03.1971 30.06.1971 (2030 geplant)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b IHS Energy - NRC Renews Operating License for Monticello Nuclear Power Plant for 20 Years (englisch)
  2. a b c d IAEA Power Reactor Information System: Country Statistics for United States of America. Abgerufen am 13. Februar 2013.
  3. a b Monticello Nuclear Power Plant (englisch)
  4. a b NRC: Monticello (englisch)
  5. a b Instrumentation Problems at the Monticello Nuclear Generating Plant (englisch)
  6. Bilder der Anlage (englisch)
  7. a b US Department of Energy, Energy Information Administration: State Nuclear Profiles 2010, 26. April 2010
  8. wcco.com - Hearing Planned On Monticello Nuclear Plant (englisch)
  9. kstp.com - Hearing Planned On Monticello Nuclear Plant (englisch)
  10. Hearing planned on Monticello nuclear plant - Examiner.com (englisch)
  11. Xcel Energy: Annual Report 2007 (PDF; 2,7 MB)
  12. a b MPR: Monticello nuclear plant shut down indefinitely (englisch)
  13. http://www.rocky7.de/board/thread.php?threadid=9060&page=2&sid=04e568bd831508541e317ded66ed6cab
  14. Breaker failure halts Monticello nuclear plant (englisch)
  15. ksax.com - Monticello nuclear plant shut down temporarily (englisch)
  16. kare11.com | Twin Cities, MN | ID of man who died at nuclear plant released
  17. Worker fatally electrocuted at Monticello nuclear plant (17. September 2007)

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]