Kernkraftwerk Surry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f1

Kernkraftwerk Surry

BW

Lage
Kernkraftwerk Surry (Virginia)
Kernkraftwerk Surry
Koordinaten 37° 9′ 56″ N, 76° 41′ 52″ W37.165555828419-76.697778Koordinaten: 37° 9′ 56″ N, 76° 41′ 52″ W
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Daten
Eigentümer: Virginia Electric and Power Co.
Betreiber: VIRGINIA ELECTRIC POWER CO.
Projektbeginn: 1966
Kommerzieller Betrieb: 22. Dezember 1972

Aktive Reaktoren (Brutto):

2  (1696 MW)
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 350.334 GWh
Stand: 21. Mai 2009
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Surry liegt in Gravel Neck im Surry County, nach dem es auch benannt wurde, im Südosten des US-Bundesstaats Virginia am südlichen Ufer des James River gegenüber vom historischen Jamestown bzw. Williamsburg, 45 Meilen nordwestlich von Norfolk sowie 17 Meilen nordwestlich von Newport News.[1] Es wird ein Kanal verwendet, um Wasser aus dem James River zu entnehmen.[2] Das Gelände des Kraftwerks ist 840 Hektar groß.[3][4][5] Das Kernkraftwerk ähnelt in Aussehen und Design seiner Schwesteranlage North Anna. Die vier Blöcke von Surry und North Anna zusammen produzieren etwa ein Drittel der in Virginia benötigten Elektrizität.[6]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bau der beiden Reaktoren begann am 25. Juni 1968. Der erste Block wurde am 4. Juli 1972 erstmals mit dem Stromnetz synchronisiert, die erste Netzsynchronisation des zweiten Blocks erfolgte am 10. März 1973. Block 1 nahm den kommerziellen Leistungsbetrieb am 22. Dezember 1972 auf, Block 2 folgte am 1. Mai 1973.[7]

Der Architekt für beide Reaktoren war Stone & Webster. Am 30. März 2003 genehmigte die Nuclear Regulatory Commission eine Lizenzerweiterung und verlängerte die Lizenz um eine Dauer von 20 Jahren. Nach der ursprünglichen Lizenz hätte Block 1 im Jahr 2012 und Block 2 im Jahr 2013 abgeschaltet werden müssen. Im Jahr 2007 lag der Kapazitätsfaktor bei 88,5 % für Block 1 und bei 101,2 % für Block 2.[3]

Reaktoren[Bearbeiten]

Für die Anlage waren 4 Blöcke geplant, von denen aber nur zwei Reaktoren fertiggestellt wurden.

Block 1 und 2[Bearbeiten]

Bei den beiden fertiggestellten und sich in Betrieb befindlichen Blöcken handelt es sich um Druckwasserreaktoren von Westinghouse mit je drei Kreisläufen.[5] Die Reaktoren haben eine Bruttoleistung von je 848 MW bei einer Nettoleistung von je 799 MW.[7] Mit Strom aus dem Kernkraftwerk Surry können 400.000 durchschnittliche Haushalte versorgt werden.[1]

Block 3 und 4[Bearbeiten]

Die Blöcke Surry 3 und Surry 4 waren ebenfalls als Druckwasserreaktoren geplant, im Vergleich zu den Blöcken 1 und 2 jedoch mit einer höheren projektierten elektrischen Bruttoleistung von 919 MW (Nettoleistung 859 MW, thermische Leistung 2631 MW).[8] Der Bau beider Blöcke begann am 1. Januar 1974 und wurde am 1. März 1977 abgebrochen.[9]

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Surry hat zwei in Betrieb befindliche Blöcke, weitere zwei Blöcke wurden verworfen:

Reaktorblock[7][9] Reaktortyp Nettoleistung Bruttoleistung Baubeginn Netzsynchronisation Kommerzieller Betrieb Abschaltung[3]
Surry-1 Druckwasserreaktor 799 MW 848 MW 25.06.1968 04.07.1972 22.12.1972 Ablaufdatum der Lizenz: 25.05.2032
Surry-2 Druckwasserreaktor 799 MW 848 MW 25.06.1968 10.03.1973 01.05.1973 Ablaufdatum der Lizenz: 19.01.2033
Surry-3 Druckwasserreaktor 859 MW 919 MW 01.01.1974 Bau eingestellt am 01.03.1977
Surry-4 Druckwasserreaktor 859 MW 919 MW 01.01.1974 Bau eingestellt am 01.03.1977

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Surry Power Station (englisch)
  2. Surry Nuclear Power Plant - Virginia (englisch)
  3. a b c US Nuclear Plants - Surry Nuclear Generating Station (englisch)
  4. Dominion’s 799 MW Unit 1 At Surry Nuclear Power Station Increases Up To 70% Power - Energy Business Review : News (englisch)
  5. a b Nuclear Regulatory Commission: Surry 1, Surry 2 (englisch)
  6.  D. L Benson: Surry Nuclear Power station : 25th anniversary. In: Atw. Internationale Zeitschrift für Kernenergie. 43, Nr. 4, ISSN 1431-5254, S. 241–242.
  7. a b c Power Reactor Information System der IAEA: „United States of America: Nuclear Power Reactors - Alphabetic“ (englisch)
  8. World Nuclear Association: References (englisch)
  9. a b Power Reactor Information System der IAEA: Surry-3, Surry-4 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]