Klaus Meine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Meine im November 2007 in Lissabon

Klaus Meine (* 25. Mai 1948 in Hannover) ist der Sänger der Hard-Rock-Formation Scorpions und maßgeblich am Verfassen der Liedtexte und seit Ende der 1980er Jahre auch am Songwriting beteiligt.

Leben[Bearbeiten]

Meine ging in Langenhagen zur Hauptschule und absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Dekorateur. Nach der Lehre arbeitete er als Fahrer für Lieferungen.

Klaus Meine sang vor seinem Wechsel 1969 zu den Scorpions bei den hannoverschen Bands „Mushrooms“ und „Copernicus“. Seit 1969 bildet er zusammen mit Rudolf Schenker den Kopf der Band. Er schrieb und komponierte auch das kommerziell erfolgreichste Lied der Band: Wind of Change, das im Jahr 1991 Nummer 1 in elf europäischen Hitparaden war. Zudem war Wind of Change im Jahre 1991 die erfolgreichste Single weltweit. Laut Klaus Meine wäre dieses Lied nie ohne das „ungeheure Erlebnis auf dem großen Moscow Music Peace Festival 1989 in Moskau“ entstanden, bei dem die Scorpions vor „100.000 Menschen im Stadion unter dem olympischen Feuer, mit dem russischen Publikum“ ihre Lieder sangen, „und das auch noch in Englisch.“ Man findet „Wind of Change“ auf dem Scorpions-Album Crazy World. Klaus Meine ist hauptsächlich für die Texte der Band verantwortlich. Für Bonnie Tyler schrieb er den Text zum Song You're The One, der 1995 auf ihrem Album Free Spirit erschien; Rudolf Schenker komponierte den Song, die Scorpions veröffentlichten das Lied ein Jahr später unter dem geänderten Titel Are You The One in einer anderen Version auf ihrem Album Pure Instinct.

Klaus Meine ist seit 1977 mit seiner Frau Gaby verheiratet, zusammen haben sie einen Sohn. Er lebt seit 1982 in Bissendorf in der Wedemark. In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 27. April 2014 sagte Meine über seine Heimat: «Hannover ist einfach eine coole Stadt». Auf die Frage, ob die erfolgreichste deutsche Rockband schon einmal einen Umzug geplant habe, sagte Meine, solche Pläne habe es in den 80er Jahren gegeben. Letztlich aber habe die Band einen Umzug in die USA wegen ihrer Familien nicht gewagt. Hannover sei ein guter Rückzugsort, wo «ich mich von all dem Rock-'n'-Roll-Wahnsinn zwischen Privatjets und Bodyguards wieder erden kann». Für das Image Hannovers als eher langweilige Großstadt hat Meine kein Verständnis: «Diese Häme, was Hannover betrifft, ist ein vollkommen deutsches Phänomen. Ich weiß nicht, wieso.»[1]

Scorpions[Bearbeiten]

Kompositionen[Bearbeiten]

Folgende Songs hat Klaus Meine getextet und komponiert:

Bei ca. 100 Songs wird Klaus Meine als Textautor genannt. (Writer/Co-Writer)

Alben/Projekte mit anderen Künstlern[Bearbeiten]

Uli Jon Roth[Bearbeiten]

  • 1995: Prologue to the Symphonic Legends (Song Bridge to Heaven)

Liel Kolet[Bearbeiten]

  • 2005: Simply me (Album) (Send me an Angel)
  • 2006: Unison (Album) (Bigger than life, Jerusalem of Gold)

Rilke Projekt[Bearbeiten]

  • 2002: In meinem wilden Herzen (mit Zabine; Bis wohin reicht mein Leben)

Josep Carreras[Bearbeiten]

  • 2001: Around the World (Duett Wind of Change)

Avantasia[Bearbeiten]

  • 2010: The Wicked Symphony / Angel Of Babylon (Dying for an Angel)

Gastauftritte (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1994: Gast beim Auftritt der ungarischen Band Omega im Népstadion von Budapest (zusammen mit Rudolf Schenker bei Wind Of Change)
  • 2001: Gast beim Konzert von José Carreras in Berlin (Duett Wind of Change mit Carreras).
  • 2002: Gast beim Konzert von Ronnie James Dio und Deep Purple 2002 in Braunschweig bei Dios Rainbow in the Dark
  • 2008: Gastsänger beim 25-jährigen Bühnenjubiläum von Doro Pesch im ISS Dome in Düsseldorf (zusammen mit Rudolf Schenker bei den Scorpions-Songs Big City Nights und Rock You Like a Hurricane).
  • 2011: Changing The World For Us All (Gemeinsam mit Paul Anka und Andrey Makarevich aus Anlass der Feier zum 80. Geburtstag von Michail Gorbatschow in der Royal Albert Hall London)

Sonstiges[Bearbeiten]

Im Jahr 1981 versagte während der Aufnahmen zum Scorpions-Album Blackout seine Stimme. Die Wiederherstellung der vollen Stimmkraft erforderte zwei Operationen und zehn Monate Gesangspause.

Anfang der 1990er Jahre machte Klaus Meine Werbung für das Wedemarker Audio-Unternehmen Sennheiser, mit dem die Scorpions seit vielen Jahren zusammenarbeiten.

1992 hatte er in dem Kinofilm Otto – Der Liebesfilm einen Cameo-Auftritt, dort pfiff er das Lied "Wind of Change", Otto gab ihm eine Mark, danach behauptete er, mit Pfeifen kann man kein Geld verdienen.

Klaus Meine ist Gründungsmitglied der Nordoff-Robbins-Musiktherapie, die sich um geistig und körperlich behinderte Kinder und Erwachsene kümmert, und engagiert sich für Unicef.

1985 und 2000 trug er sich in das Goldene Buch der Stadt Hannover ein.[2] Im Jahr 2000 wurde ihm die Stadtplakette für die Verdienste der Scorpions um die Stadt Hannover verliehen. Am 20. Juni 2000 erhielt er den Verdienstorden 1. Klasse des Niedersächsischen Verdienstorden.

2003 unterstützte er Bundespräsident Johannes Rau bei dessen Engagement für mehr Musikunterricht an deutschen Schulen. Gemeinsam veranstalten die beiden einen Kongress in Berlin zum Thema musikalische Ausbildung.

2009 wurde Klaus Meine zum Botschafter der Carreras Stiftung ernannt, die sich dem Kampf gegen die Leukämie verschrieben hat und von dem Opernsänger Jose Carreras gegründet worden ist.

Seit 2012 ist Klaus Meine Schirmherr der Niedersächsischen Krebsstiftung.[3]

Klaus Meine wurde von der amerikanischen Zeitschrift Hit Parader auf Platz 22 der 100 größten Metalsänger aller Zeiten platziert.[4]

Der Gitarrenbauer Boris Dommenget baute für Klaus Meine exclusiv einige Signature-Gitarren, die er Live beim Instrumentalsong Coast to Coast vom Lovedrive-Album spielt und bei seinem Solo-Song Follow your Heart vom MTV-Unplugged Projekt 2013 in Athen. Die erste Doublecut-Black Beauty genannte Gitarre erhielt er von Matthias Jabs als Geschenk zu seinem 60. Geburtstag im Jahr 2008. Eine weitere ist die Doublecut-Sting in the Tail [5]

Bücher[Bearbeiten]

  • Scorpions für Gitarre, von Peter Bursch unter Mitarbeit von Rudolf Schenker und Klaus Meine, 1993, ISBN 978-3872521262
  • Scorpions Wind of Change, 1992 Rainer M. Schröder, Edgar Klüsener, Hannibal 1993, ISBN 978-3854450795

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Klaus Meine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/pop/scorpions-saenger-klaus-meine-im-gespraech-12911774.html
  2. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Schluss-nach-45-Jahren-Die-Scorpions-werden-sich-aufloesen
  3. http://www.nds-krebsstiftung.de/downloads/pi_vorstellung_meine.pdf
  4. Hitparade Top 100
  5. http://www.guitarmaker.de/DC.htm