Lionel Scaloni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Lionel Scaloni
Spielerinformationen
Voller Name Lionel Sebastián Scaloni
Geburtstag 16. Mai 1978
Geburtsort RosarioArgentinien
Größe 182 cm
Position Außenverteidiger / Mittelfeldspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1996
1996–1998
1998–2005
2006
2006–2007
2007–2013
2008–2009
2013–
Newell's Old Boys
Estudiantes
Deportivo La Coruña
West Ham United (Leihe)
Racing Santander
Lazio Rom
RCD Mallorca (Leihe)
Atalanta Bergamo
16 0(0)
37 0(7)
262 (15)
13 0(0)
30 0(1)
52 0(1)
28 0(0)
7 0(0)
Nationalmannschaft
2003–2006 Argentinien 007 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 15. Juni 2013

Lionel Sebastián Scaloni (* 16. Mai 1978 in Rosario) ist ein argentinischer Fußballspieler.

Scaloni begann seine Fußballkarriere bei seinem Heimatverein Newell's Old Boys, wo er in der Saison 1994/95 zum ersten Mal in der argentinischen Primera División zum Einsatz kam. Er wurde schnell zum Stammspieler und blieb es auch bei den Estudiantes, dem Ligakonkurrenten aus La Plata. Die meiste Zeit seiner Fußballkarriere verbrachte der Rechtsaußen allerdings in Spanien, wo er ab 1997 über acht Spielzeiten lang bei Deportivo La Coruña spielte. Hier erreichte er auch seine größten Erfolge. 1999/2000 wurde La Coruña spanischer Meister, danach zweimal Vize-Meister und zweimal Meisterschaftsdritter. Von 2000 bis 2004 nahm der Verein viermal in Folge an der Champions League teil und schied zweimal erst im Viertelfinale aus, einmal kam man sogar bis ins Halbfinale. Auf 41 CL-Einsätze brachte es Scaloni in dieser Zeit. Die beiden folgenden Jahre verliefen nicht so erfolgreich, Deportivo landete nur noch im Mittelfeld und der Argentinier musste um seinen Platz im Team kämpfen. Während der Saison 2005/06 ging er auf Leihbasis zum englischen Premier League-Club West Ham United. Dort erreichte er das englische Pokalfinale.

Im Nationaltrikot verlief Lionel Scalonis Karriere nicht so erfolgreich. Zwar war er bei der Junioren-WM 1997 in Malaysia in der U20-Auswahl seines Landes, die auch den Titel holte, in der A-Nationalmannschaft kam er aber erst 2003 erstmals zum Einsatz und wurde danach nur selten berufen. Aufgrund seiner großen internationalen Erfahrung wurde er aber dennoch in das Aufgebot Argentiniens für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland aufgenommen.

Scaloni besitzt auch die italienische und spanische Staatsbürgerschaft.

Titel / Erfolge

  • Junioren-Weltmeister: 1997 (U20)
  • Spanischer Meister: 2000
  • Spanischer Vize-Meister: 2001, 2002

Weblinks[Bearbeiten]