Tom Corbett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Corbett (2008)

Thomas W. „Tom“ Corbett (* 17. Juni 1949 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und seit dem 18. Januar 2011 Gouverneur des Bundesstaates Pennsylvania.

Leben[Bearbeiten]

Tom Corbett studierte Pädagogik am Lebanon Valley College und war danach ein Jahr lang als Lehrer tätig. Darauf begann er ein Studium der Rechtswissenschaften an der St. Mary's University Law School. Von 1971 bis 1984 diente er in der 28. Infanteriedivision der Pennsylvania Army National Guard. Ab 1983 war Corbett für mehrere Jahre in der Privatwirtschaft als Rechtsanwalt tätig. 1988 wurde er damit beauftragt, die gerichtliche Kontrolle des Allegheny County Gefängnis zu betreuen. Kurz darauf wurde er von US-Präsident George Bush zum Bundesstaatsanwalt für den westlichen Distrikt von Pennsylvania ernannt. Dieses Amt hatte er bis August 1993 inne. Danach war Corbett erneut als Rechtsanwalt tätig und eröffnete 1997 seine eigene Kanzlei. 2004 gewann er die Wahlen zum Attorney General von Pennsylvania gegen Jim Eisenhower. Im Jahr 2008 wurde er wiedergewählt.

Am 2. November 2010 siegte Corbett bei den Gouverneurswahlen in Pennsylvania mit 54,5 Prozent gegen Dan Onorato. Daraufhin konnte er im Januar des folgenden Jahres die Nachfolge des Demokraten Ed Rendell antreten, der verfassungsgemäß nicht mehr kandidieren durfte.

Corbett ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tom Corbett – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien