Allamps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Allamps
Wappen von Allamps
Allamps (Frankreich)
Allamps
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Toul
Kanton Meine au Saintois
Gemeindeverband Pays de Colombey et du Sud Toulois
Koordinaten 48° 33′ N, 5° 49′ OKoordinaten: 48° 33′ N, 5° 49′ O
Höhe 270–422 m
Fläche 7,21 km2
Einwohner 516 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 72 Einw./km2
Postleitzahl 54112
INSEE-Code
Website http://www.allamps.fr /

Rathaus (Mairie) von Allamps

Allamps ist eine französische Gemeinde mit 516 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (vor 2016 Lothringen). Die Gemeinde liegt im Arrondissement Toul, ist Teil der Communauté de communes du Pays de Colombey et du Sud Toulois und gehört zum Kanton Meine au Saintois (bis 2015 Colombey-les-Belles). Die Einwohner werden Allampois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allamps liegt etwa 20 Kilometer südsüdwestlich von Toul am Aroffe. Nachbargemeinden von Vannes-le-Châtel sind Blénod-lès-Toul im Norden, Bulligny im Norden und Nordosten, Barisey-la-Côte im Osten, Saulxures-lès-Vannes im Süden sowie Vannes-le-Châtel im Westen und Nordwesten.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
510 485 434 438 515 511 517 531
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Paul aus dem 13. Jahrhundert, Monument historique
  • Kapelle Notre-Dame-des-Gouttes in Housselmont aus dem 17. Jahrhundert
  • Reste des Schlosses aus der Zeit um 1600

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Allamps – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien