Viéville-en-Haye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viéville-en-Haye
Wappen von Viéville-en-Haye
Viéville-en-Haye (Frankreich)
Viéville-en-Haye
Region Lothringen
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Toul
Kanton Thiaucourt-Regniéville
Gemeindeverband Communauté de communes du Chardon Lorrain
Koordinaten 48° 57′ N, 5° 56′ OKoordinaten: 48° 57′ N, 5° 56′ O
Höhe 270–357 m
Fläche 8,54 km²
Einwohner 156 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km²
Postleitzahl 54470
INSEE-Code

Kirche Saint-Airy

Viéville-en-Haye ist eine französische Gemeinde mit 156 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Toul und zum Kanton Thiaucourt-Regniéville. Bürgermeister (Maire) ist seit 2001 (wiedergewählt 2008 bis 2014) Marc Martinoli.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viéville-en-Haye ist eine Nachbargemeinde von Thiaucourt-Regniéville und liegt etwa 20 Kilometer westlich von Pont-à-Mousson auf einer Höhe zwischen 270 und 357 m über NN. Die Gemeinde liegt im Regionalen Naturpark Lothringen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Konflikt zwischen der Stadt Metz und dem Herzog von Lothringen 1427–1429 wurde Viéville zerstört. Erst Anfang des 16. Jahrhunderts wurde der Ort wieder aufgebaut. Im Ersten Weltkrieg fanden rund um Viéville-en-Haye schwere Kämpfe statt, im Ort gibt es u.a. ein ca. zwei Meter großes Mahnmal für die Gefallenen der 5. US-Division und zwei Soldatenfriedhöfe.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 151 159 133 124 125 150 163

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]