Andé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andé
Wappen von Andé
Andé (Frankreich)
Andé
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Kanton Louviers
Gemeindeverband Seine-Eure
Koordinaten 49° 14′ N, 1° 15′ OKoordinaten: 49° 14′ N, 1° 15′ O
Höhe 7–48 m
Fläche 5,31 km2
Einwohner 1.275 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 240 Einw./km2
Postleitzahl 27430
INSEE-Code

Andé ist eine französische Gemeinde mit 1.275 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Louviers (bis 2015: Kanton Louviers-Nord). Die Einwohner werden Andéens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andé liegt in einem Mäander der Seine. Umgeben wird Andé von den Nachbargemeinden Porte-de-Seine im Norden, Herqueville im Nordosten, Muids im Süden und Osten, Vironvay im Südwesten sowie Saint-Pierre-du-Vauvray im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 179318001806186619211946195419621968197519821990199920062013
Einwohner 3783643674454103443203354055996679669961.0431.162

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mühle von Andé
  • Kirche Notre-Dame aus dem 18. Jahrhundert
  • Schlossanlage, ursprünglich als Burg im 13. Jahrhundert erbaut, heutiger Bau aus dem 18. Jahrhundert
  • Mühle von Andé

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien