Villiers-en-Désœuvre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villiers-en-Désœuvre
Villiers-en-Désœuvre (Frankreich)
Villiers-en-Désœuvre
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Kanton Pacy-sur-Eure
Gemeindeverband Seine Normandie Agglomération
Koordinaten 48° 57′ N, 1° 29′ OKoordinaten: 48° 57′ N, 1° 29′ O
Höhe 82–167 m
Fläche 14,65 km2
Einwohner 921 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 63 Einw./km2
Postleitzahl 27640
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Villiers-en-Désœuvre

Villiers-en-Désœuvre ist eine französische Gemeinde mit 921 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Pacy-sur-Eure.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villiers-en-Désœuvre liegt etwa 27 Kilometer nordnordöstlich von Évreux. Umgeben wird Villiers-en-Désœuvre von den Nachbargemeinden Cravent im Norden, Lommoye im Nordosten, Saint-Illiers-le-Bois und Bréval im Osten, Guainville im Süden, Bueil im Südwesten sowie Breuilpont im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 485 461 439 552 687 802 904 873
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Nicolas, ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert, An- und Umbauten aus dem 18. Jahrhundert
  • alte Kommanderie des Tempelritter-Ordens in Chanu, Monument historique

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villiers-en-Désœuvre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien