Courcelles-sur-Seine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Courcelles-sur-Seine
Wappen von Courcelles-sur-Seine
Courcelles-sur-Seine (Frankreich)
Courcelles-sur-Seine
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Kanton Gaillon
Gemeindeverband Eure-Madrie-Seine
Koordinaten 49° 11′ N, 1° 25′ OKoordinaten: 49° 11′ N, 1° 25′ O
Höhe 8–127 m
Fläche 5,47 km2
Einwohner 2.035 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 372 Einw./km2
Postleitzahl 27940
INSEE-Code
Website http://www.mairie-courcelles-sur-seine.fr/

Rathaus (Mairie) von Courcelles-sur-Seine

Courcelles-sur-Seine ist eine französische Gemeinde mit 2.035 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie; sie gehört zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Gaillon (bis 2015: Kanton Les Andelys). Die Einwohner werden Courcellois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Courcelles-sur-Seine liegt etwa 40 Kilometer südsüdöstlich von Rouen an einem Bogen der Seine. Umgeben wird Courcelles-sur-Seine von den Nachbargemeinden Bouafles im Norden, Port-Mort im Osten und Südosten, Gaillon im Süden und Südosten, Le Val d’Hazey mit Aubevoye im Süden und Westen sowie Villers-sur-le-Roule im Nordwesten.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
676 947 1.098 1.241 1.569 1.503 1.589 1.919
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame-de-Bon-Secours
  • Kirche Notre-Dame-de-Bon-Secours

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Courcelles-sur-Seine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien