Incarville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Incarville
Incarville (Frankreich)
Incarville
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Kanton Louviers
Gemeindeverband Seine-Eure
Koordinaten 49° 14′ N, 1° 11′ OKoordinaten: 49° 14′ N, 1° 11′ O
Höhe 12–124 m
Fläche 8,35 km2
Einwohner 1.414 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 169 Einw./km2
Postleitzahl 27400
INSEE-Code
Website http://www.incarville.fr/

Incarville ist eine französische Stadt mit 1.414 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Louviers (bis 2015: Kanton Louviers-Nord). Die Einwohner werden Incarvillais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Incarville liegt am Ufer des Flusses Eure nur etwa drei Kilometer westlich der Seineschleifen im Osten des großen Walds Forêt domaniale de Bord-Louviers (auch Forêt de Louviers oder Forêt de Bord genannt). Eine Exklave Incarvilles liegt im Westen und umfasst einen Teil des Waldes. Umgeben wird Incarville von den Nachbargemeinden Tostes im Norden und Westen, Le Vaudreuil und Val-de-Reuil im Norden und Nordosten sowie Louviers im Süden und Westen.

Durch die Gemeinde führen die Autoroute A13 und die Autoroute A154.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
179318001806186619211946195419621968197519821990199920062013
3964405125794194494655446249201.1251.4581.3791.3301.367

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre aus dem 12. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Incarville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien