Mainneville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mainneville
Mainneville (Frankreich)
Mainneville
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Kanton Romilly-sur-Andelle
Gemeindeverband Vexin Normand
Koordinaten 49° 22′ N, 1° 41′ OKoordinaten: 49° 22′ N, 1° 41′ O
Höhe 81–163 m
Fläche 8,14 km2
Einwohner 415 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 51 Einw./km2
Postleitzahl 27150
INSEE-Code

Mainneville ist eine französische Gemeinde mit 415 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie; sie gehört zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Romilly-sur-Andelle.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zweiten Weltkrieg (1939–1945) wurde Mainneville im Sommer 1944 während der Operation Overlord durch die Alliierte Luftwaffe bombardiert.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 322 350 322 334 370 395 424

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet gelten geschützte geographische Angaben (IGP) für Schweinefleisch (Porc de Normandie), Geflügel (Volailles de Normandie) und Cidre (Cidre de Normandie und Cidre normand).[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A.-V. de Walle: Évreux et l’Eure pendant la guerre. Charles Herissey, Évreux 2000, ISBN 2-914417-05-5, S. 176 (erstmals 1946 erschienen, französisch).
  2. Le village de Mainneville. In: Annuaire-Mairie.fr. Abgerufen am 21. Juli 2012 (französisch).