La Chevallerais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Chevallerais
Kergaval
La Chevallerais (Frankreich)
La Chevallerais
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Loire-Atlantique (44)
Arrondissement Châteaubriant-Ancenis
Kanton Guémené-Penfao
Gemeindeverband Région de Blain
Koordinaten 47° 28′ N, 1° 40′ WKoordinaten: 47° 28′ N, 1° 40′ W
Höhe 18–42 m
Fläche 10,72 km²
Einwohner 1.541 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 144 Einw./km²
Postleitzahl 44810
INSEE-Code
Website https://www.mairie-lachevallerais.fr/

Rathaus (Mairie) von La Chevallerais

La Chevallerais (bretonisch: Kergaval; Gallo: La Chevaleraè) ist eine französische Gemeinde mit 1.541 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Châteaubriant-Ancenis und zum Kanton Guémené-Penfao. Die Einwohner werden Chevalleraisiens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Chevallerais liegt etwa 29 Kilometer nordnordwestlich von Nantes. Der Isac begrenzt die Gemeinde im Süden. Umgeben wird La Chevallerais von den Nachbargemeinden La Grigonnais im Norden, Puceul im Nordosten, Saffré im Osten, Héric im Süden sowie Blain im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1949/50 wurde die Gemeinde aus der Nachbarkommune Puceul herausgelöst und eigenständig.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 512 499 495 546 652 652 1149 1549
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-Bonne-Nouvelle
Kirche Notre-Dame-de-Bonne-Nouvelle

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Loire-Atlantique. Flohic Editions, Band 2, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-040-X, S. 811–812.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: La Chevallerais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien