Oudon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Oudon (Begriffsklärung) aufgeführt.
Oudon
Wappen von Oudon
Oudon (Frankreich)
Oudon
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Ancenis
Kanton Ancenis
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays d’Ancenis
Koordinaten 47° 21′ N, 1° 17′ WKoordinaten: 47° 21′ N, 1° 17′ W
Höhe 2–74 m
Fläche 22,12 km²
Einwohner 3.614 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 163 Einw./km²
Postleitzahl 44521
INSEE-Code
Website http://www.oudon.fr/

Der Turm von Oudon aus dem 14. Jahrhundert

Oudon ist eine französische Gemeinde mit 3614 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire im Westen Frankreichs.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oudon liegt an der Loire, etwa zehn Kilometer westlich von Ancenis und 30 Kilometer östlich von Nantes. Im Ortsgebiet mündet der Fluss Hâvre in die Loire. Direkte Nachbargemeinden sind Le Cellier, Couffé, Saint-Géréon, auf dem gegenüberliegenden Ufer der Loire Orée-d’Anjou. Zum Gemeindegebiet Oudons gehört auch die fast drei Kilometer lange Loire-Insel Macrière.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1988 besteht eine Partnerschaft mit der rheinland-pfälzischen Gemeinde Simmertal. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.die-brunkensteiner.de/presse/2005/kiz_30.08.2005.htm Kirner Zeitung vom 30. August 2005

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oudon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien