Plessé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plessé
Plesei
Plessé (Frankreich)
Plessé
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Châteaubriant-Ancenis
Kanton Pontchâteau
Gemeindeverband Redon Agglomération
Koordinaten 47° 33′ N, 1° 53′ WKoordinaten: 47° 33′ N, 1° 53′ W
Höhe 1–66 m
Fläche 104,38 km2
Einwohner 5.241 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 44630
INSEE-Code
Website http://www.mairie-plesse.fr/

Plessé (bretonisch: Plesei) ist eine französische Gemeinde mit 5241 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Châteaubriant-Ancenis und zum Kanton Pontchâteau (bis 2015: Kanton Saint-Nicolas-de-Redon). Die Einwohner werden Plesséen(nes) genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plessé liegt etwa 20 Kilometer südöstlich von Redon. Der Isac begrenzt die Gemeinde im Westen, der Forêt du Gâvre im Süden und Südosten. Umgeben wird Plessé von den Nachbargemeinden Avessac im Norden und Nordwesten, Guémené-Penfao im Norden und Nordosten, Le Gâvre im Süden und Südosten, Guenrouet im Westen und Südwesten sowie Fégréac im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 164.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 3683 3523 3395 3436 3298 3414 3938 4760

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Carheil mit Kapelle, Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet, Monument historique seit 1980
  • Schloss Fresnay mit Kapelle: Kapelle aus dem 15./16. Jahrhundert, Monument historique seit 1997

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Plessé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien