La Grigonnais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Grigonnais
Kerrigon
La Grigonnais (Frankreich)
La Grigonnais
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Châteaubriant-Ancenis
Kanton Guémené-Penfao
Gemeindeverband Nozay
Koordinaten 47° 32′ N, 1° 40′ WKoordinaten: 47° 32′ N, 1° 40′ W
Höhe 20–82 m
Fläche 21,22 km2
Einwohner 1.657 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km2
Postleitzahl 44170
INSEE-Code
Website http://www.lagrigonnais.fr/

Rathaus (Mairie) von La Grigonnais

La Grigonnais (bretonisch: Kerrigon; Gallo: La Gergonàe) ist eine französische Gemeinde mit 1.657 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Châteaubriant-Ancenis und zum Kanton Guémené-Penfao (bis 2015: Kanton Nozay). Die Einwohner werden Grigonnaisiens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Grigonnais liegt etwa 32 Kilometer nordnordwestlich von Nantes. Umgeben wird La Grigonnais von den Nachbargemeinden Vay im Norden und Westen, Nozay im Nordosten, Puceul im Osten, La Chevallerais im Süden sowie Blain im Süden und Südwesten.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 171.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1958 wurde die Gemeinde aus der Nachbarkommune Vay herausgelöst und eigenständig.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 786 780 806 931 1.016 1.101 1.347 1.608
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Menhir
  • Kirche Saint-Victor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Grigonnais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien