Maillezais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maillezais
Wappen von Maillezais
Maillezais (Frankreich)
Maillezais
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Fontenay-le-Comte
Kanton Fontenay-le-Comte
Gemeindeverband Vendée, Sèvre, Autise
Koordinaten 46° 22′ N, 0° 44′ WKoordinaten: 46° 22′ N, 0° 44′ W
Höhe 1–18 m
Fläche 20,33 km2
Einwohner 956 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km2
Postleitzahl 85420
INSEE-Code
Website www.maillezais.fr

Rathaus der Gemeinde Maillezais

Maillezais ist eine französische Gemeinde mit 956 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Vendée in der Région Pays de la Loire.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa zehn Kilometer südöstlich von Fontenay-le-Comte und rund 25 Kilometer westlich von Niort am Ufer der Jeune Autise.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft entwickelte sich in enger Nachbarschaft und zusammen mit der dortigen Benediktinerabtei Maillezais.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1846 1901 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
1465 1258 1050 899 919 853 868 930 934 963

(seit 1962 ohne Zweitwohnsitze)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche St.Nicolas

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Maillezais

Neben der Abtei ist die romanische Pfarrkirche Saint-Nicolas bemerkenswert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vendée. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-118-X, S. 473–475.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maillezais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien