Saint-Maurice-le-Girard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Maurice-le-Girard
Wappen von Saint-Maurice-le-Girard
Saint-Maurice-le-Girard (Frankreich)
Saint-Maurice-le-Girard
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Fontenay-le-Comte
Kanton La Châtaigneraie
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de la Châtaigneraie
Koordinaten 46° 39′ N, 0° 48′ WKoordinaten: 46° 39′ N, 0° 48′ W
Höhe 64–136 m
Fläche 11,42 km2
Einwohner 594 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km2
Postleitzahl 85390
INSEE-Code

Saint-Maurice-le-Girard ist eine französische Gemeinde im Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Kanton La Châtaigneraie im Arrondissement Fontenay-le-Comte. Sie grenzt im Nordwesten an Mouilleron-en-Pareds, im Norden an Cheffois, im Nordosten an La Tardière, im Osten an La Châtaigneraie, im Südosten an Antigny, im Südwesten an Saint-Sulpice-en-Pareds und Thouarsais-Bouildroux und im Westen an Bazoges-en-Pareds. Die Bewohner nennen sich Girardiens. Während der Revolution hieß die Gemeinde „Vaugirard“.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 521 531 485 486 522 532 587 597

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Maurice
  • Kirche Saint-Maurice

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Maurice-le-Girard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien