Petosse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petosse
Petosse (Frankreich)
Petosse
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Fontenay-le-Comte
Kanton La Châtaigneraie
Gemeindeverband Pays de Fontenay-Vendée
Koordinaten 46° 29′ N, 0° 54′ WKoordinaten: 46° 29′ N, 0° 54′ W
Höhe 20–58 m
Fläche 15,9 km2
Einwohner 685 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 43 Einw./km2
Postleitzahl 85570
INSEE-Code

Kirche Saint-Julien

Petosse ist eine Gemeinde im französischen Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Kanton La Châtaigneraie (bis 2015 Kanton L’Hermenault) im Arrondissement Fontenay-le-Comte.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an Pouillé, im Norden an L’Hermenault, im Nordosten an Sérigné, im Osten an Longèves, im Südosten an Auzay, im Süden an Le Langon und im Südwesten an Mouzeuil-Saint-Martin.

Die Autoroute A83 wurde schrittweise eröffnet und erreichte am 28. Oktober 1994 von Boufféré kommend Petosse. Die Fortsetzung bis Oulmes folgte am 21. März 1997.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2004 2009 2014
Einwohner 416 423 395 383 432 444 505 586 685

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Petosse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien