Xanton-Chassenon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Xanton-Chassenon
Xanton-Chassenon (Frankreich)
Xanton-Chassenon
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Vendée (85)
Arrondissement Fontenay-le-Comte
Gemeindeverband Vendée, Sèvre, Autise
Koordinaten 46° 27′ N, 0° 42′ WKoordinaten: 46° 27′ N, 0° 42′ W
Höhe 7–81 m
Fläche 19,35 km²
Einwohner 731 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 85240
INSEE-Code

Xanton-Chassenon ist eine französische Gemeinde mit 731 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Fontenay-le-Comte und zum Gemeindeverband Vendée, Sèvre, Autise.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xanton-Chassenon liegt am Nordostrand der Marais Poitevin, etwa 23 Kilometer nordwestlich von Niort auf einer Höhe zwischen 7 und 81 m über dem Meeresspiegel. Durch das 19,24 km² umfassende Gemeindegebiet fließt die Autise. Im Norden reicht die Gemeinde bis an die aufgestaute Vendée heran. Die überwiegend flache und fast völlig baumlose Umgebung erstreckt sich auf dem Plaine vendéenne genannten Untergrund, der aus kalkhaltigem Sediment ehemaligen Meeresbodens besteht.

Zu Xanton-Chassenon gehören die Ortsteile Chassenon le Bourg, Chassenon le Vieux, Saint-Vincent, La Tabac, Vignes und Darlais.

Nachbargemeinden von Xanton-Chassenon sind Foussais-Payré im Norden, Saint-Hilaire-des-Loges im Nordosten, Rives-d’Autise im Südosten, Saint-Pierre-le-Vieux im Süden, Saint-Martin-de-Fraigneau im Südwesten, Fontenay-le-Comte im Westen sowie Saint-Michel-le-Cloucq im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Xanton Chassenon entstand 1827 aus dem Zusammenschluss der beiden 1790 entstandenen Gemeinden Xanton und Saint-Martin-de-Chassenon.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
Einwohner 565 561 540 646 691 651 689 731

Im Jahr 1896 wurde mit 819 Bewohnern die bisher höchste Einwohnerzahl ermittelt. Die Zahlen basieren auf den Daten von annuaire-mairie[2] und INSEE[3].

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde sind 18 Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Getreideanbau, Pferde- und Rinderzucht).[7]

Unmittelbar südlich der Gemeinde verläuft die Autoroute A83 von Nantes nach Niort. Die Bahnlinie von Niort nach Fontenay-le-Comte führt durch den Süden der Gemeinde Xanton-Chassenon (ohne Haltepunkt).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vendée. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-118-X, S. 1087–1090.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik auf cassini.ehess.fr (französisch)
  2. Xanton-Chassenon auf annuaire-mairie
  3. Xanton-Chassenon auf INSEE
  4. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums (französisch)
  5. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums (französisch)
  6. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums (französisch)
  7. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Xanton-Chassenon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien