Mervent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mervent
Mervent (Frankreich)
Mervent
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Fontenay-le-Comte
Kanton Saint-Hilaire-des-Loges
Gemeindeverband Pays de Fontenay-Vendée
Koordinaten 46° 31′ N, 0° 45′ WKoordinaten: 46° 31′ N, 0° 45′ W
Höhe 13–112 m
Fläche 22,23 km2
Einwohner 1.061 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km2
Postleitzahl 85200
INSEE-Code

Château de la Citardière

Mervent ist eine französische Gemeinde mit 1061 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Fontenay-le-Comte und zum Kanton Saint-Hilaire-des-Loges.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mervent liegt auf den Höhen eines bewaldeten Massivs an der Mündung des Flusses Mère in die Vendée; bereits im 6. Jahrhundert v. Chr. bestand hier eine befestigte Siedlung, die einzige bekannte in Westfrankreich aus dieser Zeit.[1] Erste Ausgrabungen fanden im Frühjahr 2008 statt. Heute wird die Mère durch die Barrage de Mervent gestaut.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 912
  • 1968 : 938
  • 1975 : 844
  • 1982 : 890
  • 1990 : 1023
  • 1999 : 1059

Ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Château de la Citardière im Stil der RenaissanceMonument historique[2]
  • Die Ruinen der alten Burg, die von den Engländern zerstört wurde.
  • Der Forêt domaniale de Mervent-Vouvant.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mervent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Direction régionale des Affaires culturelles de la Loire
  2. Château de la Citardière in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)