Porsche Tennis Grand Prix 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Porsche Tennis Grand Prix 2018
Logo des Turniers „Porsche Tennis Grand Prix 2018“
Datum 23.4.2018 – 29.4.2018
Auflage 13
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
WTA Tour
Austragungsort Stuttgart
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 1051
Kategorie WTA Premier
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 750.900 US$
Finanz. Verpflichtung 816.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressiegerin DeutschlandDeutschland Laura Siegemund
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raquel Atawo
LettlandLettland Jeļena Ostapenko
Siegerin TschechienTschechien Karolína Plíšková
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raquel Atawo
DeutschlandDeutschland Anna-Lena Grönefeld
Turnierdirektor Markus Günthardt
Turnier-Supervisor Laura Ceccarelli
Letzte direkte Annahme NiederlandeNiederlande Kiki Bertens (29)
Stand: 14. April 2018

Der Porsche Tennis Grand Prix 2018 war ein Damen-Tennis-Sandplatzturnier in Stuttgart. Es war als Turnier der Premier-Kategorie Teil der WTA Tour 2018 und fand vom 23. bis 29. April 2018 statt.

Die Siegerin erhielt neben dem Preisgeld einen Porsche 718 Boxster GTS.[1]

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für den Porsche Tennis Grand Prix 2018 fand vom 21. bis 23. April 2018 statt.

Folgende Spielerinnen hatten sich für das Hauptfeld qualifiziert:

Qualifikantinnen Lucky Loser
UkraineUkraine Marta Kostjuk DeutschlandDeutschland Carina Witthöft
KasachstanKasachstan Sarina Dijas
TschechienTschechien Markéta Vondroušová
RusslandRussland Weronika Kudermetowa

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. RumänienRumänien Simona Halep Viertelfinale
02. SpanienSpanien Garbiñe Muguruza Achtelfinale
03. UkraineUkraine Elina Switolina Viertelfinale
04. LettlandLettland Jeļena Ostapenko Viertelfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. TschechienTschechien Karolína Plíšková Sieg

06. FrankreichFrankreich Caroline Garcia Halbfinale

07. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sloane Stephens 1. Runde

08. TschechienTschechien Petra Kvitová 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  RumänienRumänien S. Halep 4 6 6
 RusslandRussland D. Kassatkina 2 2      SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 6 2 3  
 SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 6 6     1  RumänienRumänien S. Halep 4 1
 TschechienTschechien B. Strýcová 4 3       WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Vandeweghe 6 6  
WC  DeutschlandDeutschland L. Siegemund 6 6     WC  DeutschlandDeutschland L. Siegemund 4 6 3
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Vandeweghe 6 6     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Vandeweghe 6 4 6  
7  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Stephens 1 0     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Vandeweghe 6 6
      6  FrankreichFrankreich C. Garcia 4 2  
  3  UkraineUkraine E. Switolina 2 6 3
 DeutschlandDeutschland J. Görges 2 2     Q  TschechienTschechien M. Vondroušová 6 1 2r  
Q  TschechienTschechien M. Vondroušová 6 6     3  UkraineUkraine E. Switolina 7 4 2
Q  UkraineUkraine M. Kostjuk 6 6       6  FrankreichFrankreich C. Garcia 64 6 6  
WC  DeutschlandDeutschland A. Lottner 4 1     Q  UkraineUkraine M. Kostjuk 1 6 5
WC  RusslandRussland M. Scharapowa 6 66 4     6  FrankreichFrankreich C. Garcia 6 3 7  
6  FrankreichFrankreich C. Garcia 3 7 6     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Vandeweghe 62 4
5  TschechienTschechien Ka. Plíšková 6 6       5  TschechienTschechien Ka. Plíšková 7 6
 NiederlandeNiederlande K. Bertens 2 2     5  TschechienTschechien Ka. Plíšková 7 6
Q  RusslandRussland W. Kudermetowa 7 6     Q  RusslandRussland W. Kudermetowa 64 3  
 SpanienSpanien C. Suárez Navarro 65 2     5  TschechienTschechien Ka. Plíšková 5 7 6
LL  DeutschlandDeutschland C. Witthöft 3 2       4  LettlandLettland J. Ostapenko 7 5 4  
Q  KasachstanKasachstan S. Dijas 6 6     Q  KasachstanKasachstan S. Dijas 3 0
  4  LettlandLettland J. Ostapenko 6 6  
    5  TschechienTschechien Ka. Plíšková 6 6
8  TschechienTschechien P. Kvitová 3 2        EstlandEstland A. Kontaveit 4 2  
 DeutschlandDeutschland A. Kerber 6 6      DeutschlandDeutschland A. Kerber 0 0 r
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic 7 63 65      EstlandEstland A. Kontaveit 6 2  
 EstlandEstland A. Kontaveit 5 7 7      EstlandEstland A. Kontaveit 7 66 6
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Keys 67 7 4        RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 5 7 4  
 RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 7 5 6      RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 7
  2  SpanienSpanien G. Muguruza 5 r  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SlowenienSlowenien Andreja Klepač
SpanienSpanien María José Martínez Sánchez
Halbfinale
02. RusslandRussland Alla Kudrjawzewa
TschechienTschechien Andrea Sestini Hlaváčková
1. Runde
03. NiederlandeNiederlande Kiki Bertens
NiederlandeNiederlande Demi Schuurs
Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raquel Atawo
DeutschlandDeutschland Anna-Lena Grönefeld
Sieg

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SlowenienSlowenien A. Klepač
 SpanienSpanien M. J. Martínez Sánchez
3 6 [10]        
 UkraineUkraine N. Kitschenok
 AustralienAustralien An. Rodionowa
6 2 [3]     1  SlowenienSlowenien A. Klepač
 SpanienSpanien M. J. Martínez Sánchez
6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Vandeweghe
7 7    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Vandeweghe
2 2  
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
 SlowenienSlowenien K. Srebotnik
63 5       1  SlowenienSlowenien A. Klepač
 SpanienSpanien M. J. Martínez Sánchez
5 3  
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Atawo
 DeutschlandDeutschland A.-L. Grönefeld
7 3 [10]     4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Atawo
 DeutschlandDeutschland A.-L. Grönefeld
7 6  
 AustralienAustralien M. Adamczak
 UkraineUkraine L. Kitschenok
67 6 [1]     4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Atawo
 DeutschlandDeutschland A.-L. Grönefeld
6 7  
 DeutschlandDeutschland A. Lottner
 DeutschlandDeutschland L. Rüffer
62 6 [2]    LettlandLettland J. Ostapenko
 UkraineUkraine O. Sawtschuk
1 610  
 LettlandLettland J. Ostapenko
 UkraineUkraine O. Sawtschuk
7 2 [10]       4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Atawo
 DeutschlandDeutschland A.-L. Grönefeld
6 65 [10]
 RumänienRumänien M. Buzărnescu
 FrankreichFrankreich A. Cornet
6 5 [4]      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Melichar
 TschechienTschechien K. Peschke
4 7 [5]
 RusslandRussland W. Kudermetowa
 WeissrusslandWeißrussland L. Marosawa
1 7 [10]      RusslandRussland W. Kudermetowa
 WeissrusslandWeißrussland L. Marosawa
6 7    
 JapanJapan S. Aoyama
 JapanJapan M. Katō
1 2   3  NiederlandeNiederlande K. Bertens
 NiederlandeNiederlande D. Schuurs
1 5  
3  NiederlandeNiederlande K. Bertens
 NiederlandeNiederlande D. Schuurs
6 6        RusslandRussland W. Kudermetowa
 WeissrusslandWeißrussland L. Marosawa
3 5
 PolenPolen A. Rosolska
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Spears
6 3 [10]      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Melichar
 TschechienTschechien K. Peschke
6 7  
 DeutschlandDeutschland C. Witthöft
 DeutschlandDeutschland A. Zaja
3 6 [7]      PolenPolen A. Rosolska
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Spears
4 4  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Melichar
 TschechienTschechien K. Peschke
7 3 [11]    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Melichar
 TschechienTschechien K. Peschke
6 6  
2  RusslandRussland A. Kudrjawzewa
 TschechienTschechien A. Sestini Hlaváčková
64 6 [9]    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Porsche Tennis Grand Prix 2018. porsche.de, abgerufen am 23. April 2018.