Porsche Tennis Grand Prix 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Porsche Tennis Grand Prix 2015
Logo des Turniers „Porsche Tennis Grand Prix 2015“
Datum 20.4.2015 – 26.4.2015
Auflage 10
Navigation 2014 ◄ 2015 ► 2016
WTA Tour
Austragungsort Stuttgart
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 1051
Kategorie WTA Premier
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 731.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) RusslandRussland Marija Scharapowa
Vorjahressieger (Doppel) ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Angelique Kerber
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bethanie Mattek-Sands
TschechienTschechien Lucie Šafářová
Turnierdirektor Markus Günthardt
Turnier-Supervisor Laura Ceccarelli
Letzte direkte Annahme Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Madison Brengle (46)
Spielervertreter KroatienKroatien Darija Jurak
Stand: 26. April 2015

Der Porsche Tennis Grand Prix 2015 war ein Damen-Sandplatzturnier in Stuttgart. Das WTA-Turnier der Kategorie Premier war Teil der WTA Tour 2015 und fand vom 20. bis zum 26. April 2015 statt.

Titelverteidigerinnen waren im Einzel Marija Scharapowa und im Doppel die Paarung Sara Errani/Roberta Vinci.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für den Porsche Tennis Grand Prix 2015 fand vom 18. bis 20. April 2015 statt. Ausgespielt wurden vier Plätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld berechtigten.

Die folgenden vier Qualifikantinnen hatten sich durchgesetzt, dazu noch drei Lucky Loser:

Qualifikantinnen Lucky Loser
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bethanie Mattek-Sands Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexa Glatch
RusslandRussland Jewgenija Rodina RusslandRussland Marina Melnikowa
UkraineUkraine Kateryna Bondarenko ItalienItalien Alberta Brianti
KroatienKroatien Petra Martić

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. RusslandRussland Marija Scharapowa Achtelfinale
02. RumänienRumänien Simona Halep Halbfinale
03. TschechienTschechien Petra Kvitová Achtelfinale
04. DanemarkDänemark Caroline Wozniacki Finale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. SerbienSerbien Ana Ivanović 1. Runde

06. RusslandRussland Jekaterina Makarowa Viertelfinale

07. PolenPolen Agnieszka Radwańska 1. Runde

08. SpanienSpanien Carla Suárez Navarro Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  RusslandRussland M. Scharapowa 6 5 1
LL  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Glatch 2 5      DeutschlandDeutschland A. Kerber 2 7 6  
 DeutschlandDeutschland A. Kerber 6 7      DeutschlandDeutschland A. Kerber 6 6
Q  KroatienKroatien P. Martić 4 2       6  RusslandRussland J. Makarowa 3 2  
LL  RusslandRussland M. Melnikowa 6 6     LL  RusslandRussland M. Melnikowa 2 3
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands 4 63     6  RusslandRussland J. Makarowa 6 6  
6  RusslandRussland J. Makarowa 6 7      DeutschlandDeutschland A. Kerber 6 6
       Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Brengle 3 1  
  3  TschechienTschechien P. Kvitová 3 62
LL  ItalienItalien A. Brianti 4 4      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Brengle 6 7  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Brengle 6 6      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Brengle 3 6 6
WC  DeutschlandDeutschland C. Witthöft 7 6        FrankreichFrankreich C. Garcia 6 3 3  
 DeutschlandDeutschland M. Barthel 5 3     WC  DeutschlandDeutschland C. Witthöft 64 2
 FrankreichFrankreich C. Garcia 7 6      FrankreichFrankreich C. Garcia 7 6  
5  SerbienSerbien A. Ivanović 66 4      DeutschlandDeutschland A. Kerber 3 6 7
8  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 6 65 6       4  DanemarkDänemark C. Wozniacki 6 1 5
Q  RusslandRussland J. Rodina 2 7 4     8  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 6 7
WC  DeutschlandDeutschland J. Görges 6 3 5      SchweizSchweiz B. Bencic 4 61  
 SchweizSchweiz B. Bencic 3 6 7     8  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 0 3
Q  UkraineUkraine K. Bondarenko 68 4       4  DanemarkDänemark C. Wozniacki 6 6  
 TschechienTschechien L. Šafářová 7 6      TschechienTschechien L. Šafářová 65 1
  4  DanemarkDänemark C. Wozniacki 7 6  
    4  DanemarkDänemark C. Wozniacki 7 5 6
7  PolenPolen A. Radwańska 68 4       2  RumänienRumänien S. Halep 5 7 2  
 ItalienItalien S. Errani 7 6      ItalienItalien S. Errani 6 6
 DeutschlandDeutschland S. Lisicki 0 0      KasachstanKasachstan Z. Diyas 4 1  
 KasachstanKasachstan Z. Diyas 6 6      ItalienItalien S. Errani 4 4
 TschechienTschechien B. Strýcová 1 4       2  RumänienRumänien S. Halep 6 6  
 SpanienSpanien G. Muguruza 6 6      SpanienSpanien G. Muguruza 6 1 3
  2  RumänienRumänien S. Halep 3 6 6  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SchweizSchweiz Martina Hingis
IndienIndien Sania Mirza
1. Runde
02. FrankreichFrankreich Caroline Garcia
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
Finale
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bethanie Mattek-Sands
TschechienTschechien Lucie Šafářová
Sieg
04. PolenPolen Klaudia Jans-Ignacik
SlowenienSlowenien Andreja Klepač
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SchweizSchweiz M. Hingis
 IndienIndien S. Mirza
3 3        
 KroatienKroatien P. Martić
 LiechtensteinLiechtenstein S. Vogt
6 6      KroatienKroatien P. Martić
 LiechtensteinLiechtenstein S. Vogt
6 3 [11]  
 KroatienKroatien D. Jurak
 TschechienTschechien B. Krejčíková
3 6 [5]    DeutschlandDeutschland J. Görges
 DeutschlandDeutschland S. Lisicki
3 6 [9]  
 DeutschlandDeutschland J. Görges
 DeutschlandDeutschland S. Lisicki
6 3 [10]        KroatienKroatien P. Martić
 LiechtensteinLiechtenstein S. Vogt
6 3 [0]  
3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands
 TschechienTschechien L. Šafářová
6 6     3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands
 TschechienTschechien L. Šafářová
4 6 [10]  
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Rae
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Smith
2 1     3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands
 TschechienTschechien L. Šafářová
6 6  
 SlowakeiSlowakei J. Husárová
 PolenPolen P. Kania
6 6    SlowakeiSlowakei J. Husárová
 PolenPolen P. Kania
1 3  
 DeutschlandDeutschland M. Barthel
 LuxemburgLuxemburg M. Minella
2 1       3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands
 TschechienTschechien L. Šafářová
6 6
 TschechienTschechien E. Hrdinová
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Melichar
2 2     2  FrankreichFrankreich C. Garcia
 SlowenienSlowenien K. Srebotnik
4 3
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
 PolenPolen A. Rosolska
6 6      SpanienSpanien A. Parra Santonja
 PolenPolen A. Rosolska
3 6 [10]    
 GeorgienGeorgien O. Kalaschnikowa
 TschechienTschechien K. Siniaková
4 0   4  PolenPolen K. Jans-Ignacik
 SlowenienSlowenien A. Klepač
6 4 [3]  
4  PolenPolen K. Jans-Ignacik
 SlowenienSlowenien A. Klepač
6 6        SpanienSpanien A. Parra Santonja
 PolenPolen A. Rosolska
3 1
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh C.-w. Chan
 China VolksrepublikVolksrepublik China C. Liang
6 5 [10]     2  FrankreichFrankreich C. Garcia
 SlowenienSlowenien K. Srebotnik
6 6  
WC  SchweizSchweiz B. Bencic
 RumänienRumänien S. Halep
1 7 [8]      Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh C.-w. Chan
 China VolksrepublikVolksrepublik China C. Liang
1 0  
WC  DeutschlandDeutschland A. Lottner
 DeutschlandDeutschland C. Witthöft
3 3   2  FrankreichFrankreich C. Garcia
 SlowenienSlowenien K. Srebotnik
6 6  
2  FrankreichFrankreich C. Garcia
 SlowenienSlowenien K. Srebotnik
6 6    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]