Saint-Martin-de-Varreville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Martin-de-Varreville
Saint-Martin-de-Varreville (Frankreich)
Saint-Martin-de-Varreville
Region Basse-Normandie
Département Manche
Arrondissement Cherbourg
Kanton Sainte-Mère-Église
Koordinaten 49° 26′ N, 1° 14′ W49.426388888889-1.237222222222222Koordinaten: 49° 26′ N, 1° 14′ W
Höhe 0–41 m
Fläche 8,36 km²
Einwohner 211 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km²
Postleitzahl 50480
INSEE-Code

Saint-Martin-de-Varreville ist eine französische Gemeinde mit 211 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Manche in der Region Basse-Normandie. Das Dorf liegt auf der Halbinsel Cotentin. Der Deckname Utah Beach umfasste während des Zweiten Weltkrieges einen Küstenabschnitt von Saint-Martin-de-Varreville. Bekannt wurde es dadurch, dass drei amerikanische Fallschirmjäger sich in die gleichnamige Saint-Martin Kirche begeben mussten, um an Verbandszeug der Deutschen zu kommen, die darin ein kleines Lazarett aufgeschlagen hatten. So konnten die Amerikaner drei ihrer Verwundeten Kameraden helfen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1793 1901 1962 1968 1975 1982 1990 1999
413 297 238 229 183 178 169 155

Weblinks[Bearbeiten]