Sottevast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sottevast
Wappen von Sottevast
Sottevast (Frankreich)
Sottevast
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Cherbourg
Kanton Bricquebec
Gemeindeverband Cotentin
Koordinaten 49° 31′ N, 1° 36′ WKoordinaten: 49° 31′ N, 1° 36′ W
Höhe 30–147 m
Fläche 10,82 km2
Einwohner 1.352 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 125 Einw./km2
Postleitzahl 50260
INSEE-Code
Website http://www.ville-sottevast.fr/

Sottevast ist eine französische Stadt mit 1.352 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Manche in der Region Normandie. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Cherbourg und zum Kanton Bricquebec. Die Einwohner nennen sich Sottevastais.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sottevast befindet sich etwa 14 Kilometer südsüdöstlich von Cherbourg-Octeville am Douve im Zentrum der Halbinsel Cotentin. Umgeben wird Sottevast von den Nachbargemeinden Brix im Norden und Osten, Négreville im Südosten, Rocheville und Saint-Martin-le-Hébert im Süden, Bricquebec im Südwesten sowie Rauville-la-Bigot im Westen und Nordwesten. Der Bahnhof der Gemeinde befindet sich an der Bahnstrecke Lison–Lamballe und an der Bahnstrecke Mantes-la-Jolie–Cherbourg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Zweiten Weltkriegs wurden hier von der deutschen Armee Vergeltungswaffen gelagert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 818 725 729 919 1.146 1.196 1.312 1.333
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kloster Sainte-Suzanne aus dem 15. Jahrhundert mit Kapelle, Monument historique seit 1973
  • Kirche Saint-Hermeland, Monument historique
  • Schloss Sottevast aus dem 18. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sottevast – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien