Savoca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Savoca
Kein Wappen vorhanden.
Savoca (Italien)
Savoca
Staat Italien
Region Sizilien
Metropolitanstadt Messina (ME)
Lokale Bezeichnung Sàvuca
Koordinaten 37° 57′ N, 15° 20′ OKoordinaten: 37° 57′ 0″ N, 15° 20′ 0″ O
Höhe 330 m s.l.m.
Fläche 8 km²
Einwohner 1.707 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 213 Einw./km²
Postleitzahl 98038
Vorwahl 0942
ISTAT-Nummer 083093
Volksbezeichnung Savocesi
Schutzpatron Santa Lucia
Website Savoca

Savoca ist eine italienische Gemeinde in der Metropolitanstadt Messina in der autonomen Region Sizilien mit 1707 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia[2] (Die schönsten Orte Italiens).

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Savoca liegt 39 km südwestlich von Messina. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft (Zitrusfrüchte, Oliven und Obst).

Die Nachbargemeinden sind Casalvecchio Siculo, Forza d’Agrò, Furci Siculo, Sant’Alessio Siculo und Santa Teresa di Riva.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1132 gründete Roger II. hier eine normannische Siedlung. Das Dorf Savoca ist seit 1415 bekannt. Der Name des Ortes stammt von sambuchi, dem schwarzen Holunder ab.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Maria SS. Assunta, eine Pfarrkirche, erbaut 1500; von ihr hat man eine weite Aussicht auf die Küste und das Meer
  • Kirche St.Nicolò aus dem 16. Jahrhundert, die Kirche wird auch Santa Lucia genannt
  • Kirche San Michele aus dem 15. Jahrhundert

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Savoca war Drehort für mehrere Szenen der Filmtrilogie Der Pate unter der Regie von Francis Ford Coppola.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Savoca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. I borghi più belli d’Italia. Borghipiubelliditalia.it; abgerufen am 9. Juni 2017 (italienisch).