Scaletta Zanclea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scaletta Zanclea
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Scaletta Zanclea (Italien)
Scaletta Zanclea
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Messina (ME)
Lokale Bezeichnung: Scal(i)etta
Koordinaten: 38° 3′ N, 15° 28′ O38.0515.4666666666678Koordinaten: 38° 3′ 0″ N, 15° 28′ 0″ O
Höhe: m s.l.m.
Fläche: 5 km²
Einwohner: 2.194 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 439 Einw./km²
Postleitzahl: 98029
Vorwahl: 090
ISTAT-Nummer: 083094
Volksbezeichnung: Scalettesi
Schutzpatron: Santa Maria del Carmelo

Scaletta Zanclea ist eine Stadt der Provinz Messina in der Region Sizilien in Italien mit 2194 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Schloss der Fürsten Ruffo in Scaletta

Lage und Daten[Bearbeiten]

Scaletta Zanclea liegt 17 km südwestlich von Messina und besteht aus den Ortsteilen Scaletta Marina, Scaletta Superiore, Guidomandri Marina und Guidomandri Superiore. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft und der Industrie in Messina.

Scaletta Zanclea liegt an der Autobahn A18 / E45, die nächste Ausfahrt heißt Messina Sud / Tremestieri und ist etwa 13 km entfernt. Vom Bahnhof Scaletta Zanclea fährt die Bahn 20 Minuten nach Messina und über Taormina etwa 1 Stunde 40 Minuten nach Catania.

Die Nachbargemeinden sind: Itala und Messina.

Name[Bearbeiten]

Scaletta (deutsch 'Treppchen') beschreibt den stufenartige Anstieg der Ortslage vom Meer bis zum Schloss, Zanclea bezieht sich als Adjektiv (deutsch etwa "zanklisch") auf Zankle, den ersten griechischen Namen des benachbarten Messina, und dient damit zur Unterscheidung von anderen italienischen Orten mit Namen Scaletta.

Geschichte[Bearbeiten]

Der älteste Ortsteil Scaletta Superiore ist um das Schloss ab dem 16. Jahrhundert entstanden. Von 1928 bis 1947 gehörte auch das südlich benachbarte Itala zur politischen Gemeinde.

Am 1. Oktober 2009 wurde auch Scaletta Zanclea durch Erdrutsche infolge einer Unwetterkatastrophe stark in Mitleidenschaft gezogen; mehr als 30 Menschen fanden dabei den Tod.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Schloss der Familie Ruffo, Fürsten von Scaletta, im Ortsteil Scaletta Superiore, erbaut vom 13. bis 17. Jahrhundert (s. Bild) mit kulturhistorischen Sammlungen.
  • Die Kirche San Nicolò aus dem 17. Jahrhundert

Bei der Unwetterkatastrophe 2009 wurde der kulturhistorisch wertvolle Palazzotto Ruffo im Ortsteil Scaletta Marina zerstört.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Messina, un inferno di fango. Almeno 18 morti, oltre 30 dispersi, La Repubblica, 2. Oktober 2009 (italienisch)