Autotrix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autotrix war eine britische Automarke, die zwischen 1911 und 1914 auf dem Markt war. Hersteller war Edmunds and Wadden aus Weybridge (Surrey).

Im Angebot standen dreirädrige Cyclecars[1]. Es gab zwei Versionen dieses Autos, beide mit luftgekühlten V2-Motoren von J.A.P.. Der kleinere Wagen besaß einen 4 bhp-(2,9 kW)-Motor und Riemenantrieb zur Hinterachse. Der größere konnte mit 9 bhp (6,6 kW) und Kettenantrieb aufwarten. Für diese größere Ausführung gab es alternativ auch noch einen wassergekühlten 6 bhp-(4,4 kW)-Motor von den Fafnir-Werken.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 1 A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. 2001.