Mead & Deakin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mead & Deakin
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1913
Auflösung 1915
Sitz Tyseley bei Birmingham, Vereinigtes Königreich
Branche Automobilhersteller

Mead & Deakin war ein britischer Automobilhersteller in Tyseley bei Birmingham. Von 1913 bis 1915 wurden dort Kleinwagen unter de Namen Medea und Media gebaut.

1913 wurde der Medea 8 hp vorgestellt, ein Cyclecar[1], das einen Reihenzweizylindermotor mit 1,0 l Hubraum besaß.

1914 folgte der etwas größere Medea 8/10 hp. Das Leichtfahrzeug war mit einem Vierzylinder-Reihenmotor mit 1,1 l Hubraum ausgestattet. Mit geringfügig vergrößertem Hubraum wurde der Wagen bis 1915 gebaut.

Dann machte der Erste Weltkrieg der Fertigung den Garaus. Nach dem Krieg baute die gleiche Firma als Rhode Motor Co. das Leichtautomobil Rhode.

Modelle[Bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Hubraum Radstand
8 hp 1913 2 Reihe 964 cm³
8/10 hp 1914–1915 4 Reihe 1094–1131 cm³

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 2 G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • David Culshaw & Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing plc. Dorchester (1999). ISBN 1-874105-93-6

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. 2001.