Being for the Benefit of Mr. Kite!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Being for the Benefit of Mr. Kite!
The Beatles
Veröffentlichung

1. Juni 1967

Genre(s) Popsong
Autor(en) Lennon/McCartney
Album Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band

Being for the Benefit of Mr. Kite! (dt.: ‚Zum Nutzen von Mr. Kite‘) ist ein Lied der Beatles, das 1967 als siebenter Titel auf der LP Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band veröffentlicht wurde. Es schließt die erste Seite der LP ab.

Diese John Lennon-Komposition wurde am 17. Februar und vom 28. bis zum 30. März 1967 in den Abbey Road Studios aufgenommen. Als Copyright-Inhaber sind Lennon/McCartney angegeben.

Während der Dreharbeiten zum Werbefilm von Strawberry Fields Forever am 31. Januar 1967 in Sevenoaks (Kent) entdeckte John Lennon in einem Antiquitätenladen ein altes Plakat für Pablo Fanques Circus Royal und kaufte es. Aus dessen Text entwickelte er das Lied.[1]

Lennon schwebte eine echte Kirmesstimmung vor. Im Archiv der Abbey Road Studios fanden sich Tonbänder mit Ausschnitten von Märschen, gespielt von Dampf- und Jahrmarktsorgeln. Kopien dieser Bänder wurden vom Toningenieur Geoff Emerick in kleine Fitzel zerschnitten und willkürlich wieder zusammengeklebt. Heraus kam dabei eine chaotische Klangcollage, die Lennon gefiel. Teile dieses Bandes wurden unter das Ende des Liedes gemischt und lassen es ausklingen.[2]

Bei Being for the Benefit of Mr.Kite! wollte Lennon „…, dass man das Sägemehl förmlich riechen könne“. Solche Äußerungen waren typisch für ihn. An Produzent George Martin und Toningenieur Geoff Emerick lag es dann, diese Wünsche umzusetzen. Emerick war immer sehr bemüht, die Aufnahmen nach den Vorstellungen der Beatles zu realisieren.[3]

Dennoch war Lennon mit dem Endprodukt nicht ganz zufrieden, weil er das Lied für kein Ergebnis echter Arbeit hielt, was er 1967 dem Beatles-Biografen Hunter Davies gegenüber äußerte. Im Laufe der Zeit revidierte er sein Urteil, und in einem Interview für das Playboy-Magazin aus dem Jahr 1980 bezeichnete er das Lied als "cosmically beautiful … The song is pure, like a painting, a pure watercolour.“[4]

Der Text des Plakates[Bearbeiten]

Plakat für Pablo Fanques Zirkus, das John Lennon inspirierte

PABLO FANQUE’S CIRCUS ROYAL
Town-Meadows, Rochdale

Grandest Night of the Season!
and positively the
LAST NIGHT BUT THREE!
being for the
BENEFIT OF MR.KITE,
(late of Well’s Circus) and
Mr. J. Henderson,
the celebrated somerset-thrower!
Wire dancer, vaulter, rider, etc.
On TUESDAY Evening, February 14, 1843

Mssrs. Kite and Henderson, in announcing the
following Entertainments ensure
the Public that this Night’s Production will be
one of the most splendid ever produced in this Town,
having been some days in preparation.

Mr. Kite will, for this night only, introduce the celebrated
HORSE ZANTHUS!
Well known to be one of the best Broke horses
IN THE WORLD!!!

Mr. HENDERSON will undertake the arduous Task of
THROWING TWENTY-ONE SOMERSETS,
on the solid ground.
Mr. KITE will appear, for the first time this season,
On The Tight Rope,
When Two Gentlemen Amateurs of this Town will
perform with him.
Mr. HENDERSON will, for the first time in Rochdale,
introduce his extraordinary
TRAMPOLINE LEAPS and SOMERSETS!
Over Men & Horses, through Hoops, over Garters
and lastly through a Hogshead of
REAL FIRE! In this branch of the profession
Mr. H challenges THE WORLD!

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mark Lewisohn: The Complete Beatles Recording Sessions. Hamlyn, London 1988. S. 98
  2. George Martin: Summer of Love. Macmillan, London 1994. S. 90–93
  3. Geoff Emerick: Here, There and Everywhere. Gotham Books, New York 2007. S. 167
  4. Steve Turner: A Hard Day’s Write. HarperCollins, New York 2005. S. 128