Free as a Bird

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Lied Free as a Bird der Beatles; für das Supertramp-Album siehe Free as a Bird (Album).
Free as a Bird
The Beatles
Veröffentlichung 20. November 1995
Länge 4:26
Genre(s) Popsong
Autor(en) John Lennon / Paul McCartney / George Harrison / Ringo Starr
Album Anthology 1

Free as a Bird (dt.: ‚Frei wie ein Vogel‘) ist ein Lied, das als virtuelle Wiedervereinigung der britischen Rockband The Beatles im November 1995 auf dem Album Anthology 1 veröffentlicht wurde. Im Dezember 1995 erschien das Lied außerdem als Single.[1]

Ursprung[Bearbeiten]

Der Ursprung von Free as a Bird ist eine unvollendet gebliebene Komposition von John Lennon. Er hatte sie – vermutlich im Jahr 1977 – privat in New York auf eine normale Audiokassette aufgenommen. Bei dieser Aufnahme begleitete er sich selbst ausschließlich auf einem Klavier. John Lennon konnte das Lied bis zu seinem Tod im Jahr 1980 nicht mehr vollenden. Insbesondere im Mittelteil fehlten noch einige Textzeilen und Harmonien.[2]

Im Januar 1994 übergab Lennons Witwe Yoko Ono den verbliebenen Beatles Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr die Kassette, damit diese die Aufnahme beenden beziehungsweise vervollständigen konnten. Als Co-Produzenten baten sie Jeff Lynne dazu.[3]

Aufnahme[Bearbeiten]

Die drei zu diesem Zeitpunkt noch lebenden Beatles nahmen sich nach eigenen Aussagen vor, bei der Aufnahmen von Free as a Bird so zu tun, als wäre Lennon nach begonnener Arbeit in den Urlaub gefahren und hätte ihnen die Vollendung des Liedes überlassen.[2]

“Let’s pretend John’s gone on holiday, and he sent us a cassette and said ‘finish this up, I trust you, just do your stuff on it, finish it up for me.’”

Paul McCartney[2]

Die endgültigen Aufnahmen fanden im Februar und März 1994 statt. Zunächst musste Lennons ursprüngliche Kassetten-Aufnahme klanglich überarbeitet und taktgenau umgeschnitten werden. Nach dieser aufwendigen Arbeit fügten McCartney, Harrison und Starr die Aufnahmen ihrer Instrumente (elektrische und akustische Gitarren, Bass, Klavier und Schlagzeug) hinzu. Den von Lennon unvollständig hinterlassenen Mittelteil füllten sie mit neu geschriebenem Text und neuer Melodie.[2]

Das Lied endet mit einem leicht psychedelisch klingenden Outro, in dem unter anderem eine Ukulele zu hören ist. In das Outro wurde ein rückwärts abgespieltes Zitat von John Lennon eingebaut, das richtig herum abgespielt den Satz “Turned out nice again” ergibt. Dieser Spruch wird dem britischen Sänger George Formby zugeschrieben, den Harrison und Lennon bewunderten.[4]

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Free as a Bird erschien zunächst im November 1995 als erstes Stück des Albums Anthology. Im Dezember 1995 wurde es als Single in unterschiedlichen Formaten veröffentlicht. Zunächst erschien es auf CD und Kassette, eine Woche später auf Schallplatte. Neben Free as a Bird enthielten alle Formate das Stück Christmas Time (Is Here Again), das ursprünglich 1967 auf einer Weihnachtsschallplatte für Mitglieder des Beatles-Fanclubs enthalten war. Die CD-Single enthielt außerdem zwei weitere bis dato unveröffentlichte Stücke der Beatles. Zum einen eine alternative Version des Lieds I Saw Her Standing There, zum anderen eine alternative Fassung von This Boy. In Großbritannien erreichte die Single Platz zwei der Singlecharts; in den USA den sechsten Platz der Billboard Hot 100 .[1] In Deutschland war Platz 37 die beste Platzierung.

Video[Bearbeiten]

Zu dem Lied produzierten Vincent Joilet und Joe Pytka ein Video, in dem aus der Sicht eines fliegenden Vogels verschiedene Orte zu sehen sind, die für unzählige Bezüge zu Beatles-Liedern speziell hergerichtet wurden. Das Video gewann 1997 einen Grammy in der Kategorie Grammy Award for Best Short Form Music Video.

Einzelne Bezüge im Video zu Free as a Bird [5][Bearbeiten]

  • Zu Beginn des Songs ist ein Vogelflattern wie in Across the Universe (Wildlife-Version) zu hören,
  • es sind Kinderbilder der Beatles zu sehen,
  • die Liverpooler Docks in Erinnerung an John Lennons Vater,
  • die Hafenarbeiter: “[…] they run and hide their heads […]” – Textzeile aus Rain,
  • ein Auftritt der Beatles im Cavern Club in Liverpool,
  • Strawberry Fields von Strawberry Fields Forever,
  • ein altenglischer Schäferhund rennt durchs Bild (Paul McCartney hatte einen: Martha My Dear),
  • eine Frau läuft auf einer Long and Winding Road,
  • rennende Kinder von Lady Madonna – (“[…] see how they run”),
  • ein Lieferwagen mit der Aufschrift „Egg. Co.“ und ein Eiermann von I Am the Walrus,
  • zwei Männer, die wie Beamte aussehen von Taxman, streifen das Bild,
  • das „Poppy Girl“ von Penny Lane,
  • der Friseur hat ein Foto der Beatles im Schaufenster von Penny Lane,
  • auf der Fensterbank ist für einen kurzen Moment eine Eidechse zu sehen (“[…] like a lizard on a window pane […]” aus Happiness Is a Warm Gun)
  • zwei Frauen verlassen einen Laden, eine von ihnen ist Polythene Pam,
  • ein Junge flüstert seiner Freundin etwas ins Ohr, eine Anspielung auf Do You Want to Know a Secret,
  • zwei Menschen sitzen im Auto: Drive My Car,
  • das Anthology-Album-Cover in einem Schaufenster,
  • eine Geburtstagstorte von Birthday mit der Zahl 64 aus When I’m Sixty-Four,
  • ein Schild mit der Aufschrift Dr. Robert,
  • eine Menschenmenge und der Verkehrsunfall (“A crowd of people […] He blew his mind out in a car” aus A Day in the Life),
  • ein Feuerwehrauto von Penny Lane – (“He likes to keep his Fire Engine clean”),
  • “Pretty little policemen in a row” aus I Am the Walrus,
  • eine Helter-Skelter-Rutschbahn aus Helter Skelter,
  • ein Drachen (englisch: kite) aus Being for the Benefit of Mr. Kite!,
  • jemand verschwindet über eine Leiter in einem Fenster aus She Came in Through The Bathroom Window,
  • eine große Sonnenblume (“Everyone smiles as you drift past the flowers, that grow so incredibly high” aus Lucy in the Sky with Diamonds),
  • Kinder mit Schweinemasken, inspiriert von Piggies,
  • ein Schriftsteller arbeitend am Schreibtisch, inspiriert von Paperback Writer,
  • die Uhr zeigt 10:09 Uhr – One After 909,
  • grüne Äpfel in einer Obstschale als Symbol für ihr Plattenlabel Apple Records,
  • im Fernsehen laufen die Beatles während ihres Auftritts in der Ed Sullivan Show,
  • eine Zeitung mit der Überschrift “4,000 Holes Found In Blackburn, Lancashire” aus A Day in the Life,
  • ein Porträt der Queen, inspiriert von Her Majesty,
  • ein Mann repariert ein Dach wie in Fixing a Hole,
  • ein „Blue Meanie“ aus dem Film Yellow Submarine guckt aus einem Loch in der Straße (“ […] sleeps in a hole in the road […]” aus Mean Mr. Mustard),
  • ein Affe auf einem Hausdach: Everybody’s Got Something to Hide Except Me and My Monkey,
  • auf der linken Straßenseite wird eine Bulldogge spazieren geführt: Hey Bulldog,
  • ein „Newspaper Taxi“ wie in Lucy in the Sky With Diamonds fährt die Straße herauf,
  • eine Frau verschwindet mit dem Taxi: She’s Leaving Home,
  • ein Mann mit Jagdgewehr und Tropenhelm (Bungalow Bill oder auch Happiness Is a Warm Gun)
  • ein Bild von Mao wird im Hintergrund vorbeigetragen: “But if you go carrying pictures of chairman Mao” aus Revolution,
  • John Lennon und Yoko Ono tanzen den Walzer zu I Me Mine und The Ballad of John and Yoko,
  • der Bus der Magical Mystery Tour am Ende der Straße,
  • ein Elefant aus The Continuing Story of Bungalow Bill,
  • der ehemalige Beatles-Bassist Stuart Sutcliffe ist im Hotel zu sehen,
  • reflektierendes Sonnenlicht erinnert an Here Comes the Sun und Good Day Sunshine,
  • alle möglichen Personen des Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band-Album-Covers,
  • ein Grabstein mit der Aufschrift Eleanor Rigby,
  • Father McKenzie aus Eleanor Rigby tritt von ihrem Grabstein zurück,
  • Paul McCartney auf einem kleinen Hügel von The Fool on the Hill,
  • ein Mädchen allein mit einem Koffer wie in She’s Leaving Home ,
  • der Zebrastreifen vom Abbey Road-Album-Cover,
  • eine Politesse an der linken Seite der Straße von Lovely Rita.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Bruce Spizer: The Beatles on Apple Records. New Orleans: 498 Productions, 2003. S. 280.
  2. a b c d Bruce Spizer: The Beatles on Apple Records. New Orleans: 498 Productions, 2003. S. 262.
  3. Walter Everett: The Beatles as Musicians. Revolver through the Anthology. New York: Oxford University Press, 1999. S. 286 f.
  4. Walter Everett: The Beatles as Musicians. Revolver through the Anthology. New York: Oxford University Press, 1999. S. 288 f.
  5. Free As A Bird References. Zugriff am 9. Mai 2011.