Département Vienne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vienne
Wappen des Departements Vienne
Finistère Côtes-d’Armor Ille-et-Vilaine Morbihan Loire-Atlantique Vendée Manche Mayenne Orne Calvados Maine-et-Loire Sarthe Indre-et-Loire Vienne Deux-Sèvres Indre Loir-et-Cher Eure Eure-et-Loir Seine-Maritime Oise Aisne Somme Pas-de-Calais Nord Ardennes Marne Meuse Meurthe-et-Moselle Haute-Marne Vosges Moselle Haut-Rhin Bas-Rhin Territoire de Belfort Cher Loiret Yonne Aube Côte-d’Or Nièvre Haute-Saône Essonne Yvelines Seine-et-Marne Val-d’Oise Hauts-de-Seine Val-de-Marne Seine-Saint-Denis Paris Doubs Jura Saône-et-Loire Allier Creuse Haute-Vienne Charente Charente-Maritime Corrèze Dordogne Gironde Puy-de-Dôme Loire Rhône Ain Haute-Savoie Cantal Lot Savoie Haute-Loire Isère Ardèche Landes Lot-et-Garonne Hautes-Alpes Drôme Alpes-Maritimes Var Alpes-de-Haute-Provence Vaucluse Bouches-du-Rhône Gard Hérault Lozère Aveyron Tarn Tarn-et-Garonne Gers Pyrènèes-Atlantiques Hautes-Pyrénées Aude Pyrénées-Orientales Haute-Garonne Ariège Haute-Corse Corse-du-Sud Vereinigtes Königreich Andorra Guernsey Jersey Niederlande Belgien Luxemburg Deutschland Liechtenstein Monaco Österreich Schweiz Italien SpanienLage des Departements Vienne in Frankreich
Über dieses Bild
Region Poitou-Charentes
Präfektur Poitiers
Unterpräfektur(en) Châtellerault
Montmorillon
Einwohner 428.447 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 61 Einw. pro km²
Fläche 6.990 km²
Arrondissements 3
Kantone 38
Gemeinden 281
Präsident des
Generalrats
Claude Bertaud[1]
ISO-3166-2-Code FR-86

Das Département Vienne [ˈvjɛn] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 86. Es liegt im Westen des Landes in der Region Poitou-Charentes und ist nach dem Fluss Vienne benannt.

Geographie[Bearbeiten]

Das Département Vienne grenzt im Norden an die Départements Maine-et-Loire und Indre-et-Loire, im Osten an das Département Indre, im Südosten an das Département Haute-Vienne, im Süden an das Département Charente und im Westen an das Département Deux-Sèvres.

Die namensgebende Vienne durchfliesst das Département von Süd nach Nord. Deren linker Nebenfluss Clain durchquert die Départementshauptstadt Poitiers und mündet bei der zweitgrößten Stadt Châtellerault in die Vienne. Den Osten des Départements durchzieht die Gartempe ebenfalls in südnördlicher Richtung und mündet bei La Roche-Posay in die Creuse, die daraufhin die Grenze zum Département Indre bildet, ehe sie in die Vienne einfliesst. Den äußersten Südwesten des Départements entwässert die Charente, indem sie aus Richtung Süden aus dem Département Charente übergeht und in einem u-förmigen Bogen wieder in das gleiche Département zurückfliesst.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: In Rot ein silberner Wellenpfahl, belegt mit fünf (2:1:2) schwarzgefugten, goldenen Burgen mit zwei doppelt gezinnten Flankentürmen, mittlerem erhöhtem gezinnten Torturm, schwarzen Bogenfenstern und offenem goldenem Portal.

Städte[Bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Vienne sind:

Stadt Einwohner
(2011)
Arrondissement
Poitiers 87.906 Poitiers
Châtellerault 31.902 Châtellerault
Buxerolles 10.007 Poitiers
Saint-Benoît 6.987 Poitiers
Loudun 6.904 Châtellerault
Chauvigny 6.838 Montmorillon
Montmorillon 6.319 Montmorillon
Migné-Auxances 6.008 Poitiers
Naintré 5.838 Châtellerault
Jaunay-Clan 5.866 Poitiers

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Das Département Vienne gliedert sich in 3 Arrondissements, 38 Kantone und 281 Gemeinden:

Arrondissement Einwohner
(2011)
Fläche
(km²)
Bev.Dichte
(Einw./km²)
Kantone Gemeinden
Châtellerault 111.985 2.065 54,2 12 96
Montmorillon 74.834 3.000 24,9 11 98
Poitiers 241.628 1.926 125,5 15 87

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.cg86.fr/100-l-executif.htm abgerufen am 14. August 2012

46.5813888888890.34055555555556Koordinaten: 46° 35′ N, 0° 20′ O